Übergewicht beim Baby

Wann entsteht Übergewicht?

Babyspeck ist bei Kleinkindern völlig normal und sieht noch dazu süss aus. Dennoch fragen sich nicht wenige Eltern, ob das Kind nicht vielleicht doch zu viel für sein Alter wiegt. Hier ist es wichtig, sich umfassend mit dem Thema zu befassen, um feststellen zu können, ob ein Baby übergewichtig ist oder ob der Speck mit der Zeit von alleine wieder verschwindet.

Ist mein Baby zu dick? Worauf müssen Eltern achten?

So findet man den richtigen Kinderwagen

Übergewicht bei Babys bekämpfen

Bei Kindern ist es wie bei Erwachsenen: Werden mehr Kalorien aufgenommen, als am Tag verbraucht werden, steigt mit der Zeit das Gewicht und man nimmt zu. Gerade Kinder, die sich oft nicht genug bewegen, nehmen deutlich schneller zu als aktive Kids. Auch Babys können bereits übergewichtig sein – schuld daran ist meist aber die falsche bzw. zu reichhaltige Ernährung.

Grundsätzlich gilt ein Kind dann zu dick, wenn sein Gewicht um mehr als 20% höher ist als das durchschnittliche Gewicht gleichaltriger Kinder – natürlich kann dies nicht so einfach pauschalisiert werden, sondern hängt auch mit der individuellen Körpergrösse zusammen. Nicht umsonst sollten Eltern es nicht versäumen, ihr Kind regelmässig beim Kinderarzt wiegen zu lassen. So lässt sich der Gewichtsverlauf dokumentieren und es kann rechtzeitig eingriffen werden, falls der Verlauf nicht normal ist.

Auch der BMI (Body Mass Index) kann dabei helfen, festzustellen, ob ein Kleinkind übergewichtig ist oder lediglich Babyspeck hat: Er zeigt an, inwiefern sich die Körpergrösse zum Körpergewicht verhält. Grundsätzlich gilt hier: Ab der 90 Perzentile handelt es sich um Übergewicht – und dann sollten Eltern auch entsprechend eingreifen.

Bei Säuglingen ist dies jedoch anders, denn sie brauchen ihren Speck, da er sie warmhält und gleichzeitig auch ein Schutz für die noch sehr zerbrechlichen Knochen ist.
Normalerweise steigt der Anteil des Babyspecks etwa bis um sechsen Lebensmonat und nimmt danach kontinuierlich wieder ab – mal schneller, mal langsamer.

Dickes Baby – wird mein Kind auch als Erwachsener dick sein?

Im Normalfall erreicht der BMI eines Kindes seinen Tiefpunkt mit einem Alter von rund 5 Jahren. Ein normalgewichtiges Kind ist zu diesem Zeitpunkt sehr schlank bis hin zu dünn. Eltern sollten bei kleinen Fettpolstern nicht panisch reagieren, aber dennoch den Gewichtsverlauf im Auge behalten und entsprechend handeln, falls das Gewicht weiter steigt. Hier wäre eine Ernährungsberatung eine gute Wahl, auch ist genügend Bewegung sehr wichtig für eine gesunde Entwicklung des Kindes. Ob ein Kind auch als Erwachsener dick sein wird, lässt sich jedoch nur selten abzeichnen – manchmal verändert sich in der Pubertät noch einmal die komplette Statur.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Alle Baby auf Diät ^^

Tina schrieb am 28. April 2016

ich finde auch man sollte als baby nicht schon übergewichtig sein!
(eigendlich finde ich man sollte nie übergewichtig sein)

lea schrieb am 6. Mai 2014