Kinderzähne und Süßigkeiten – Naschen ja, aber in begrenztem Umfang

Wie viel und wann dürfen Kinder naschen?

Dass Zucker zu Karies führt ist bekannt, was aber nicht heißt, dass auf Süßes verzichtet werden muß. Sie sollten jedoch darauf achten wann und wie viel Süßes verzehrt wird. Vom Forschungsinstitut für Kinderernährung wird empfohlen, dass höchstens 10% der Energiezufuhr aus „Süßem“ bestehen sollte.

Kinderzähne und Süßigkeiten © Gina Sanders - Fotolia.com

Kinderzähne und Süßigkeiten

Stellen Sie ein paar Regeln auf, damit Sie einwenig unter Kontrolle haben wie viel Süßes, ob Essen oder Getränke, in Ihrer Familie verzehrt wird. Z.B. können Sie festlegen, dass es nur einmal pro Tag einen Keks oder ein Stück Schokolade gibt, dass es  Limonade nur am Wochenende gibt, sonst ungesüßte Getränke, dass nur jeden 2. Tag Schokoaufstrich auf den Frühstückstisch kommt, dass es vor den Mahlzeiten nichts Süßes gibt, etc. Versuchen Sie die Zwischenmahlzeiten, egal ob Sie eine Süßspeise oder etwas Salziges essen, einzuschränken.
Setzen Sie Süßigkeiten nicht als Trost oder Belohnung bei Ihren Kindern ein. Bestrafen Sie Ihre Kinder aber auch nicht, indem Sie Ihnen Süßigkeiten entziehen. Achten Sie schon beim Einkauf darauf, dass Sie möglichst wenig Süßigkeiten kaufen und legen Sie daheim keinen Süßigkeiten-Vorrat an. Vermeiden Sie so gut wie möglich dass Ihre Kinder Lollies, Kaubonbons, Karamel etc., naschen, da diese Süßigkeiten sehr klebrig sind und hartnäckig an den Zähnen haften.
Klar ist, dass Ihre Kinder an manchen Tagen auch mal etwas mehr naschen, das braucht Sie aber nicht zu beunruhigen, so lange Ihre Kinder sonst eine ausgewogene Ernährung und täglich Bewegung haben.
Als Zwischenmahlzeit bietet sich auch Joghurt mit frischen Früchten oder verschiedenes frisches Obst (möglichst mundgerecht geschnitten) an. Und wie heißt es so schön: „Nach dem Essen Zähne putzen nicht vergessen“. Sofern Zähneputzen nicht möglich ist sollte der Mund mit Wasser ausgespült werden.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Kinderzähne und Süßigkeiten – Naschen ja, aber in begrenztem Umfang" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com
Weitere Themen
Thumb Namen von Nobelpreisträgern Namen von Nobelpreisträgern - Der Nobelpreis gilt als weltweit wichtigster Preis – verliehen wird die renommierte Auszeichnung [...]
Thumb Vornamen aus der Bibel Vornamen aus der Bibel - Biblische Vornamen – eine ebenso schöne wie stets aktuelle Lösung. Namen aus der Bibel sind [...]
Thumb Namen mit der Bedeutung Geschenk Gottes Namen mit der Bedeutung Geschenk Gottes - Kinder sind eine Gabe des Herrn, die Frucht des Leibes ist ein Geschenk (Ps 127,3), sagt uns die [...]
Thumb Regionale Vornamen Hitlisten Regionale Vornamen Hitlisten - Neue gesamtdeutsche Favoriten sind derzeit nicht auszumachen –allerdings existieren verschiedene [...]
Thumb Hitliste International Hitliste International - Nicht nur in Deutschland werden Listen mit den beliebtesten Vornamen des Jahres herausgegeben, auch [...]
Thumb Namen aus Grimm Märchen Namen aus Grimm Märchen - Auch die Märchen aus den Sammlungen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm haben ein [...]
Thumb Vornamen der DDR Vornamen der DDR - Mit den DDR-Vornamen ist das so eine Sache. Denn: „Es war nicht alles schlecht!“ – und die [...]
Thumb Namen, die Leben bedeuten Namen, die Leben bedeuten - Überall auf der Welt, in allen Sprachen und in allen Religionen, gibt es schöne Vornamen für [...]
Thumb Städte Städte - Vor allem im US-amerikanischen Sprachraum sind Vornamen beliebt, die ursprünglich der Name einer [...]
Thumb Hitliste Deutschland Hitliste Deutschland - Histlisten der beliebten Vornamen vom Jahr 2001 bis Heute. Ermittelt werden die populärsten Namen [...]
Top Mädchennamen 2016
1
2
3
4
5
6
7
9
10
Top Jungennamen 2016
1
2
3
4
5
6
7
8
10
DEIN FEEDBACK

Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Wünsche zu unserer Seite?
Teile uns bitte mit, wie wir unsere Webseite verbessern können.

FEEDBACK FORMULAR