Kinderdiät mit gesundem Essen

Viele Menschen haben in ihrem Leben bereits eine Diät ausprobiert. Doch viele Leute verfallen anschließend in alte Muster – der Jo-Jo-Effekt tritt ein, das abgenommene Gewicht kommt schnell wieder hinzu. So ist es zumindest bei vielen Erwachsenen.

Doch heutzutage leiden auch immer mehr Kinder und Jugendliche an Übergewicht, das durch eine falsche Ernährung herbeigeführt wurde. Dabei ist ein ausgewogener Speiseplan essenziell wichtig für das Wachstum: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und andere Substanzen tragen zur Erhaltung der Gesundheit bei.

Hinzu kommt, dass es vielen Kids an Bewegung und Auslastung mangelt. Anstatt im Freien zu spielen, sitzen sie vor der Spielekonsole oder dem Computer.

Die gesunde und ausgewogene Ernährung

Es liegt in der Verantwortungspflicht der Eltern, dass ihr Kind eine adäquate Ernährung erhält. Es gibt diverse Fitness- und Diätgerichte, welche köstlich schmecken und dem Organismus wichtige Stoffe zuführen.

Hierbei kann ein Kaloriendefizit entstehen, das den Kindern eine Gewichtsabnahme – ohne hungern zu müssen – ermöglicht. Zugleich sollte den Kindern vermittelt werden, wie wichtig eine bewusste Ernährung ist. So wird das Bewusstsein für den eigenen Körper sensibilisiert. Ebenso wichtig ist die richtige Wahl der Getränke – Limonade, Saft und Cola sollten nur in Maßen genossen werden. Sie enthalten mehr Zucker als sämtliche Gerichte. Wasser, das viele Spurenelemente enthält, kann hingegen bedenkenlos konsumiert werden.

Diäten für Kinder

Ein kontrovers diskutiertes Thema stellen Kinderdiäten dar. Ernährungswissenschaftler und Ärzte raten Eltern dazu, fett- und kalorienarme Lebensmittel zu kaufen, die viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten. In Kochbüchern und im Internet finden sich diverse gesunde Rezepte, die sich bequem und unkompliziert realisieren lassen. Gesundes Essen und Geschmack müssen keine Widersprüche sein. Im Gegenteil: Viele Gerichte finden Anklang bei den Kids.

Durch die ausgewogene Ernährung purzeln die Pfunde, bereits nach einigen Wochen werden die Ergebnisse sichtbar. Hierdurch werden die Kinder zusätzlich motiviert, sich an die Ernährungsumstellung zu halten.

Schnitzel schmecken auch ohne Panade, Fischstäbchen müssen nicht in Fett gebraten werden – sie garen auch im Ofen. Mithilfe der richtigen Zubereitungsmethoden lassen sich viele Gerichte kalorienärmer gestalten. Eine solche Umstellung der Essgewohnheiten verspricht einen langfristigen Erfolg. Richtige Diäten lassen sich nur über einen überschaubaren Zeitraum durchführen und sind – langfristig – sinnlos.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ich bin übergewichtig und möchte gerne abnehmen.Wie mache ich das bloß?Überall wo ich nach Diätplänen suche gibt es keine.Nur immer so komische Seiten,wo man so Diättabletten kaufen soll.Ich suche keine Diättabletten sondern DIätpläne.Kann mir jemand helfen?

Michelle schrieb am 18. Juni 2010

Also ich sage mal mein Kind hat auch sehr große Probleme gehabt. Sie war 1,35 groß und wog ganze 41 kg dass sah man ihr auch an. Nun ist meine Süße 15 und ist 1,70m groß und wiegt 50kg. Ist das zu wenig? Mein Sohn dagegen ist nun 11 und hat die gleichen Probleme! Seit er 7 Jahre alt ist kommt er nicht mehr von Pommes und Cola weg. Dass rührt meine Tochter noch nicht mal mehr an

Alice schrieb am 26. August 2009