Zaubertricks und Kartentricks für Kinder

Sim sa la bim… die magischen Worte, mit dem jeder Zauberer ein Kind in seinen Bann gezogen hat. Kinder sind fasziniert von kleinen Tricks und Zauberei.

Die Neugier ist groß, wie durch Zauberhand Gegenstände verschwinden können und wieder auftauchen. Es wird erforscht, gegrübelt und ausprobiert, bis das Geheimnis gelüftet ist. Die Fantasie des Kindes wird durch Zauber- und Kartentricks angeregt, was sehr zu einer positiven Entwicklung führt.

Sein eigener Zauberer sein

Three little Halloween witches reading conjure from magic book

Zaubern können, wie ein Zauberer oder ein Zirkusclown, das ist das was Kinder wollen. Doch wie kann man das erlernen. Es gibt schon viele tolle Spiel- und Zauberkästen für Kinder zu kaufen, wo mit einer genauen Beschreibung und dem passenden Zubehör Zaubertricks leicht erlernt werden können. Aber auch Einzelteile wie ein einfacher Zylinder und ein Zauberstab sind für die ersten kleinen Tricks schon zu erhalten.

Kinder lernen sich mit dem Zauber auseinander zusetzten und müssen Geduld bewahren, da ein Zaubertrick nicht immer beim ersten Mal gelingt. Unterstützung der zukünftigen „Besucher“ ist gefragt, damit eine spätere Zaubershow auch positiv gelingen kann.

Aber auch kleine Kartentricks, die der Papa und der Onkel beim letzten Besuch gezeigt haben, sind interessant und für kleine Kinder Hände und gut umzusetzen. Durch regelmäßiges Üben eines beliebten Zaubertricks entsteht auch für den zukünftigen kleinen Zauberer Sicherheit und Routine, die er auch braucht, wenn er vor seinem kleinen oder großen Publikum auftritt.

Eltern sollten darauf achten, dass trotz der ganzen Vorfreude eines erlernten Tricks immer nur eine Übung im Vordergrund steht. Gleichzeitige Übungen können schnell bei einem Nichterfolg langweilig und frustrierend für Kinder sein.

Durch einen gelungen Zaubertrick und dem dadurch entstehenden Beifall anderer entsteht bei einem Kind ein Erfolgserlebnis, was zur Stärkung seines Selbstbewusstseins führt. Fingerfertigkeit, feinmotorische Geschicklichkeit und viel Kreativität fördern durch regelmäßiges Einüben die kleinen Zauberhände.

Was ist das Richtige

Eltern sollten aber stets darauf achten, ihr Kind zu fördern und nicht zu überfordern. Das kann nicht passieren, wenn auch Eltern sich gemeinsam mit ihren Kindern mit der Thematik Zauberei auseinandersetzen. Es sollte darauf geachtet werden, das die erlernten Zaubertricks zum Kind passen, verständlich sind und auch in kurzer Zeit zu erlernen.

Falls das Interesse des Kindes an der Zauberei doch nur eine vorübergehende Laune war, wäre es schade für die Eltern vorab schon viel Geld in die Materialien gesteckt zu haben. Deswegen zu Beginn auf kleine Tricks mit wenig Material zurückgreifen und wenn durch den ganzen Zauberspaß doch ein Hobby entstehen sollte, kann man immer noch den kleinen Zauberer unterstützen.

.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Zaubertricks und Kartentricks für Kinder" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com