Schulbedarf, Schulsachen: Was alles in den Schulranzen bzw. die Schultasche gehört!

Egal ob ein Kind in die erste Klasse kommt oder ob es schon älter ist und bereits länger zur Schule geht, alle Kinder brauchen einen gut ausgestatteten Schulranzen, damit sie für den Unterricht bestens gerüstet sind. Trotz der vielen diversen Schulsachen, die Schüler an einem Schultag benötigen, sollten Eltern darauf achten, dass die Kinder keinen unnötigen Ballast einpacken, sondern nur die Bücher und Schulsachen, die sie am nächsten Tag auch wirklich brauchen. Häufig schleppen Kinder Tag für Tag eine viel zu schwere Schultasche, was bei einigen dann in Laufe der Zeit zu massiven Haltungsschäden und Rückenproblemen führt.

Schulbedarf, Schulsachen,... Was alles in den Schulranzen bzw. die Schultasche gehört!

Kinder sollten nur in den Schulranzen packen, was auch benötigt wird

Diese Schulsachen gehören in den Schulranzen bzw. in die Schultasche:

Federmappe, Hefte, Ordner, Schnellhefter, Hausaufgabenheft, Schulbücher, diverses Material für den Kunstunterricht bzw. Bildende Kunst, gesunder Pausensnack, Trinkflasche und evtl. der Turnbeutel mit Sportutensilien.

Kommt Ihr Kind in die Schule, so braucht es im ersten Schuljahr ein komplett ausgestattetes Mäppchen, welches weiche Bleistifte, Buntstifte, Filzstifte, einen Anspitzer, einen Radiergummi und ein Lineal enthält, damit es malen und schreiben kann. Später kommt dann noch ein Füller und ein Zirkel dazu.
Natürlich benötigt ein Kind, das zur Schule geht, auch Hefte, Schnellhefter und Ordner. Im ersten Schuljahr werden normalerweise ein Schreibheft und ein Rechenheft gebraucht, in dem für Erstklässler passende Linien oder Kästchen eingezeichnet sind. Üblicherweise teilt der Klassenlehrer mit, wie groß das jeweilige Heft sein soll und ob mit oder ohne Rand.
Zudem braucht Ihr Kind noch Ordner und Schnellhefter für verschiedene andere Fächer. Meistens wird einheitlich für jedes Fach eine bestimmte Farbe festgelegt, die der Ordner oder Schnellhefter haben soll, wo die Schüler ihre diversen Arbeitsblätter abheften können.
Ganz wichtig und nicht zu vergessen ist das Hausaufgabenheft, auch das gehört in den Schulranzen, damit Ihr Kind jeden Tag seine Hausaufgaben übersichtlich aufschreiben kann. Das Notizheft verschafft ihm einen besseren Überblick, was es daheim für Schulaufgaben machen muss. Gleichzeitig kann es sich auch noch andere Dinge notieren, z.B. wenn es etwas Besonderes mitbringen muss, seinen Eltern etwas Wichtiges mitteilen sollte. Und auch die Eltern können besser überprüfen, ob das Kind alles erledigt und nicht dies oder jenes vergisst.

Definitiv gehören auch Schulbücher zum Schulbedarf und in die Schultasche. Viele Schulen verleihen Schulbücher oder  es werden  Sammelbestellungen angeboten und veranlasst, aber zum Teil müssen Eltern die jeweiligen Fachbücher für ihr Kind auch selbst besorgen. Alle Schulbücher sollten mit einem Umschlag oder Einbindefolie bzw. Einbindepapier versehen werden, damit sie geschützt sind, dadurch länger halten und länger benützt werden können. Genau wie bei den Heften, Schnellhefter und Ordner werden von Seiten der Lehrer auch bei den Büchern zum Teil für jedes Fach unterschiedliche Farben bestimmt.
Da Schulbücher meist ziemlich viel wiegen, sollten Eltern ständig darauf achten, dass ihre Kinder nur die Bücher einstecken und mitnehmen, die sie an dem entsprechenden Schultag brauchen. Wird dies nicht beachtet, so wird der Schulranzen oder die Schultasche schnell zu schwer für die Kinder, was bei Schülern dann durchaus zu Rückenschmerzen führen kann – und das schon in jungen Jahren. Evtl. können die Kinder auch das eine oder andere Buch in der Schule lassen und im Klassenzimmer deponieren.

Für die Bildende Kunst, bzw. der Werk- oder Kunstunterricht werden meistens Utensilien wie Schere, Klebstoff, Zeichenblock, Wachsmalstifte, Malkasten, Pinsel, Schwämmchen, Lappen und ein altes Hemd als Arbeitskittel bzw.  Malschürze gebraucht. Diese Dinge werden aber nicht täglich benötigt und können oftmals auch in der Schule aufbewahrt werden.

Geht ein Kind zur Schule, so hat es auch Sportunterricht, dafür benötigt es Sportkleidung, d.h. eine bequeme Turnhose, ein T-Shirt und geeignete Sportschuhe. Um die Sportsachen in die Schule mitzunehmen, braucht es einen Turnbeutel, in den es alles einpacken kann. Bei manchen Schultaschen ist es sogar möglich, neben den Schulsachen auch noch den Turnbeutel mit unterzubringen, so dass der Schüler diesen nicht separat tragen muss.

Ein gesunder Pausensnack sorgt für neue Energie!

Selbst nach einem guten ausgewogenen Frühstück wird Ihr Kind in der Pause hungrig sein und sich auf einen leckeren Snack freuen. Damit es leistungsfähig ist, sollte Ihr Kind einen nährstoffreichen und gesunden Pausensnack zu sich nehmen, es kann z.B. ein Pausenbrot, Obst oder Gemüse essen und es sollte auch etwas trinken. Empfehlenswert ist, das Essen in einen Vesperdose aus Plastik zu verpacken und das Getränk täglich frisch in eine Trinkflasche mit dichtem Verschluss einzufüllen, so dass es sicher transportiert werden kann und in der Schule heil ankommt, ohne dass irgendwelche Schulsachen in der Schultasche beschädigt werden.

Wird die Schultasche für jeden einzelnen Schultag sorgfältig gepackt, so dass nur das drin ist, was der Schüler auch wirklich braucht, so wird es dem Kind in der Schule an nichts fehlen und sein Schulranzen ist trotzdem nicht zu schwer.

Ganz besonders wichtig ist außerdem, dass alle Schulsachen und auch der Turnbeutel samt den Sportsachen mit dem kompletten Namen des Kindes beschriftet oder mit Namensschildern versehen werden, damit sie nicht so leicht vertauscht werden oder sogar verloren gehen.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Schulbedarf, Schulsachen: Was alles in den Schulranzen bzw. die Schultasche gehört!" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com