Schatzsuche zum Kindergeburtstag spielen

Als Herzstück einer Kindergeburtstagsfeier eignet sich eine Schatzsuche ideal. Denn sowohl Jungen als auch Mädchen finden es sehr spannend, nach einem Schatz zu suchen. Die Schatzsuche kann ganz individuell nach Altersklasse, Kinderanzahl, Umgebung und Thema gestaltet werden.

Schatzsuche für Kindergartenkinder

KindergeburtstagDie ersten, einfachen Schatzsuchen können für Kinder ab 3 Jahren durchgeführt werden. Diese sollten nicht länger als eine halbe Stunde dauern, da Kinder dieser Altersklasse sonst schnell den Spaß daran verlieren. Daher kann die Schatzsuche auch gut im Haus oder im eigenen Garten durchgeführt werden. Für die Kleinsten kann beispielsweise eine Spur aus Papierschnipseln zum Schatz führen.

Auch Pfeile, die in die richtige Richtung zeigen, können weiterhelfen. Fotos von Orten, die alle Kinder kennen (zum Beispiel Küche, Kinderzimmer) können als Tipp dienen, wo der nächste Hinweis oder vielleicht sogar der Schatz zu finden sind.

Wenn die Schatzsuche draußen stattfinden soll, sind ein Park oder eine ruhige Wohngegend ideal. Denn im Eifer des Gefechts können kleinere Kinder schnell mal alle Vorsicht vergessen und einfach über die Straße laufen. Bei allen Schatzsuchen außer Haus, sollten immer mindestens zwei erwachsene Personen beteiligt sein. Die Eine läuft voraus und versteckt Hinweise und Schatz, die andere begleitet die Kindergruppe.

Besonders spannend wird eine Schatzsuche, wenn sie mit einem Thema verknüpft wird. Kindergartenkinder finden Piraten, Räuber, Ritter, Dinosaurier, Prinzessinnen, Pferde, Feen und Elfen toll.

So wird der Schatz dann schnell zum Piratenschatz, zur Räuberbeute, zum Schmuckkästchen der Prinzessin oder dem geheimnisvollen Elfenschatz.

Grundschüler und Jugendliche auf Schatzsuche

Sobald die Kinder erste Worte lesen und etwas rechnen können, kann die Schatzsuche aufwendiger und kniffeliger gestaltet werden. Jetzt können Rätsel und Aufgaben gelöst werden und so auf die richtige Spur führen.

Die Schatzsuche darf jetzt ruhig schon eine bis zwei Stunden dauern. Auch bei Grundschülern sollte immer noch ein Erwachsener begleitend zur Seite stehen. Hin und wieder können die kleinen Schatzsucher vielleicht doch noch einen Extratipp gebrauchen. Außerdem gibt es in jeder Gruppe Übereifrige und Schüchterne.

Die Begleitperson sollte darauf achten, dass jeder mal zum Zug kommt. Sonst besteht die Gefahr, dass die Gruppe sich trennt:

Die einen preschen voran, haben daher auch immer den nächsten Hinweis als erste, die anderen geben irgendwann auf und trödeln nur noch hinterher.

Dem entgegenwirken kann man auch, indem jeder Hinweis ein Hilfsmittel benötigt, um geknackt zu werden.

Vor der Schatzsuche erhält jedes Kind einen dieser Gegenstände, zum Beispiel Taschenlampe für einen Hinweis, der im Dunkeln liegt, Entschlüsselungstabelle für einen Tipp in Geheimschrift, UV-Lampe für ein Zeichen, dass mit UV-Stift geschrieben wurde usw.

So eine Schatzsuche ist jedoch relativ aufwendig und muss gut vorbereitet und durchdacht werden. Derjenige, der die Tipps auslegt und die Begleitperson der Kindergruppe sollten am besten jeder einen Plan zur Hand haben, wo welcher Hinweis ausgelegt werden muss.

Viele Themen, die Kindergartenkinder toll finden, eignen sich auch noch im Grundschulalter. Darüber hinaus gewinnen nun spannende und gruselige Themen an Bedeutung:

Auch Geheimagenten, Detektive, Gespensterjäger und Vampire kann man auf Schatzsuche schicken.

Was eignet sich als Schatz?

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Schatz kann zum Beispiel bestehen aus: Süßigkeiten, kleinen Geschenke, Mützen oder T-Shirts, den Mitgebseltüten oder Edelsteinen und Goldstücken aus Kunststoff. Wichtig ist nur, dass jeder der kleinen Schatzsucher einen gerechten Anteil am Schatz erhält.
Als Schatzkiste eignen sich Holzkisten, stabile Kartons, Tupperdosen, Keksdosen oder Aufbewahrungsboxen. Je nach Lust und Laune kann das Behältnis beklebt oder bemalt werden.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ja, das sind wirklich tolle Tipps! ich habe auch schon eine Schatzsuche für meine Nichte entworfen und das macht großen Spaß! Viel Spaß beim Schatzsuchen veranstalten!

Nesthäkchen schrieb am 11. April 2014

Danke!! Diese Seite war/ist sehr hilfreich für mich. Meine kleine Schwester hat bald Geburtstag und ich soll mit meiner Tante eine Schnitzeljagd für 7-8 jahrige vorbereiten. Da hatte ich keine Ideen mehr und sollte mal im Internet schauen. Vielen Dank.

ältere schwester schrieb am 17. Mai 2010