Spiele für den outdoor Kindergeburtstag

Kindergeburtstage stellen immer eine Herausforderung für die Eltern dar. Schließlich soll der Tag für die Kleinen etwas Besonderes sein. Alle wollen sich amüsieren, toben, Spaß haben. Es gilt, Raum für Bewegung zu bieten – gerade, wen
n das Fest outdoor stattfindet. Gleichzeitig müssen Eltern sicherstellen, dass den Kids nichts passiert. Viele Eltern wählen daher heutzutage organisierte Kindergeburtstage, sei es im Erlebnisbad, dem Fun-Park oder in der Kletterhalle. Aber muss das sein?

Grundsätzliche Überlegungen

Eltern sollten sich bewusst sein, dass organisierte Feste nicht unbedingt ein Mehr an Vergnügen bedeuten. Mitunter arten Kindergeburtstage in wahre Konkurrenzveranstaltungen aus. Wer bietet was und was kostet wieviel? Sinnvoll ist das nicht! Denn einerseits kostet das organisierte Gesamtpaket – egal ob im Museum oder in der Hüpfburg – viel Geld. Andererseits bleiben Fantasie und einfache Spielfreude nicht selten auf der Strecke. So viel Rummel muss und sollte für Kinder nicht sein!

Was aber brauchen Kinder? Kurz gesagt: Engagement und Fantasie. Mit einfachen Spielen, die gut organisiert sind und den Kids Raum für Spielfreude lassen, werden Kinderfeten zum Highlight, an das man sich später noch gerne erinnert. Warum? Kinder sind heutzutage schon früh Vergleichen ausgesetzt: Ob in der Kita oder der Schule – oft wird bewertet und verglichen. Wie wohltuend ist da ein Kindergeburtstag, der einfach die Freude am Spiel fördert. Und im Hintergrund dafür Sorge getragen wird, dass die Kinder genügend zu essen und zu trinken haben.

Kinderspiele für draußen

Wer mit Kindern ein Fest jenseits der eigenen vier Wände plant, sollte die Eltern der Freunde schon im Vorfeld informieren: Weisen Sie in der Einladung auf wetterfeste Kleidung hin, damit die Freunde nicht nur das Geschenk, sondern nötigenfalls auch Regenstiefel und Outdoorjacke im Gepäck haben. Dann kann es losgehen!

Sackhüpfen

Bei diesem Spiel erhält jedes Kind beispielsweise einen Müllsack. Alle Kinder stehen hinter einer bestimmten Markierungslinie. Wenn der Pfiff ertönt, hopsen die Kids in ihrem Sack gleichzeitig los. Wer als erster ins Ziel kommt, hat gewonnen. Der Sieger kann ein kleines Geschenk bekommen oder eine aus Alufolie und Goldpapier gebastelte Medaille zum Umhängen. Gummibärchen eignen sich als Trostpflaster für die „Verlierer“.

Eierlaufen

Ein altes Spiel, das man auch mit Kartoffeln durchführen kann. Jedes Kind bekommt einen großen Löffel, auf dem ein Ei liegt. Entweder laufen alle gleichzeitig oder es gibt zwei Mannschaften, und man übergibt den Löffel nach der ersten Runde mit Ei oder Kartoffel an die Mitspieler der Mannschaft. Ziel ist es, das Ei unbeschadet ins Ziel zu bringen.

Klammerspiel

Auch dieses Spiel benötigt schlichte Zutaten: Einfache Wäscheklammern werden jedem Kind auf den Rücken geheftet. Nun geht es darum, wer am schnellsten Anderen seine Holzklammern abluchsen kann, seine eigene am Rücken jedoch behält. Sieger ist das Kind mit den meisten Klammern.

Kegeln und Fußball

Fußball und Kegeln sind immer Renner beim Kindergeburtstag. Zumal, wenn es sich um kleine Jungs handelt, wird immer gerne gekickt und gebolzt. Richtige Tore benötigen Sie dafür nicht. Es reicht, zwei Tore etwa mit Kegeln zu markieren und ein überschaubares Feld einzugrenzen. Wichtig ist der Ball! Wenn er einem Profifußball ähnelt, stellt sich die Spielfreude ganz von alleine ein. Auch das herkömmliche Kegeln macht Kindern immer wieder Spaß. Es müssen nicht richtige Kegel sein – auch halb gefüllte Coladosen oder -flaschen lassen sich gut abwerfen.

Die Favoriten: Schnitzeljagd und Schatzsuche

Diese beiden Spiele werden immer geliebt, weil Kinder von Natur aus neugierig sind und Lust haben, Rätsel zu lösen. Schließlich geht es um die Frage, ob man zum Schluss das Ziel erreicht oder den Schatz entdeckt! Bei der Schnitzeljagd werden Papierfetzen beispielsweise aus Zeitungspapier gestreut, denen die Kinder zu folgen haben. Falsche Fährten gehören natürlich dazu! Am Ende finden die Kinder eine Überraschung mit kleinen Geschenken oder Süßigkeiten. Planen Sie dabei ruhig Laufwege mit ein: Im eigenen Garten, auf einem großen Spielplatz oder im Wohnviertel – Hauptsache, Abwechslung ist geboten. Immer beliebt ist auch die Schatzsuche. Diese kann rund um die Häuser und zum Schluss in den hauseigenen Keller führen. Oder man findet den Schatz unter einem besonderen Baum. Einzelne Zettel, die es zu finden gilt, geben Tipps für das nächste Versteck. Je fantasievoller, desto schöner. Ein mit Goldpapier bespannter Schuhkarton eignet sich als Schatz ebenso wie eine Holzkiste.

Sommer und Winter

Wenn es warm ist, feiert es sich leicht im Freien. Legen Sie einen Wasserschlauch zum Abduschen parat, verteilen Sie Spritzpistolen oder füllen Sie Luftballons mit Wasser zum gegenseitigen Abwerfen. Und bei Schnee sind Schneeballschlacht und Rodeln immer Favoriten: Mit Plastiktüten ist das ein Heidenspaß!

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Auch im Herbst: Kindergeburtstag draußen feiern…

Auch im Herbst, wenn die Temperaturen nicht mehr so hoch sind, gibt es tolle Spiele und Ideen für einen aktiv gestalteten Kindergeburtstag draußen in der Natur. Die Autoren von vorname.com bemängeln an den üblichen Kinder-Gebu…

Spielzeug Blog schrieb am 14. September 2009

Das finde ich klasse. Ich finde auch, dass man nicht immer unmengen von Geld ausgeben muss, um einen Kindergeburtstag zu feiern. An einem „klassischen Kindergeburtstag“ mit Spielen im Freien, haben die Kinder mit Sicherheit mehr Freude, als an einem Kinobesuch. Unsere Kinder werden sowieso medial überflutet.
Als kleiener Tipp: unter gimgu.de kann man seine Feste kostenlos planen, mit Gästeliste, ToDo Liste und Bildergalerie. Dann können sich alle eingeladenen Kinder später die Bilder vom Geburtstag runterladen.
Cleo

Cleo schrieb am 11. Mai 2009