Ist Ultraschall gefährlich für das ungeborene Baby?

Erzeugt Ultraschall Lärm und stört es das Baby, wenn ein Ultraschall gemacht wird?

Dass Ultraschall den Lärmpegel eines Düsenjets haben soll ist nur ein  Gerücht. Eine Schwangere braucht sich wirklich keine Gedanken darüber machen, dass eine Ultraschalluntersuchung für ihr Ungeborenes zu laut ist, denn im Grunde genommen erzeugt Ultraschall überhaupt kein Geräusch. Ultraschall erzeugt nur Schallwellen, diese liegen aber oberhalb der menschlichen Hörgrenze. Wenn ein Baby während des Ultraschalls zusammenzuckt, dann vermutlich deshalb, weil es die Bewegungen auf dem Bauch der Mutter spürt und darauf reagiert. Um sie zu beruhigen, lasse ich meine Patientinnen sich selber mal den Ultraschallkopf ans Ohr halten, so eine Ärztin.

Besteht bei Ultraschall eine Gefahr für das ungeborene Baby?

Ist Ultraschall gefährlich für das ungeborene Baby?

Ist Ultraschall gefährlich für das ungeborene Baby?

Gesundheitliche Risiken durch eine Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft werden sowohl für die werdende Mama als auch für das Baby als „gering“ eingestuft.
Allerdings wird Ultraschall in der Frühschwangerschaft nicht öfter als wirklich notwendig gemacht, denn es wird dabei Wärme erzeugt, die, wenn sie zu lange auf einen „noch“ kleinen Punkt trifft, ungesund sein kann. Wenn die Schwangerschaft dann weiter voran geschritten und das Baby in der Gebärmutter größer ist, verteilt sich die durch den Ultraschall erzeugte Wärme besser.

Üblicherweise werden während der Schwangerschaft drei Ultraschalluntersuchungen vorgenommen!

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Ist Ultraschall gefährlich für das ungeborene Baby?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com