Babyschwimmen und Kurse

Was es nicht alles an Angeboten für die Neuankömmlinge in dieser Welt schon gibt. Von Massagekursen bis Gymnastik ist alles vertreten. Doch der Trend geht immer mehr zum Babyschwimmen. Dabei handelt es sich nicht um einen Schwimmkurs für Babys, sondern um einfache Bewegungen im Wasser. Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Schwimmen für Babys sich positiv auf ihre gesamte Entwicklung auswirkt.

Außerdem lernen die Kinder, die schön frühzeitig mit Wasser in Verbindung gekommen sind, besser schwimmen als andere Kinder im selben Alter. Gymnastik im Wasser ist für Eltern und ihre Kinder mit viel Spaß, Entspannung und Training des Körpers.

Schwimmen für Babys

Babyschwimmen und Kurse

Babyschwimmen hat positive Auswirkungen auf das Kind

Schon im neunzehnten Jahrhundert haben sich die Menschen mit dem Schwimmen für Babys auseinandergesetzt. Es galt in erster Linie zum reinigen für Mutter und Kind aber auch schon zu der Zeit, stand das planschen und spielen im Vordergrund. Mit dem Element Wasser sind Neugeborene schon sehr vertraut, da sie auch schon im Mutterleib mit dem Fruchtwasser der Mutter umhüllt waren. Also eine vertraute Umgebung für das Baby.

Auch das Gefühl von freier Bewegung durch das Wasser bekommt das Kind ein Körperbewusstsein. Was sich an Land als schwieriger erweist, dass sie in den ersten Monaten eigentlich noch nicht mal ihren Kopf selbstständig halten können. Babyschwimmern kann ab dem Alter von vier Monaten begonnen werden.

Durch den noch vorhandenen Reflex die Atmung beim abtauchen einzustellen, kann das Baby kein Wasser verschlucken. Diese instinktive Reaktion verliert sich zwischen den sechsten und neunten Monat. Es sollte vor einer Anmeldung für solch einen Kurs aber sicherzugehen sein, dass das Baby gesund ist, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Was ist zu beachten?

Viele Hallenbäder bieten schon Kurse für das Babyschwimmen an. Diese werden auch sehr gut von Eltern besucht, weil sie das Gefühl haben, dem Kind mit seiner Bewegungsfreude was Gutes zu tun. Voraussetzungen für einen Kurs sind, dass das Wasser für die Babys eine Temperatur von 32C bis 34C aufweist und eine Lufttemperatur von 30 C. Sonst läuft die Gefahr einer Erkältung, da die Kleinen noch nicht über einen vollständigen Abwehrmechanismus verfügen. Außerdem sollte ein Kurs nicht länger als 30 Minuten gehen, da es sonst auch zu einer Auskühlung des Kindes kommen kann.

Das Wasser, in dem die kleinen Würmchen schwimmen sollen, sollte frei von Chlor sein und eine Trinkwasserqualität aufweisen. Auch aus hygienischer Sicht, sollten Eltern die vorhaben mit ihrem Baby einen Schwimmkurs zu besuchen, das richtige Badehöschen kaufen. Es gibt schon spezielle Schwimmwindeln, die Wasserabweisend sind und alles was in die Windel gehört auch dort bleibt und nicht ins Wasser abgeben.

Beim Kauf solch einer Windel sollten Eltern aber auch kontrollieren, ob die Windel am Bauch und an den Beinen richtig dicht anliegt. Genau wie bei einem Erwachsenen Menschen, sollte auch bei einem Baby darauf geachtet werden, dass der Kurs zwischen den Mahlzeiten stattfindet. Dann ist das Würmchen weder hungrig noch hat des Magen zu voll.

Genau das Richtige

Wasser sind für die kleinen Babys eine gewohnte Umgebung in der sie sich gerne aufhalten. Sie lieben das befreite Gefühl von Bewegung und Planschen. Babyschwimmen hat positive Auswirkungen auf den kleinen Schützling und kleine Spiele und Musik laden zu verweilen ein. Auch das richtige Spielzeug wie Quietschenten, Gießkannen oder Becher gehören zum spielen im Wasser dazu. Oftmals kann die Umgebung so vertraut sein, dass die Babys während eines Kurses einschlafen.

Die kleinen Schützlinge haben vor dem Wasser keine Angst und gehen somit unbeschwert auf dieses Element zu. Durch die Bewegung im Wasser wird auch bei einem Baby die Durchblutung angeregt und typische Reflexe die beim kriechen geschehen gefördert. Ein Kursbesuch ist für das Baby sowohl für die Eltern eine tolle Erfahrung mit viel Spaß.

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Sie suchen einen Schwimmkurs für Kinder – Babyschwimmen in Ingolstadt und Umgebung
dann besuchen Sie uns doch einfach auf unserer neuen Intenetseite.
Wir würden uns freuen Sie und Ihren Spößling kennen lernen zu dürfen. Vielleicht bis bald
http://www.schwimmstunden.de

Virgens Marion schrieb am 3. August 2008

[…] Blog KinderAktuell geht in seinem Beitrag auch auf die Historie des Babyschwimmens ein, wobei hier der Aspekt des Wassers, wie in der […]

Babysport – Babyschwimmen : Kinderwunsch Kinder-und-Babys.de schrieb am 14. März 2008

So haben Sie Ihr Baby noch nie gesehen – grandiose Unterwasseraufnahmen in High Definition – Deutschlands führender Unterwasser Babyfilmer macht diese Aufnahmen auch in Ihrem „Babyschwimmkurs“
Fotos & Videos finden Sie unter:
http://www.babyschwimmen-dresden.de

Thomas Röher schrieb am 17. Dezember 2007