Alkohol in der Schwangerschaft

Darf eine Schwangere Alkohol trinken?  Von medizinischer Seite aus ein klares „Nein“.
Frauenärzte und Hebammen warnen davor und auch in Elternzeitschriften wird von Experten dazu geraten, während der Schwangerschaft voll und ganz auf Alkohol zu verzichten.
Nimmt eine Schwangere Alkohol zu sich, so erreicht dieser natürlich auch das Ungeborene. Alkohol kann zu massiven Problemen während der Schwangerschaft führen, sowohl bei dem ungeborenen Baby als auch bei der werdenden Mutter.

Alkohol in der Schwangerschaft …und die Folgen für das Kind!

Alkohol in der Schwangerschaft

Alkohol in der Schwangerschaft

Fest steht, dass Alkoholkonsum während der Schwangerschaft verheerende Folgen haben kann.
Je nach Menge und Zeitpunkt kann der Alkoholgenuss der werdenden Mutter zu einer Fehlgeburt, Frühgeburt oder zu Störungen der körperlichen und geistigen Entwicklung bei dem Kind führen. Es kann mit Wachstumsstörungen wie Minderwuchs, einer Wirbelsäulenverkrümmung, Muskelschwäche, Gaumenspalte oder Lernschwierigkeiten, Sprechstörungen, Schlafstörungen, Aggressivität, Epilepsie, emotionalen Problemen, ,… konfrontiert sein, die Organe des Kindes können geschädigt sein, es kann mit einem Herzfehler,… zur Welt kommen.
Sie sehen also, dass ein Kind durch Alkohol in der Schwangerschaft für sein ganzes Leben lang schwerwiegende Schäden davontragen kann.

Alkohol in der Schwangerschaft ist tabu

Es ist auch sehr wichtig zu wissen, dass Alkohol nicht nur in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft schadet, sondern die ganzen neun Monate, denn die Entwicklung des Kindes dauert bis zur Geburt.

Ob es auch bereits schädlich ist, wenn eine Schwangere so ab und zu ein Gläschen Sekt trinkt, da sind selbst Forscher unsicher und raten deshalb auch zum „Null-Alkoholkonsum“.
Für eine Frau, die vor der Schwangerschaft gerne mal ein Glas Sekt oder Bier getrunken hat besteht auch die Möglichkeit, sich dies „alkoholfrei“ zu besorgen.
Auch der Partner sollte Rücksicht nehmen, falls einer Schwangeren der Alkoholverzicht schwer fällt. Im Notfall sollte eine Suchtberatungsstelle aufgesucht oder Hilfe von Fachkräften in Anspruch genommen werden.

Frauen, die noch unwissend von ihrer Schwangerschaft bei einem feucht fröhlichen Abend einwenig Alkohol getrunken haben sollten sich nicht gleich Sorgen machen. Normalerweise kommen diese Babys trotzdem gesund zur Welt. Falls Sie in einer solchen Lage sind, teilen Sie dies ihrem Frauenarzt mit. Sofern erforderlich, wird er die nötigen Untersuchungen veranlassen oder selbst durchführen.

Alkohol in der Schwangerschaft

Gesundes Trinken in der Schwangerschaft

Trinken in der Schwangerschaft

Denken Sie an die Gesundheit Ihres Kindes und verzichten Sie auf Alkohol während der SchwangerschaftSchließlich gibt es genug alkoholfreie und leckere Getränke, die Frauen in der Schwangerschaft trinken können, wie z.B. Tee, Mineralwasser mit Zitrone, Saftschorlen, frisch gepressten Orangensaft,…

Da alle werdenden Mütter ein gesundes Baby zur Welt bringen möchten, sollten sie während der Schwangerschaft ein paar wichtige Dinge beachten und ihre Lebensweise so verändern, dass die Gesundheit ihres Babys nicht gefährden.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

ich finde es unverantwortlich wenn frauen in der schwangerschaft alkohol trinken oder rauchen, da doch eigentlich jeder weiß wie gefährlich das ist und dass das kind enorme schäden davon tragen kann

Melanie schrieb am 12. November 2015