Die Heiligen Drei Könige: Kaspar, Melchior und Balthasar

Kaspar, Melchior und Balthasar sind als die „Heiligen Drei Könige“ in die Geschichte eingegangen. Nach dem Matthäus-Evangelium kamen die drei Weisen aus dem Morgenland zur Geburt Jesu nach Bethlehem. Sie wurden von einem Stern geführt bis sie schließlich in Bethlehem im Stall angekommen sind, wo sie das Kind in der Grippe liegend vorfanden. Sie knieten vor dem Jesuskind nieder, beteten es als den „neugeborenen König“ der Welt an, huldigten ihm und seiner Mutter Maria und beschenkten sie mit Gaben, die sie bei sich trugen, das war Gold, Weihrauch und Myrrhe. Die drei Weisen aus dem Morgenland wurden durch eine himmlische Offenbarung gewarnt und traten dann einen geheimen Rückweg an, um dem Zorn von König Herodes zu entgehen. Legenden nach sollen die drei Weisen aus dem Morgenland von Apostel Thomas zu Bischöfen geweiht worden sein.

Die Heiligen Drei Könige: Kaspar, Melchior und Balthasar

Die Heiligen Drei Könige

Bis heute gibt es den Brauch, am Dreikönigstag (das Fest der Erscheinung des Herrn) die Häuser zu segnen, denn der Segen der Heiligen Drei Könige soll Haus und Hof vor Unheil bewahren. So ziehen in vielen Gemeinden am Dreikönigsfest (6. Januar) und an den Tagen kurz zuvor und danach als Heilige Drei Könige verkleidete Sternsänger von Haus zu Haus, singen ein Lied vor oder sagen ein Gedicht auf und beschriften die Türbalken mit der aktuellen Jahreszahl und den Anfangsbuchstaben des Segensspruches „C + M + B“ = „Christus mansionem benedicat“, was so viel heißt wie „Christus segne dieses Haus“. In diesem Zusammenhang bitten die Sternsänger um Gaben bzw. Geldspenden, die sie dann für wohltätige Zwecke spenden. Manche Menschen bringen die Buchstaben auch mit den Namen der Heiligen Drei Könige „Caspar, Melchior und Balthasar“ in Verbindung.

Bedeutungen und weitere Varianten von den Namen der Heiligen Drei Könige!

Kaspar hat eine persische Herkunft und bedeutet „Schatzmeister“ oder „Verwalter der Schätze“. Namen wie z.B. Caspar, Casper, Kasper, Gaspar, Gáspár, Gaspare, Gasparo, Gaspard, Jasper oder auch Jesper sind vom männlichen Vornamen Kaspar abgeleitet.
Melchior kommt aus dem Hebräischen und hat die Bedeutung „König des Lichts“. Folgende männliche Vornamen sind von Melchior abgeleitet: z.B. Melchor, Melker, Melkior, Melchiorre
Balthasar hat einen babylonisch-hebräischen Ursprung und bedeutet „Gott schütze den König“, „Gott schütze sein Leben“, „Gott erhalte den König“ oder „Gott wird helfen“. Ableitungen vom Vornamen Balthasar sind beispielsweise: Baltasar, Baltazar, Balthazar, Balzar, Baldassare, Baldassarre, Baldessari, Baltzer, Boldizsár

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Die Heiligen Drei Könige: Kaspar, Melchior und Balthasar" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com