Kindersitz kaufen – auf was achten?

Kindersitze sind heutzutage nicht mehr wegzudenken, denn gerade Kinder sind im Auto besonders gefährdet. Da es täglich auf den Straßen zu etlichen schweren Verkehrsunfällen kommt, bei denen oftmals auch Kinder beteiligt sind, ist es wichtig, dass sie einen guten Kindersitz kaufen, denn dieser bietet dem Kind Schutz und Sicherheit. Ein Kindersitz muss auf jeden Fall passen und er muss richtig befestigt sein. Bereits ein kleiner Aufprall kann für Kinder nämlich tödlich sein.

Kindersitz kaufen – auf was achten?

Sicheren Kindersitz fürs Baby kaufen

Also sollten Eltern nicht am falschen Ende sparen und keinen billigen Kindersitz im Internet oder sonst wo kaufen, denn dies könnte für ihr Kind bei einem Unfall verheerende Folgen haben. Sie sollten besser in ein Fachgeschäft gehen, sich dort beraten lassen und dort einen guten und mit einem Prüfzeichen versehenen Kindersitz kaufen.

Kindersitztest 2014 – über die Hälfte der billigen Kindersitze wurden mit „mangelhaft“ bewertet

Die meisten billigen Kindersitze unter 70 Euro weisen erhebliche Mängel auf, dies zeigte ein Kindersitztest, der vom ADAC und Stiftung Warentest im Rahmen einer Stichprobe durchgeführt wurde.
Bei dem durchgeführten Test wurden zehn Kindersitze der unteren Preisklasse getestet. Die Ergebnisse sind erschreckend, denn von den zehn Billig – Modellen erhielten sechs Sitze die Note „mangelhaft“ und fielen durch. Nur ein Billig-Kindersitz wurde mit „gut“ bewertet und drei No-Name Kindersitze schnitten mit „befriedigend“ ab.

Kindersitz kaufen – auf was achten?

Kinder im Auto immer im Kindersitz transportieren

Die Sicherheit der Kindersitze wurde per Crashtest geprüft, dabei wurden der Frontcrash mit 64 km/h und der Seitenaufprall mit 50 km/h simuliert. Neben dem Sicherheitstest wurden Kriterien wie Bedienung, Handhabung, Ergonomie, Schadstoffgehalt, Reinigung und Verarbeitung der Kindersitze bewertet.

Das Ergebnis des Härtetests zeigte, dass Kinder sowohl bei einem Frontal- als auch bei einem Seitenaufprall in vielen billigen Kindersitzen absolut schlecht geschützt sind, denn gleich bei drei Modellen sind die Rückenlehnen gerissen. Bei anderen Kindersitzen sind Gurte aus der Halterung gebrochen.

Bewertung der Billig – Kindersitze:

Folgende Kindersitze waren „mangelhaft“:

Kindersitz für Kinder bis 18 kg / 4 Jahre
Nania Safety Paris SP (Crashtest nicht bestanden)

Kindersitz für Kinder von 9 – 36 kg / 1 – 2 Jahre
Tiggo Bebehut (Crashtest nicht bestanden)
United-Kids Alpha Deluxe (Crashtest nicht bestanden)
United-Kids Kid Komfort (Crashtest nicht bestanden)
United-Kids Kidstar (Crashtest nicht bestanden)

Kindersitz für Kinder von 15 – 36 kg / 4 – 12 Jahre
Nania Starter SP (aufgrund hoher Schadstoffbelastung durchgefallen)

Mit der Note „befriedigend“ haben abgeschnitten:

Nania Racer SP (für Kinder von 9 – 36 kg / 1 – 2 Jahre)
Fisher Prics FP3000 (für Kinder von 9 – 36 kg / 1 – 2 Jahre)
Fisher Price FP4000 (für Kinder von 15 – 36 kg / 4 – 12 Jahre)

Die Gesamtnote „gut“ erhielt als einziger billiger Kindersitz

die Babyschale Nania Beone SP (59 Euro)

Kindersitz kaufen – auf was achten?

Beim Kindersitz kaufen auf Markenprodukte achten

Diese Erkenntnis zeigt, dass Sie beim Kindersitz kaufen unbedingt auf Markenprodukte Wert legen sollten. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass der Kindersitz mit einem sicheren Prüfsiegel gekennzeichnet ist und damit bestimmten Sicherheits- und Qualitätskriterien entspricht. Außerdem hängt die Wahl des richtigen Kindersitzes vor allem auch vom Körpergewicht Ihres Kindes ab und das Kind sollte den Sitz mögen und gut darin sitzen. Schließlich soll Ihr Kind im Auto bestmöglichen Schutz und Sicherheit haben, ebenso soll der Kindersitz bequem sein. Sollte Ihr Kind bei einem Unfall trotzdem leichte oder auch schwere Verletzungen davontragen, so brauchen Sie sich bzgl. des Kindersitzes keine Vorwürfe machen. Wenn Sie einen Kindersitz kaufen, muss es ja nicht das neuste Modell eines Markenherstellers sein, sondern Sie können durchaus auch ein qualitativ hochwertiges Vorgängermodell nehmen, welches sicherlich wesentlich preisgünstiger ist.

 

Hier finden Sie genaue Testergebnisse und Informationen über Kindersitze:

www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/

www.test.de/Autokindersitze-im-Test-1806826-0/

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Kindersitz kaufen – auf was achten?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com