Wenn Kinder plötzlich zum Vegetarier oder Veganer werden

In der Regel übernehmen Kinder die Essgewohnheiten ihrer Eltern. Essen Papa, Mama, die Geschwister, sowie die Großeltern Fleisch und Wurst, so ist das völlig normal, selbstverständlich und alltäglich für ein Kind, es isst was ihm schmeckt, ohne sich Gedanken darüber zu machen. Bei vielen Kindern zählen Schnitzel mit Pommes und Ketchup, Bratwürstchen oder Wiener Würstchen mit Brötchen und Senf, sowie Fast Food zu ihren Lieblingsgerichten. Doch wird das Kind älter, so kann sich sein Essverhalten plötzlich ändern und es will sich von jetzt auf nachher vegetarisch oder vegan ernähren. Was der Auslöser dafür ist, das müssen Eltern meistens erst noch herausfinden! Trotz der überraschenden Umstellung zur vegetarischen oder sogar veganen Ernährung sollten Eltern die Entscheidung ihres Kindes respektieren und es gelassen nehmen, wenn ihr Kind sagt, es möchte keine toten Tiere essen. Da es heutzutage eine Vielfalt an vegetarischen  und veganen Nahrungsmitteln gibt, besteht absolut kein Grund zur Sorge.

Vegetarier oder Veganer sein heißt: kein Fleisch, kein Fisch, keine tierischen Produkte essen

Wenn Kinder plötzlich zum Vegetarier oder Veganer werden

Vegetarier und Veganer essen viel frisches Obst und Gemüse

Hat sich ein Kind definitiv entschieden, zum Vegetarier zu werden und auf Fleisch und Fisch oder als Veganer auch auf tierische Produkte zu verzichten und lehnt spontan bestimmte Lebensmittel ab, dann sollten Eltern seine Entscheidung akzeptieren und nicht versuchen, das Kind davon abzuhalten oder es umzustimmen.
Nach Aussage eines Ernährungsmediziners ist gegen vegetarisches Essen bei Kindern gar nichts einzuwenden und es treten bei dieser Ernährungsweise so gut wie nie Mangelerscheinungen auf, teilte der Arzt mit.
Schwieriger ist es bei veganer Kost, denn da ist mehr Wissen erforderlich, um eine ausgewogene Ernährung zu bewerkstelligen. Der Ernährungsexperte rät: Wenn sich Eltern Sorgen machen, so sollen sie am besten Rücksprache halten mit einem Kinderarzt oder eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen, diese kann auch weiterhelfen.

Wenn Kinder plötzlich zum Vegetarier oder Veganer werden, sollten Eltern die Entscheidung ihres Kindes respektieren

Wenn Kinder plötzlich zum Vegetarier oder Veganer werden

Italienische Pasta mit Gemüsesoße ist ein leckeres vegetarisches bzw. veganes Essen

Hat das Kind endgültig den Entschluss gefasst, sich künftig vegetarisch oder vegan zu ernähren, so sollten Eltern dies akzeptieren und nicht versuchen, das Kind mit Schnitzel, Hähnchen Nuggets, Wurstsalat, Eier, Käse, Pudding, Joghurt oder einer leckeren Sahnetorte zu bezirzen, denn solche Versuche sind höchstwahrscheinlich zwecklos. Sie sollten die Entscheidung und den Willen ihres Kindes ernst nehmen und ihm nichts Tierisches aufzwingen, wenn es das einfach nicht mehr essen möchte. Zugleich dürfen Eltern ihrem Kind aber auch begreiflich machen, dass sich am Speiseplan auch künftig nichts ändern wird und dass der Rest der Familie nach wie vor Fleisch, Wurst, Fisch und tierische Nahrungsmittel isst.
Versuchen Kinder auch andere Menschen in ihrem Umfeld, z.B. Papa, Mama, Bruder, Schwester, Oma oder Opa bzgl. ihrer Essgewohnheiten zu beeinflussen und nehmen dabei jede Gelegenheit wahr, sie auf herausfordernde Art von ihrer Abneigung gegen tierische Produkte zu überzeugen, so sollten Eltern, Großeltern und Geschwister auch hier ganz gelassen reagieren, ruhig bleiben und sich keinesfalls provozieren lassen.

Kinder als Vegetarier oder Veganer

Wenn Kinder plötzlich zum Vegetarier oder Veganer werden

Nüsse sind bestens geeignet für Vegetarier oder Veganer

Oftmals ist die vegetarische oder vegane Ernährung bei Kindern eine Phase, die von ganz alleine wieder aufhört. Genau so schnell wie sie sich, weshalb auch immer, entschieden haben, Vegetarier oder Veganer zu sein, kann sich ihr Entschluss wieder ganz von selbst ändern und sie haben wieder Appetit auf Mahlzeiten mit Fleisch, Wurst, Fisch und tierischen Produkten.

Ist Eltern unklar und sie können nicht nachvollziehen, was ihre Tochter oder ihren Sohn dazu veranlasst, sich von heute auf morgen vegetarisch oder vegan zu ernähren, so können sie das Kind jederzeit ohne weiteres nach den Gründen fragen. Meistens kommen sie durch Freunde in der Clique oder in der Schule auf den neuen  Ernährungsstil, denn die Ansichten und Verhaltensweisen im Freundeskreis spielen für Kinder und Jugendliche bei solchen Entscheidungen nicht selten eine große Rolle. Es kann aber auch durchaus sein, dass die Kids oder Teenager aus moralischen Gründen oder aufgrund der Massentierhaltung kein Fleisch, Fisch oder tierische Produkte essen wollen, weil sie nicht möchten, dass durch ihr Essverhalten Tiere sterben müssen. Nicht zu vergessen sind die Medien, denn auch entsprechende Fernsehsendungen oder  Zeitungsberichte tragen einiges dazu bei, dass sich Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene zum Vegetarismus oder Veganismus entscheiden.

Haben Eltern und Kinder total verschiedene Ansichten, was den Ernährungsstil betrifft, so sollten sich Mutter und Vater bei einem ausführlichen Gespräch die Gründe und Argumente ihres Kindes anhören, warum es sich für eine vegetarische bzw. vegane Ernährung entschieden hat. Denn nur, wenn Eltern die Gründe wissen, den Sinn erkennen und die gedanklichen Vorgänge ihres Kindes nachvollziehen können, kommt es nicht ständig zu Diskussionen und Stress bei gemeinsamen Mahlzeiten oder wenn es um das Thema Essen geht.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ein wirklich guter Beitrag.
Ich kenne aus beruflichen Gründen wirklich sehr, sehr viele Menschen, die den Kontakt zu ihrer Familie vollständig abgebrochen haben, weil diese ihre Essgewohnheiten früher nicht respektiert haben. Denn es geht für viele nicht „nur“ um Essen, sondern um eine Lebenseinstellung. Wenn Eltern das nicht respektieren können sie auch selber keinen Respekt von ihren Kindern erwarten, diese werden sich viel eher abkapseln als bei verständnisvollem Verhalten, Interesse und Motivation zur Selbstentfaltung.

Klaus schrieb am 11. Oktober 2015

Meine Freundin ist seit einigen Jahren Vegetarier und ihre Eltern sind da total gegen. Sie legen ihr trotzdem beim Essen immer ein Stück Fleisch auf den Teller, …

Eine andere Freundin ist mit ihrer gesamten Familie vor 2 Jahren vegan geworden und zwar aus gesundheitlichen Gründen. Wir essen während der Woche auch ohne Fleisch und tierische Produkte und Fleisch gibt es nur am Wochenende. Ich esse grundsätzlich kein Fleisch mehr, dass nicht das Naturland oder demeter Siegel hat.
LG Hannah

Hannah schrieb am 14. Juli 2015