Wärmelampe für den Wickeltisch – worauf beim Kauf achten?

Eine Wärmelampe für den Wickeltisch gehört heute für viele Mütter zur Grundausstattung bei einem Wickeltisch. Auch Hebammen empfehlen die Anschaffung der wohltuenden Wärmequelle für das Kind. Moderne Heizstrahler für den Wickeltisch erzeugen die Wärme über Infrarotlicht. Somit wird die Luft nicht erst umständlich erhitzt, stattdessen werden Strahlen erzeugt, welche erst beim Auftreffen auf den Körper für ein warmes Gefühl sorgen.

Es ist für diese Art von Lampen auch keine Aufheizzeit nötig: Das Gerät wird einfach angeschaltet und ist sofort betriebsbereit. Die meisten Varianten lassen sich auf unterschiedliche Heizstufen einstellen, weiterhin funktionieren sie absolut geräusch- und geruchlos.

Die verschiedenen Wärmelampen für den Wickeltisch – gute Tipps für den Kauf

Da es inzwischen die verschiedensten Arten an Wärmelampen für den Wickeltisch gibt, sollten Eltern sich gut informieren, bevor sie sich für ein Produkt entscheiden. Sehr praktisch sind zum Beispiel Modelle mit einer integrierten Abschalt-Automatik. Dank dieser wird das Gerät nach zehn Minuten automatisch abgeschaltet. Andere Geräte wiederum verfügen über einen Kippschalter oder über eine Zugschnur.

Wärmelampe für den Wickeltisch - worauf beim Kauf achten?

Wärmelampe für den Wickeltisch – worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf sollte beachtet werden, dass diese über eine abgerundete Kante läuft. Um Unfälle und Verbrennungen  und zu vermeiden, werden Wärmelampen für den Wickeltisch in der Regel direkt an der Wand installiert. Experten empfehlen hier einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zur Oberfläche des Wickeltisches sowie ein Mindestabstand von 30 Zentimetern bis zur Decke.

Einige Modelle bieten die Möglichkeit, auch in bestimmten Winkeln oder sogar schwenkbar an der Wand montiert werden zu können. Darüber hinaus sind im Handel Geräte zum Aufstellen erhältlich. Diese empfehlen sich vor allem dann, wenn man das Kind auch an anderen Orten wickeln bzw. die Wärmelampe noch anderweitig einsetzen möchte.

Weitere Tipps für den Gebrauch von Wärmelampen

Die Wärmelampe sollte am besten schon vor der Geburt des Babys eingeschaltet und ausprobiert werden. Bei der ersten Benutzung des Heizstrahlers sollte man den Raum bei geöffnetem Fenster auslüften lassen, damit eventuelle Rückstände von der Produktion verschwinden können. Anschließend sollte das Gerät dann vollkommen ohne Geruch funktionieren. Falls dies nicht der Fall ist, ist es ratsam, die Wärmelampe beim Hersteller zu reklamieren.

Sämtliche in Deutschland erhältlichen Geräte sind TÜV-geprüft. Die günstigsten Modelle sind schon ab etwa 15 Euro erhältlich, jedoch sollte man bei so einer Anschaffung nicht am Preis sparen. Eine solide Verarbeitung und eine lange Lebensdauer sind sehr wichtig, ebenfalls sind eine stabile Montage sowie eine individuelle Regulierbarkeit der Wärme unerlässlich.

Ob eine Abschaltautomatik integriert sein soll, muss selbst entschieden werden. Jedoch kann diese gerade im Hinblick auf die Sicherheit sehr nützlich sein, falls man beim nächtlichen Wickeln vergessen sollte, die Heizlampe auszuschalten.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Wärmelampe für den Wickeltisch – worauf beim Kauf achten?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com