Warum wachsen bei Schwangeren die Bäuche unterschiedlich schnell?

Nicht bei allen schwangeren Frauen wächst der Bauch gleich schnell, denn schließlich sind alle Frauen verschieden. Ab wann der Schwangerschaftsbauch zu sehen ist hängt damit zusammen, wie schnell die Gebärmutter aus dem doch relativ kleinen Becken herauskommt. In den ersten Monaten – so etwa bis zur 16. Woche oder auch etwas länger (kann einwenig variieren) hat die Gebärmutter „Luft“ nach oben und füllt die Bauchhöhle mit aus, danach verschwindet die Taille so peu à peu und der Bauch wächst und wächst.

Der Bauch wächst! Warum wachsen bei Schwangeren die Bäuche unterschiedlich schnell?

Warum wachsen bei Schwangeren die Bäuche unterschiedlich schnell?

Der Bauch wächst bei Schwangeren unterschiedlich schnell

Wie schnell der Bauch in der Schwangerschaft wächst hängt auch damit zusammen, ob die Frau ihr erstes, zweites oder drittes Kind erwartet. Des Weiteren hat es damit zu tun, ob eine Frau Sport treibt und dadurch eine durchtrainierte Bauchdecke hat, die dann erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgibt, ob sie ein schwaches oder festes Bindegewebe hat und ob sie schnell Wasser einlagert.

Wie groß der Bauch einer Schwangeren aussieht hängt natürlich auch von der Größe und Figur der werdenden Mama ab. Wieso auch immer, tragen manche schwangere Frauen ihr Kind eher innen, manche außen. Und dass bei schlanken Frauen der Schwangerschaftsbauch früher auffällt als bei fülligeren ist auch ganz logisch.

Außerdem können auch psychische Gründe die Größe des Schwangerschaftsbauches beeinflussen und dazu führen, dass er z.B. eher klein ausfällt. „Ich habe Frauen erlebt, die ihre Schwangerschaft verdrängt haben und bei denen der Bauch erst sehr spät sichtbar wurde“, so die Aussage einer Hebamme.
Die Größe des Bauches liegt selten am unterschiedlichen Wachstum eines Kindes, da sich bis zur 20. Woche alle Babys ungefähr gleich schnell entwickeln.

Der Bauch wächst und wächst !

Warum wachsen bei Schwangeren die Bäuche unterschiedlich schnell?

Der Bauch wächst und wächst

Im Verlauf einer Schwangerschaft sind Wachstums-Schübe des Bauches ganz normal. Häufig passen Schwangere so um die 20. SSW von einem Tag auf den anderen nicht mehr in ihre Klamotten und so circa ab der 34. SSW lockert sich das Gewebe nochmals und das Kind wächst kräftig. Die starke Dehnung der Haut durch den ständig wachsenden Bauch führt bei vielen Frauen zu Schwangerschaftsstreifen.
Es ist fast immer der Fall, dass auch in optisch großen Bäuchen von Schwangeren ganz durchschnittliche Babys wachsen. Wie groß das Kind ist kann man am Ultraschall sehen, doch das Geburtsgewicht kann anhand des Bauches nur sehr bedingt eingeschätzt werden.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ich habe meine lezte Periode am 15.o12014janur auf gehört bis jetzt hab ich meine tage nicht bekommen und ich muss immer auf kloh gehen bitte um Hilfe

nadi schrieb am 28. Februar 2014