Leistungsdruck in der Schule

In Deutschland stehen immer mehr Kinder bereits in der Grundschule unter Leistungsdruck und sind mit dem immer straffer werdenden Lehrplan und den hohen Anforderungen in der Schule total überfordert. Um den Anforderungen dennoch gerecht zu werden und die gewünschte Leistung zu erbringen, bekommen viele Kinder schon ab der ersten Klasse Nachhilfeunterricht. Trotz dem Problem, dass viele Kinder mit dem Lehrstoff komplett überfordert sind und durch den ständigen Lernstress an ihre Grenzen gelangen, erwarten viele Eltern, dass ihr Kind nach der Grundschule ins Gymnasium geht.

Schulwechsel auf weiterführende Schule – und natürlich aufs Gymnasium!

Leistungsdruck in der Schule

Leistungsdruck in der Schule macht Kindern zu schaffen

Die Lehrergewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) berichtet davon, dass zahlreiche Eltern denken, nur wenn ihr Kind ab der 5. Jahrgangsstufe das Gymnasium besucht, etwas aus dem Kind werden kann und seine Zukunft gesichert ist. Schon aus dieser Argumentation heraus erklärt sich der enorme Anstieg der Übergangsquote aufs Gymnasium, obwohl viele Kinder damit völlig überfordert sind. Und um die besten Voraussetzungen fürs Gymnasium zu erreichen, gibt es bereits private Einrichtungen, in welchen Vorschulkinder auf die Anforderungen der ersten Klasse vorbereitet werden. Laut GEW bekommt in Deutschland derzeit jedes fünfte Grundschulkind Nachhilfe. Doch nicht nur die Kinder, sondern auch immer mehr Lehrer stehen unter Druck. Ebenso sind die Eltern überfordert mit ihren gestressten Kindern. Nicht zuletzt trägt auch die Verkürzung der Gymnasium-Schulzeit in einigen Bundesländern dazu bei, dass immer mehr Schüler einem zu großen Leistungsdruck in der Schule ausgesetzt sind.

Leistungsdruck in der Schule kann Kinder krank machen!

Da viele Kinder unter ständigem Stress in der Schule leiden und der Leistungsdruck den Schülern nicht nur psychisch zusetzt, sondern sie unter Umständen auch körperlich erkranken lässt, warnen Erziehungswissenschaftler vor einem ständig zunehmenden Druck auf die Schüler und sprechen sich gegen die Überfrachtung der Lehrpläne aus. Aber nicht nur die Lehrpläne sind schuld am Leistungsdruck und Schulstress der Kinder, denn auch immer mehr Eltern überfordern ihre Kinder. Für viele Väter und Mütter ist das Gymnasium die einzige schulische Laufbahn, die ihr Sohn oder ihre Tochter einschlagen muss. Der Gedanke dahinter, dass es ihrem Kind einmal gut gehen soll, ist zwar zu verstehen, aber ob sie ihm damit wirklich einen Gefallen tun, das sei dahingestellt, denn ständiger Stress und Leistungsdruck in der Schule ist nicht unbedingt gut für die Entwicklung von Kindern. Vermutlich wissen viele Eltern gar nicht oder lassen einfach außer Acht, dass es mit dem deutschen Schulsystem viele Wege zum Abitur gibt, welche für ihr Kind vielleicht besser und sinnvoller wären.

Leistungsdruck in der Schule

Leistungsdruck beginnt schon in der Grundschule

Aufgrund der immer höheren Anforderungen werden auch schon Grundschüler immer mehr gefordert. Vollgepackte Lehrpläne, Lernstress während dem Unterricht, sowie bei den Hausaufgaben und Vorbereitungen auf Klassenarbeiten, dazu noch einige außerschulische Verpflichtungen und Termine am Nachmittag oder Wochenende belasten Kinder ungemein. Für Experten steht es außer Frage, dass Grundschulkinder durch den dauerhaften Leistungsdruck krank werden. Manche der überforderten Kinder legen ein auffälliges Verhalten wie beispielsweise Zappeligkeit an den Tag oder sie sind gereizt und aggressiv, andere leiden an Schlafstörungen, Appetitlosigkeit bzw. Essstörungen, sowie an Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, etc. Darauf reagieren die Eltern wieder mit absurden Mitteln, etwa der Verabreichung von Medikamenten. Doch wenn Kinder nicht mehr Kinder sein dürfen, helfen langfristig auch keine Medikamente.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Leistungsdruck in der Schule" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com