Reiterferien für Kinder

Kennen Sie den Spruch: „Mama, Papa, ich möchte reiten lernen!“ Oder geht Ihr Kind bereits mehr oder weniger regelmäßig zum Reiten, kann aber nicht genug davon bekommen? Vielleicht ist sogar die ganze Familie vom Reiten begeistert.

Wie auch immer: Ihr Kind wird sicherlich glücklich sein, wenn es während der Reiterferien vollkommen in seiner Leidenschaft aufgehen kann!

Was erwartet mein Kind während seiner Reiterferien?

Für Ihr Kind natürlich ganz wichtig: Pferde! Dazu gehört auch das ganze Umfeld, wie Pferde Misten, Einstreuen und Füttern. Das Putzen und Pflegen der Tiere und, nicht zu vergessen, des Sattelzeuges sind ebenso obligatorisch. Das hört sich zwar nach Arbeit an, macht aber in der Gruppe unheimlich viel Freude. Bezüglich des Reitens sollten Sie das Angebot genau prüfen. Viele Höfe bieten nur eine Stunde Reiten pro Tag an, andere eine Stunde in der Bahn und noch einen Ausritt am gleichen Tag. Für Fortgeschrittene Reiter gibt es sogar ausgedehnte Geländeritte, die sicherlich am meisten Spaß machen. Ein schönes Rahmenprogramm rundet das Angebot ab. Fahrten ins Freibad oder an einen Badesee, Nachtwanderungen und natürlich romantische Lagerfeuer gehören einfach zu unvergesslichen Ferien dazu.

Worauf müssen Sie bei der Buchung achten?

Für Sie als Eltern ist, leider ganz unromantisch, zunächst einmal die Qualifikation der zukünftigen Betreuer Ihrer Kinder unglaublich wichtig.

  • Wer gibt Reitunterricht?
  • Wie ist die Verpflegung geregelt?
  • Haben die Betreuungspersonen eine entsprechende Ausbildung?
  • Wie sind die Kinder untergebracht und ist das sanitäre Angebot angemessen?

All dies wirkt sich auch auf den Preis der Ferien aus. Anreise und Abholung liegen eigentlich fast immer in Ihrem Aufgabenbereich. Das ist eine gute Gelegenheit, sich erst einmal selbst davon zu überzeugen, ob die Beschreibung der Anlage auch mit der Wirklichkeit übereinstimmt.

Dann ist auch noch zu prüfen, ob überhaupt passende Pferde zur Verfügung stehen und die angebotene Reitweise mit Ihren Vorstellungen und den Vorkenntnissen Ihres Kindes korrespondieren.
Gerade wenn Ihr Kind noch keine Vorkenntnisse beim Reiten hat, ist wichtig zu prüfen, ob während der Ferien individuell auf Ihr Kind eingegangen werden kann.

Was muss mein Kind an Ausrüstung mitbringen?

Falls keine professionelle Ausrüstung vorhanden ist, reichen feste Schuhe mit etwas Absatz (bitte keine Turnschuhe!) und eine eng sitzende Hose möglichst ohne Innennähte aus. Anstatt eines Reithelmes ist auch ein Fahrradhelm geeignet. Immer öfter sind auch spezielle Reitwesten vorgeschrieben. Sollte keine vorhanden sein, fragen Sie bitte den Anbieter, ob Leihwesten angeboten werden.

Schöne Reiterferien stärken das Selbstbewusstsein und das Verantwortungsgefühl Ihres Kindes ungemein! Viel Spaß!

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Reiterferien für Kinder" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com