Wo Kinderspielzeug kaufen?

Gerade für frischgebackene Eltern gibt es nichts Wichtigeres und Wertvolleres als den eigenen Nachwuchs. Und so wird insbesondere in den jungen Jahren der Kinder auf Qualität und Hochwertigkeit an allen Ecken und Kanten des neuen Alltags geschaut.

Die Sparte Spielzeug macht dabei neben denen von Ernährung und Kleiderwahl verständlicherweise eine grundsätzlich wichtige Kategorie aus, denn gerade in jungen Jahren gilt es, dem Kind ein „sinnvolles“, sprich pädagogisch wertvolles und zugleich „ungefährliches“ Spielzeug zugutekommen zu lassen. Wie sich ein solches Spielzeug in der hiesigen Geschenke- und Kleinkindwelt von heute finden lässt, verraten die folgenden Zeilen.

Grundsätzliches für den Spielzeugkauf

Je nach Alter, Geschlecht und Geschmack eignen sich bekanntlich manche Kinderspielzeugartikel besser und andere wiederum weniger für den Nachwuchs.

In den ersten Monaten sollte auf Form und Farbe des Spielzeugs jedoch grundsätzlich weniger geachtet und dafür die Hochwertigkeit des Kinderspielzeugs in den Vordergrund gerückt werden: Gefährliche Weichmacher und sämtliche elektronisch betriebenen Gerätschaften sind strikt zu meiden und auch Spielzeugformen mit Schlaufen oder Riemen sowie verschluckbaren Einzelteilen haben in Kindesnähe nichts zu suchen. Als optimal erweisen sich in den Anfangsmonaten zum Beispiel Plüschfiguren und Krippenspiele.

Doch selbst hierbei gilt es, auf etwaige Zusatzstoffe zu achten, denn auch hochwertige Textilien sind teilweise mit schädlichen Substanzen versehen, damit Farbpartien nicht ausbleichen oder straffe Formen erhalten bleiben.

Mit steigendem Alter können beziehungsweise sollten dann allerdings durchaus „komplexere“ Spiele ausprobiert werden: Um die Motorik des Kindes zu fördern, können kleine Knobel- und Denkspiele sehr nützlich sein. Auch musikalische Begleiter stellen sinnvolle Erweiterungen fürs heimische Kinderzimmer dar.

Holz ist Trumpf

Einen absoluten Klassiker unter den zahlreichen Formen an Kinderspielzeug macht Holzspielzeug aus, denn dieses hat gleich mehrere Vorteile zu bieten. So sind Holzspielzeuge zum Beispiel meist völlig unlackiert – auf entsprechende Gütesiegel vom TÜV oder anderen Instituten sollte jedoch auch hier geschaut werden! Dann darf das Natur belassene Spaßgerät auch geschmacklich bedenkenlos erforscht werden. Hinzu kommt, dass Holzspielzeuge schlichtweg robuster und langlebiger als Produktionen aus Plastik & Co. gehalten sind: Selbst Stürze aus mehreren Metern Höhe halten die Bauklötze, Modellautos und Eisenbahnen aus Holz mühelos Stand. Des Weiteren lassen sich die verschiedensten Holzspielzeugprodukte bestens miteinander kombinieren, da deren zeitloser Charakter ein regelechtes „Grenzen überschreitendes“ Spielen ermöglicht.

Die Wahl des Händlers

Auch wenn all die soeben erwähnten Richtlinien beim Erwerb von Kinderspielzeug beachtet werden, kann es schwer fallen, das passende Spielzeug zu ergattern. Mittlerweile haben sich jedoch einige Shops und vor allem Internetportale auf den Vertrieb attraktiver Kinderspielzeugprodukte spezialisiert und bieten selbst jedem Privatkunden ansehnliche Einzelproduktionen zu fairen Konditionen an. Auf www.spielzeug-truhe.de beispielsweise sind besonders viele und besonders hochwertige Holzspielzeugartikel zu entdecken.
Und unter dem Link www.fun4kids.de sind nicht nur Kleinkindprodukte, sondern auch Spielzeuge für die größeren Kleinen auszumachen. Wer es zudem medial und modern mag, der könnte dem Kinderspielzeug Shop www.spielundbuch.net einen Besuch abstatten: Hier wird dem Nachwuchs nicht nur Spiel und Spaß, sondern auch Wissen an die Hand gelegt!

Und: All diese Anbieter zeichnen sich durch ein überaus faires Preisleistungsverhältnis aus! Wer nicht nur seinem Kind, sondern auch seinem Geldbeutel etwas Gutes tun will, sollte sich in beziehungsweise auf diesen Kinderspielzeug Shops also unbedingt einmal umschauen.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Wo Kinderspielzeug kaufen?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com