Das Pferdegesichtbrot – Ein Brot für Kinder

Oftmals ist es schwierig Kinder und gesunde Ernährung in Einklang zu bringen. Manche Kinder erweisen sich als „schwierige Esser“, die gesunde und ballaststoffreiche Nahrung verweigern.

Ein Trick für solche Kinder sind Nahrungsmittel, die optisch kindgerecht gestaltet sind. Ein Beispiel dafür ist das hier beschriebene Pferdegesichtbrot. Die lieben Kleinen essen besonders mit den Augen.

Dass es sich bei dem niedlichen Pferdegesichtbrot um ein „normales“, belegtes Brot handelt, fällt ihnen dann gar nicht mehr auf. Da dieses Brot besonders gesund belegt ist, erhalten die Kinder die Nährstoffe, die sie benötigen. Zusätzlich haben sie Spaß am Essen, das lustige Gesicht ist alles andere als alltäglich.

Die Zutatenliste

  • 1 Scheibe Graubrot
  • 1 Blatt Lollo bionda
  • 1 Scheibe Gouda
  • 2 Scheiben fettarme Geflügel-Mortadella
  • 4 Maiskörner
  • 2 Oliven mit Paprika gefüllt
  • Petersilie
  • Salzstangen
  • Messer
  • Eventuell: Plätzchenform

Die Zubereitung des Pferdegesichtbrotes

Zunächst die Scheibe Brot in der Mitte durchschneiden und beide Hälften auf das Salatblatt legen. Dann aus der Scheibe Gouda die Ohren für das Pferd ausstechen oder schneiden und auf dem Brot anordnen. In die erste Scheibe Mortadella zwei Kreise stanzen, dann diese jeweils aufrollen und auf das Brot legen.
Die Maiskörner bilden die Zähne des Pferdes. Schließlich die Oliven in der zweiten Scheibe Mortadella einrollen und dann gemeinsam mit der Petersilie und den „Pferdeohren“ mit Hilfe der Salzstangen am Brot feststecken.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Das Pferdegesichtbrot – Ein Brot für Kinder" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com