Räuberspiel – Gegenstände verstecken

Räuberspiel (Räuber und Eichhörnchen) – Gegenstände verstecken und finden

Es handelt sich um ein Spiel, um die Merkfähigkeit der Kinder zu schulen. Zudem enthält das Spiel viel Bewegung und es geht auch um Schnelligkeit.

Anleitung und Empfehlung

  • Es werden mindestens 6 Spieler benötigt.
  • Das Alter der Spieler spielt keine Rolle.
  • Die Spieldauer beträgt 20 – 30 Minuten.
  • Erforderliches Material: Nüsse oder sämtliche Gegenstände, die versteckt werden können.

Spielbeschreibung

Zunächst müssen zwei Mannschaften erstellt werden. Eine der Mannschaften sind die Eichhörnchen. Diese Mannschaft muss einen Vorrat für den Winter anlegen und verstecken. Die zweite Mannschaft bildet die Räuber. Diese wollen den Eichhörnchen den Vorrat stibitzen.

Nun erhalten die Eichhörnchen Nüsse oder anderweitige Gegenstände. Sie beginnen diese zu verstecken. Die Räuber dürfen aus mindestens 5 Meter Abstand zusehen.
Dann bestimmt der Spielleiter eine Anzahl an Nüssen, die gefunden werden müssen und legt auch eine Zeit fest, die gesucht werden darf.

Eichhörnchen und Räuber laufen los und suchen die Verstecke, um die Nüsse daraus zu plündern. Die Mannschaft, die zuerst die erforderliche Anzahl an Nüssen entdeckt hat, gewinnt.

Sollte in der bestimmten Zeit keine Mannschaft die Anzahl an Nüssen finden, kann der Spielleiter die gefundenen Nüsse einsammeln und erneut von den Eichhörnchen verstecken lassen. Dann beginnt das Spiel von vorn.

Variante

Bei diesem Spiel können die Eichhörnchen und Räuber auch als solche verkleidet werden. Eichhörnchen erhalten zum Beispiel einen Haarreif mit Eichhörnchenohren aus Plüsch und/oder künstliche Nagerzähne.
Die Räuber können mit einer Zorro-Maske oder einem Spielzeug-Colt ausgestattet werden.

Zur Übersicht der Gruppenspiele

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Bin ganz begeistert von der Seite. Derzeit plane ich den 5. Geburtstag meiner Zwillinge, der in 2 Wochen stattfindet. Wir werden im Wald feiern, ich hoffe so sehr, dass das Wetter noch hält. Als Einladung habe ich einen Räuberhut gebastelt mit bunten Herbstblättern dran, da wir das Motto „Räuberwald“ haben. Meine Jungs sind einfach zu gerne draußen und ich fand das passt ganz prima.
Jetzt war ich noch auf Ideensuche für eine Schatzsuche, keine Schnitzeljagd, die Kinder sollen gemeinsam losgehen. Hier habe ich schon ein paar brauchbare Tipps gefunden, die ich mit meinen schon vorhandenen Ideen gut verknüpfen kann.

Marion schrieb am 9. Oktober 2010