Kinderspiele für alle Sinne

Der Mensch besitzt 5 Sinne. Das sind das Gehör, das Sehen, der Geschmackssinn, der Geruchssinn und der Tastsinn. Die fünf Sinne sind bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Es ist möglich die Sinne zu fördern. Das funktioniert nicht nur im Kindesalter, sondern generell ein Leben lang.

Bei Spielen und vor allem bei Kinderspielen, wird ein Spiel ausgesucht, welches unterschiedliche Sinne anspricht. Wenn nur ein einzelner Sinn gefordert ist, wird es den Kindern sehr schnell langweilig.

Das Klanglaufspiel

Spielerisch hören und bewegen

Spielerisch hören und bewegen

Spielerisch hören und bewegen – Förderung des Gehörs -Bewegungsspiel

Bei diesem Spiel suchen sich alle Kinder einen Ton aus. Dem Kind ist es nur erlaubt sich zu bewegen, wenn der Spielleiter den Ton anschlägt. Sehr schnell wird der Spielleiter feststellen, dass es immer schwieriger wird die Töne anzuschlagen, da die Klangfolgen den Kindern gut im Ohr bleiben.

Die Wunderkiste

Spielerisch Gegenstände ertasten – Förderung des Tastsinnes

Für dieses Spiel wird eine Wunderkiste gebastelt. Sie wird außen beklebt und/oder angemalt, bis sie bunt und fröhlich aussieht. Dann werden an einer Seite zwei Löcher in die Wand der Wunderkiste geschnitten. Die Löcher dürfen nur so groß sein, dass Kinderhände bequem hindurch passen.

Schließlich werden unterschiedliche Gegenstände in die Kiste gelegt.

Die Kinder fassen mit den Händen durch die Löcher der Kiste und ertasten die Gegenstände. Sie müssen raten, um was es ich dabei handelt.

Dieses Spiel kann auch mit einem Gewinn gestaltet werden. Das Kind, welches die meisten Gegenstände erkennt, gewinnt einen Preis.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Hallo..
ich habe DIE WUNDERKISTE in meinem kinder garten ausprobiert..
weil wir das thema sinne haben..
ich bin in meinem ersten lehrjahr als kinderpflegerin und es macht mir sehr viel spaß mit den kindern immer wieder etwas neues auszuprobieren..
als ich das spiel mit den kindern ausprobiert hab.. haben sich die kinder so wohl gefühlt.. sie durften fantasieren und fühlen raten usw. sie hatten viel spaß daran.. und ich natürlich auch..
vielen dank für diesen tipp..

Mit freundlichem grus.. selvi

Selvi Eyibil schrieb am 24. Oktober 2009