Spielzeugkauf – Auf was achten?

Wenn Eltern für ihre Kinder Spielzeug kaufen möchten, dann spielt dabei die Qualität eine entscheidende Rolle. In den letzten Jahren wurden die Diskussionen um Spielzeug mit giftigen Inhaltsstoffen immer lauter – Grund genug also, sich selbst einmal näher mit diesem Thema zu befassen und sich zu fragen, ob man eigentlich darüber Bescheid weiß, welche Kriterien beim Kauf wichtig sind. Fest steht, dass Kinderspielzeug heutzutage nicht immer unschädlich für das Kind ist. Gleichzeitig sollten Eltern auch nicht übervorsichtig sein – denn auch wir haben sicherlich als Kinder nicht nur ökologisch korrekte Produkte zum Spielen bekommen.

Worauf grundsätzlich geachtet werden sollte, wird im nachfolgenden Artikel näher erläutert.

Qualität beim Spielzeug – diese Aspekte müssen Eltern beachten

Kinderspielzeug © Daniel Fuhr – Fotolia.com

Qualität bei Spielzeug zeigt sich vor allem in der Materialauswahl – also den Stoffen, aus denen die Spielzeuge angefertigt sind. In den letzten Jahren wurden vermehrt Tests durchgeführt, bei denen sich gezeigt hat, dass Kinderspielzeug häufig Inhaltsstoffe wie Weichmacher, Formaldehyd, zinnorganische Verbindungen oder auch Nonylphenol enthält. Diese sind gesundheitlich alles andere als unbedenklich und werden teilweise sogar verdächtigt, krebserregend zu sein oder gar das Erbgut zu verändern. Achten Sie außerdem beim Kauf darauf, dass das Spielzeug hochwertig verarbeitet ist. Sind Einzelteile nicht richtig befestigt oder verschiedene Elemente nicht akkurat aufeinander abgestimmt, dann besteht die Gefahr, dass sich schneller Kleinteile lösen und eventuell sogar verschluckt werden.

Worauf muss ich beim Kauf von Spielzeug für mein Kind achten?

Der Mythos, Holz sei besser als Plastik, hält sich weiterhin hartnäckig – doch so einfach lässt sich dies nicht pauschalisieren. Wer Spielzeug kaufen möchte, muss auf verschiedene Aspekte Acht geben. Verbrauchertests haben im Jahr 2015 mehrmals festgestellt, dass auch Holzspielzeuge sehr oft giftige Chemikalien enthielten, während Plastikspielzeug immer öfter frei von Schadstoffen produziert wird. Wichtig ist vor allem, dass weder Nickel noch Duftstoffe im Spielzeug enthalten sind. Auch die gängigen Prüfsiegel wie vom TÜV, von GS oder CE, sind keinerlei Garantie dafür, dass die Qualität unbedenklich ist.

Teilweise ist es sogar besser, dass ein Spielzeug aus Plastik gefertigt ist. Das ist beispielsweise bei Sandförmchen der Fall. Holz würde beim ständigen Kontakt mit Sand und Feuchtigkeit schnell spröde werden oder könnte sogar schimmeln. Bei Puppen muss es ebenfalls kein Holzmodell sein – auch hier sind Plastikpuppen meist einfach realistischer und schöner. Eltern müssen also keinesfalls ein schlechtes Gewissen bei Spielzeug aus Kunststoff haben. Denn: Auch Holzspielzeug kann durch entsprechende Lacke, Lasuren und Farben gesundheitsgefährend für Kinder sein.

Im Grunde hilft es meist schon, den eigenen Verstand einzusetzen, um erkennen zu können, ob Spielzeug für das eigene Kind geeignet ist oder nicht. Kunststoff, der hochwertig ist, ist automatisch auch gut verarbeitet. Er besitzt keine spitzen Ecken oder scharfe Schweißnähte und wirkt wie aus eine Guss. Auch Stabilität muss hier gegeben sein, damit nicht etwa die Gefahr besteht, dass das Spielzeug schnell kaputt gehen könnte.
Und: Nehmen Sie sich ruhig die Zeit, ein bestimmtes Produkt näher zu untersuchen. Riechen Sie daran – ist der Geruch unangenehm und erinnert an Lösungsmittel oder Reinigungsmittel? Dann greifen Sie besser zu einem anderen Gegenstand, denn hier liegt nahe, dass schädliche Stoffe im Spielzeug verarbeitet worden sind.

Eltern sollten stets Ruhe bewahren und nicht übervorsichtig sein, wenn es um die Auswahl von Spielzeug geht. Bekommt das Kind von Verwandten etwas geschenkt, das vielleicht nicht korrekt in Ihren Augen erscheint – lassen Sie es damit spielen. Wichtig ist, ein Auge auf das Kind zu haben und sicherzustellen, dass es Spielzeug nicht in den Mund steckt oder Einzelteile davon ablöst.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Spielzeugkauf – Auf was achten?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com