Konfirmationssprüche, Rede für die Konfirmation

Am Tag seiner Konfirmation wird Dein Kind feierlich in den Kreis der erwachsenen Mitglieder der Ortsgemeinde und der großen Gemeinde der evangelischen Christen aufgenommen. Konfirmationssprüche und eine individuelle Rede für die Konfirmation unterstreichen die Besonderheit des Tages und weisen auf den Sinn dieses Festes hin.

Die christliche Tradition der Konfirmationssprüche

TaufkerzeZur Konfirmation gehört der eigene Konfirmationsspruch. Diesen Bibelvers sucht sich Dein Kind entweder selbst aus, oder der Pastor Deiner Gemeinde ist für die Auswahl verantwortlich.

Falls Du eine Glückwunschkarte zum Anlass einer Konfirmation verschicken möchtest, dann suche einen Bibelvers aus, der Dir besonders am Herzen liegt. Oder von dem Du denkst, dass er besonders gut zum Empfänger passt.

Ein passender und hoffnungsvoller Bibelvers ist zum Beispiel Johannes 8,12: „Wiederum redete Jesus zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, wird nimmer mehr in der Finsternis wandeln, sondern das Licht des Lebens haben.“

Selbstverständlich steht es Dir auch frei, ein Zitat aus einem anderen Buch zu verwenden. Wenn Du lieber den Spruch eines Philosophen oder eines Dichters weitergeben möchtest, dann solltest Du darauf achten, dass er zum Anlass passt. Inhaltlich sollte er idealerweise von dem Meilenstein handeln, den dieser Tag darstellt.

Die perfekte Rede für die Konfirmation

Keine Angst vor dem leeren Blatt! Mit unseren Tipps wird das Schreiben der Rede zum kreativen Vergnügen.

1. Tipp: Der rote Faden

Jede gute Rede basiert auf einem roten Faden, er bildet sozusagen die Titelmelodie. Bei der Rede für die Konfirmation liegt es nahe, den offiziellen Konfirmationsspruch Deines Kindes als Hauptbotschaft zu verwenden. Verbinde alle Themen Deiner Rede mit diesem Bibelvers.

2. Tipp: Stichpunkte aufschreiben

Welche Themen möchtest Du in Deiner Rede unterbringen? Du könntest einen Bogen schlagen von der Taufe Deines Kindes bis zum heutigen Tag der Konfirmation. Und im Anschluss daran darüber reden, was Du Dir für die Zukunft Deines Kindes erhoffst.
Schreibe Deine Ideen zunächst in kurzen Stichpunkten auf, bei dieser Art der freien Assoziation findest Du die schönsten und sinnvollsten Themen und Übergänge.

3. Tipp: Die schriftliche Ausarbeitung

Das Grundgerüst steht nun, jetzt kommt die kreative Kür. Bitte verzichte nicht auf diesen Arbeitsschritt, denn selbst rhetorische Naturtalente bereiten sich auf diese Art auf das Halten einer Rede vor.
Verwende Bilder um den Inhalt lebendig zu gestalten. Dabei kannst Du bestimmt auch auf den Konfirmationsspruch zurückgreifen. Denn gerade die Bibel ist ein Buch mit einer sehr bildreichen Sprache.
Die Würze einer Rede liegt auch in ihrer Kürze. Lese deshalb die schriftliche Ausarbeitung sorgfältig durch und streiche alles Überflüssige. Damit wird der Inhalt für die Zuhörer leichter verständlich.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Hallo Laura,
ich hatte letztes Jahr meine Konfi und hab auch gedacht ich müsste da eine große Ansprache halten. Aber man ist an dem Tag so aufgeregt und das wissen alle, also erwarten sie auch keine riesen Rede. Ich habe kurz gesagt, dass ich mich riesig freue, dass alle die Personen, die mir wichtig sind gekommen sind, ich mich herzlichst über die vielen Geschenke und netten Karten freue und hoffe, dass wir heute zusammen einen schönen Tag bzw eine schöne Feier haben werden. Da wir ja alle so lange in der Kirche gesessen haben und alle bestimmt totalen Hunger haben ist hiermit das Buffett eröffnet.
So ungefähr hab ich es gesagt, nichts besonderes aber kurz und knapp und das hat vollkommen gereicht 🙂
Viel Spaß bei deiner Konfi (:

Lee schrieb am 29. April 2014

Diesem kann ich mich nur anschließen. Ich werde auch bald konfirmiert, und such noch etwas.

Lena schrieb am 26. April 2014

Ich finde die Tipps gut, aber ich werde selbst bald konfirmiert und suche schon lange Tipps für die anrede vor dem esse. könntet ihr mir weiter helfen???
:DD

laura schrieb am 21. April 2014