Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?

Sobald das Baby Beiskost bekommt, muss es logischerweise mit einem Löffelchen gefüttert werden. Mit zunehmendem Alter wird es beim füttern immer öfter selbst nach dem kleinen Löffel greifen und mühsam versuchen alleine zu essen. Um kleinen Kindern das Essen mit Besteck zu erleichtern, sollten man ihnen einen kindgerechten Breilöffel, sowie ein geeignetes und gutes Kinderbesteck kaufen. Ab wann Kinder alleine essen wollen oder können ist unterschiedlich, doch versuchen in der Regel die meisten Kinder so um den ersten Geburtstag herum selbst mit dem Kinderlöffel (Breilöffel) zu essen.

Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?

Gutes Kinderbesteck für ein Kind kaufen

Ein Kinderbesteck aus Edelstahl, evtl. mit Gravur des Namens, ist auch eine nette Geschenkidee zur Geburt oder zur Taufe. Ob nun die Eltern, Paten, Großeltern oder sonst jemand aus der Verwandtschaft für das Kind ein Besteck kaufen möchten, die Frage, welches ein gutes Kinderbesteck ist und auf was man beim Kauf achten muss, stellt sich für jeden.
Da es viele Anbieter gibt, die einiges an Kinderbesteck aus verschiedenem Material im Sortiment haben, ist es oftmals gar nicht so einfach, sich für das richtige Kinderbesteck zu entscheiden. Zur Auswahl stehen: Plastik bzw. Kunststoff oder Metall bzw. Edelstahl, günstig oder teuer, schlicht einfach oder mit etwas Schnickschnack – doch wer die Wahl hat, hat die Qual!

Gutes Kinderbesteck kaufen und auf was beim Kauf achten?

Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?

Auf was achten beim Kinderbesteck kaufen?

Wenn Sie ein geeignetes Kinderbesteck kaufen möchten, sollten Sie auf eine praktische, handliche und kindgerechte Form, sowie auf eine gute Qualität und Beschaffenheit des Kinderbestecks achten. Das Kinderbesteck sollte robust und strapazierfähig sein. Ein schönes und ansprechendes Design kommt bei Kindern natürlich auch immer gut an. Lassen Sie zusätzlich noch den Namen des Kindes eingravieren, so wird das Kind sicherlich besonders stolz sein auf sein eigenes Besteck.

Für Kinder ab ca. 6 Monaten wird ein Breilöffel benötigt. Breilöffel sind meist aus Kunststoff und in verschiedenen Farben erhältlich. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Plastiklöffelchen einen extra langen Stil haben, damit man ggf. unterwegs auch ohne Probleme ins Gläschen rein kommt, um das Kind zu füttern. Ganz besonders wichtig ist, dass die Breilöffel aus Kunststoff ein Prüfzeichen besitzen und keine Weichmacher enthalten. Kleine Kinder können die Breilöffel aus Kunststoff gut selber halten, zudem können die Kunststofflöffel problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden.

Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?

Kinder sind stolz auf ihr eigenes Kinderbesteck

Später dann, ab etwa 1 Jahr, ist ein spezielles und gutes Kinderbesteck aus Edelstahl und in einem hübschen Design zu empfehlen, denn Kinderbesteck hat die perfekte Größe und Form, um Kindern das Essen mit Besteck zu erleichtern. Es gibt eine große Auswahl an Löffel, Gabeln und Messer für kleine Kinder. Viele Kinderbestecke haben bunte, rutschfeste und kindgerechte Griffe, so dass die einzelnen Besteckteile Kleinkindern nicht so leicht aus den Händen fallen und die Kinder ihr eigenes Besteck auf den ersten Blick erkennen. Zudem sehen einige der Kinderbestecke wirklich nett aus, denn sie sind am Griff meist verziert mit Tieren, Autos, Blumen, Comicfiguren oder anderen schönen und lustigen Motiven. Gefällt den Kleinen ihr eigenes Besteck nämlich richtig gut, so sind sie ganz stolz drauf und das essen macht ihnen gleich viel mehr Spaß.

Selbst wenn Kindern anfangs alleine essen mit dem Löffel noch schwer fällt und sie sich wirklich oft bekleckern, werden sie sich durch tägliches üben trotzdem allmählich daran gewöhnen und das essen mit Besteck bald ohne weiteres bewältigen.
Sind Kinder im Umgang mit dem Löffel sicher und bringen das Essen unfallfrei in den Mund, so können sie auch essen mit der Gabel probieren. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn das Kind sollte sich mit der Gabel nicht in die Zunge oder ins Zahnfleisch pieksen. Kindermesser sind in der Regel stumpf, damit sich die Kinder nicht verletzen. Sie dienen in erster Linie als Schieber und nicht direkt als Messer. Diese Schieber (stumpfen Messer) sollen Kindern die Aufnahme des Essens vom Teller erleichtern, ferner können sich Kinder durch diese Handhabung das essen mit Messer und Gabel leichter aneignen.

Wie lernen Kinder den Umgang mit Besteck am besten?

Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?

Erwachsene sollten als Vorbild für Kinder fungieren

Da Eltern die wichtigsten Vorbilder für Kinder sind und Kinder durch Abgucken des Verhaltens von Papa und Mama viel lernen, sollten Eltern dafür sorgen, dass die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. Machen Eltern ihren Kindern vor, wie man ordentlich und sauber mit Besteck essen kann und bringen ihnen gute Essmanieren bzw. Tischmanieren bei, so machen die Kinder dies im Allgemeinen nach. Nicht zu vergessen ist natürlich, dass die motorischen Fähigkeiten bei kleinen Kindern noch nicht so ausgereift sind, wie bei ältern Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen und dass das Essen mit Besteck für die Kleinen eine echte Herausforderung darstellt. „Aller Anfang ist schwer“, deshalb müssen Eltern mit ihren Kindern „selbständig essen“ üben und etwas Geduld haben, bis ihre Kinder so weit sind, dass sie ohne Probleme mit Messer und Gabel essen können.

Je größer und älter Kinder werden, desto sicherer gehen sie mit Essbesteck um. Wird ihnen ihr Kinderbesteck im Laufe der Jahre zu klein bzw. ihre Hände zu groß, dann gehen sie automatisch über auf richtiges Besteck.

Doch um Kindern von Anfang an Freude am essen mit Kinderbesteck zu bereiten und sie bei ihren ersten eigenen Essversuchen so gut wie möglich zu unterstützen, sollte man in der Tat beim Kauf auf geeignetes und gutes Kinderbesteck achten, denn letztendlich wird Kinderbesteck definitiv für kleine Kindermünder und Kinderhände hergestellt.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Gutes Kinderbesteck – auf was beim Kauf achten?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com