Schnuller reinigen

Trotz vielen verschiedenen Meinungen und Debatten über das Für und Wider eines Baby Schnullers entscheiden sich Eltern meistens dafür und geben ihrem Baby zum Beruhigen oder Einschlafen einen Schnuller. Damit sich am Schnuller keine Bakterien ansammeln, die dem Baby schaden können, ist es natürlich äußerst wichtig und notwendig, alle Schnuller und auch Flaschensauger regelmäßig zu reinigen und steril zu halten. Ein steriler Schnuller ist für Babys hauptsächlich in den ersten Lebensmonaten äußerst wichtig!

Wie oft den Schnuller reinigen?

Schnuller reinigen

Die meisten Eltern geben ihrem Baby einen Schnuller

Wie oft und wie gründlich man Baby Schnuller reinigen muss, ist vom Alter des Babys abhängig. Besonders anfällig und sehr empfänglich für Krankheitskeime sind Babys in den ersten sechs bis acht Lebensmonaten, was auf das noch nicht ausgebildete Immunsystem zurückzuführen ist. Deshalb ist es in den ersten sechs Monaten nach der Geburt äußert wichtig und dringend erforderlich, Schnuller und auch Flaschensauger täglich zu reinigen …und sie müssen nicht nur sauber, sondern absolut steril sein. Auch Beißringe und andere Dinge, welche Babys allzu gerne in den Mund nehmen müssen regelmäßig gereinigt werden und in einem einwandfreien hygienischen Zustand sein.

Da Babys im Alter von vier bis sechs Monaten bereits anfangen, ihre Umwelt durch Tasten zu erkunden und sich für dies und jenes zu interessieren, bleibt es auch nicht aus, dass sie viele Gegenstände in den Mund stecken. Sobald Babys in diese so genannte „orale Phase“ kommen, wird auch ihr Immunsystem etwas gestärkt und man kann das häufige Schnuller reinigen bedenkenlos langsam ein wenig einschränken. Sie erwischen dann nämlich sowieso automatisch ab und zu ein paar Keime, indem sie viele Dinge mit dem Mund erkunden. Somit ist auch ein völlig keimfreier Schnuller nicht mehr so folgenschwer.
Kommen sowohl für die ganz kleinen, als auch für die etwas größeren Babys neue Schnuller und Flaschensauger zum Einsatz, so müssen Sie diese auf jeden Fall grundsätzlich immer zuerst auskochen bzw. sterilisieren, bevor sie das erste Mal benützt werden.

Schnuller reinigen und steril machen – wie geht’s?

Um Baby Schnuller zu reinigen und alle Keime (Bakterien) abzutöten gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Schnuller reinigen und keimfrei machen durch Dampfsterilisation
Im Fachhandel für Babyartikel gibt es so genannte Vaporisatoren bzw. Dampfsterilisatoren, mit denen Sie einfach und schnell Schnuller, Sauger, Babyfläschchen und sogar auch Milchpumpen reinigen und gleichzeitig sterilisieren können. Diese speziellen Geräte erzeugen heißen, gesättigten Wasserdampf, der sämtliche Keime und Bakterien abtötet. Ein Sterilisationsvorgang dauert je nach Gerät etwa acht bis fünfzehn Minuten. (Gute Geräte kosten etwa zwischen dreißig und fünfzig Euro)

Schnuller reinigen

Babys Schnuller muss man täglich reinigen

Alternativ gibt es auch einen Mikrowellen-Dampfsterilisator zum Schnuller reinigen. Das Prinzip bei der Sterilisation in der Mikrowelle ist ähnlich wie bei der Dampfsterilisation. Vorteilhaft bei den Mikrowellen-Dampfsterilisatoren ist, dass sie klein und handlich sind.
(Einfache Ausführungen solcher Geräte gibt es schon für knapp zehn Euro)
Eine weitere Möglichkeit Schnuller und Flaschensauger in der Mikrowelle zu reinigen und keimfrei zu machen ist, Mikrowellenbeutel aus dem Baby-Fachhandel zu verwenden. Den Beutel laut Gebrauchsanweisung einfach mit Wasser befüllen, Schnuller oder Sauger hinein geben, verschließen …und ab in die Mikrowelle.

Baby Schnuller reinigen und sterilisieren durch auskochen!

Alle Schnuller und Sauger in siedendem Wasser mindestens fünf Minuten richtig auskochen, dafür immer den gleichen Kochtopf benützen und diesen aus hygienischen Gründen währenddessen nicht zum kochen oder für sonstige Dinge verwenden, sondern rein nur als Abkochtopf für Baby Schnuller, Sauger und Fläschchen.
Am besten den oder die Schnuller vorab unter fließendem Wasser gründlich abspülen, dann reichlich Wasser in den genügend großen Kochtopf geben, so dass alle Teile vollständig mit Wasser bedeckt sind, das Ganze zum kochen bringen und die zu reinigenden Schnuller, etc. mindestens fünf Minuten im kochenden Wasser drin lassen, danach herausnehmen und zum auskühlen und trocknen auf ein sauberes Tuch legen.

Schnuller reinigen und keimfrei machen mit kaltem Wasser!

Schnuller reinigen

Schnuller und das Lieblings-Kuscheltier sind für Baby wichtige Begleiter

Bei dieser Vorgehensweise sind spezielle Tabletten erforderlich und es werden eine Flasche abgekochtes Wasser oder Trinkwasser aus dem Supermarkt, sowie eine saubere Schüssel benötigt.
Frische Schüssel mit sauberem Wasser füllen, Tablette darin vollständig auflösen. Schnuller in die Reinigungslösung geben und darauf achten, dass alle Teile vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt sind, danach Schüssel abdecken. Nach ca. 30 Minuten Schnuller wieder raus nehmen und nochmals sorgfältig abspülen. Diese Variante eignet sich für Ausnahmesituationen, wenn kein Strom oder Herd zur Verfügung steht, um den oder die Babyschnuller zu reinigen und zu sterilisieren. Man kann ja nie wissen…!

Darf man Schnuller im Geschirrspüler reinigen?

Nein! Experten raten von einer Schnullerreinigung in der Geschirrspülmaschine grundsätzlich ab. Erstens sind die Temperaturen mit etwa 65 Grad nicht hoch genug, um die Keime am Schnuller abzutöten und zweitens ist der Reiniger viel zu aggressiv.

Dürfen Papa oder Mama den Schnuller ihres Babys ablecken?

Nein, Eltern sollten den Schnuller ihres Babys lieber nicht ablecken, denn es können dadurch eventuell schädliche Kariesbakterien in den Mund des Babys gelangen.

Sind Kinder dann etwa acht Monate alt, so reicht es vollkommen, den Schnuller lediglich mit Spülmittel zu reinigen und ihn danach gründlich unter fließendem Wasser abzuwaschen.

Schnuller rechtzeitig austauschen!

Anfangs, wenn sich bei Babys in den ersten Monaten die Schnullergröße immer wieder ändert, geht es ganz automatisch, dass die Schnuller trotz ständigem reinigen und sterilisieren immer wieder ausgewechselt und neue, größere Schnuller angeschafft werden. Doch sollte man auch bei Kleinkindern (wenn sich die Größe des Schnullers nicht mehr ändert) nach längerem Gebrauch die Schnuller regelmäßig und rechtzeitig austauschen, bevor sie unappetittlich und abstoßend aussehen oder sich womöglich schädliche Substanzen lösen. Eltern sollten den Zustand der Baby Schnuller einwenig im Auge behalten und sobald ein Schnuller erste Mängel aufweist, klebrig wird oder Risse bekommt reagieren, den ausgelutschten Schnuller entsorgen und dem Kind, sofern noch erforderlich, einen neuen Schnuller kaufen.
Ist das Kind inzwischen groß genug und Sie würden ihm am liebsten den Schnuller abgewöhnen, so wäre ein kaputter Schnuller unter Umständen eine gute Gelegenheit.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Schnuller reinigen" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com