Rezept für Fasnachtsküchle

Ob Fasching, Fasnacht, Fastnacht, Fasenacht, Fassenacht, Karneval, Fasnet,… wie auch immer die „fünfte Jahreszeit“ genannt wird, leckere Fasnachtsküchle dürfen bei keiner närrischen Party, Fete, Kinder Faschingsparty o. a. Faschingsveranstaltung fehlen. Fasnachtsküchle sind besonders bei Kindern sehr beliebt, aber auch Erwachsene essen sie gerne. Sie können die Faschingsküchle mit Kompott servieren oder einfach als „Fingerfood“ für zwischendurch.

Rezept für Fasnachtsküchle

Fasnachtsküchle dürfen an Fasching nicht fehlen

Die Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 15 g Hefe
  • knapp 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 60 – 80 g Butter
  • 1  Teel. Salz
  • ca. 250 g Schmalz o. Fett (z.B. Palmin, Biskin) zum Ausbacken

Zubereitung:

Geben Sie das zimmerwarme Mehl in eine Schüssel. Dann verrühren Sie in einer kleinen Schüssel die Hefe mit etwas Zucker und einwenig lauwarmer Milch. Nun machen Sie in der Mitte der Mehlschüssel eine Vertiefung und leeren die Hefe-Zucker-Milch-Masse in die Vertiefung, dann verrühren Sie diese Masse mit einwenig Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig, den Sie nun leicht mit Mehl bestäuben. Danach bedecken Sie die Schüssel mit einem Tuch und stellen sie an einen warmen Ort, damit der Vorteig gehen kann.

Wenn der Vorteig gut gegangen ist (nach ca. einer ½ Stunde) geben Sie den restlichen Zucker, das Salz und etwas lauwarme Milch zum Vorteig und verrühren Sie die gesamte Masse. Nun fügen Sie die zimmerwarmen Eier, die zerlassene Butter und so viel Milch dazu, dass ein geschmeidiger Teig entsteht, den Sie dann so lange kneten, bis er Blasen zeigt und sich sowohl von der Schüssel als auch vom Löffel löst.

Jetzt müssen Sie den Teig wieder mit einem Tuch bedecken und ihn zum Aufgehen nochmals ca. ½ Std. warm stellen.

Bestäuben Sie jetzt Ihre Arbeitsfläche oder Ihr Nudelbrett mit einwenig Mehl und wellen Sie den Teig ca. 1 cm dick aus, danach schneiden Sie mit dem Backrädchen Vierecke aus (Kantenlänge ca. 5 – 6 cm), lassen diese dann nochmals ca. 5 Min. liegen, stechen sie nun ein paar mal mit einer Gabel ein und backen sie dann im heißen Schmalz / Fett bis sie goldbraun sind. Die Küchle zwischendurch mit dem Schaumlöffel umdrehen und in Bewegung halten, damit sie gleichmäßig bräunen. Nach dem Herausnehmen lassen Sie die Küchle auf einem Küchenkrepp abtropfen und bestreuen diese dann, solange sie noch warm sind, mit etwas Puderzucker oder mit Zucker und Zimt. Guten Appetit!

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Rezept für Fasnachtsküchle" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com