Urlaub mit Kindern – eine Herausforderung!

Urlaub mit Kindern ist eine wirkliche Herausforderung. Viele unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse prallen hier aufeinander, Sie sollten also die Kinder mit entscheiden lassen, wohin die Reise geht. Denn Ihr Sprössling hat schon eine eigene Meinung, manche Kinder wollen ans Meer, andere wiederum mehr in die Berge.

Finden Sie einen gemeinsamen Nenner, nur sollte das Reiseziel nicht allzu weit entfernt liegen. Überlasten Sie die Kinder nicht mit einer langen Autofahrt. Auch im Flugzeug sollte die Reise nicht länger als drei Stunden dauern, die Kleinen werden sonst quengelig und unleidlich.

Ferienhaus oder Hotel?

Das kommt sicher auf Ihre Bedürfnisse an, aber in einem Ferienhaus sind Kinder deutlich besser aufgehoben. Sie haben ihre Freiheit und müssen sich an keine Regeln halten. Ein 5-Sterne-Hotel ist sicher nicht der richtige Aufenthaltsort für Kinder, hier geht es viel zu steif zu und die Kleinen haben garantiert keine Lust, sich ständig umzuziehen und beim Essen still zu sitzen. Vielmehr kommt ein Ferienhaus in Frage, hier können sich die Kinder frei bewegen und müssen nicht ständig an eine Hausordnung denken.

Auch ein Urlaub auf dem Bauernhof ist für die Kleinen ein Erlebnis, sie lernen echte Landwirtschaft und echte Tiere kennen. Wenn Sie allerdings ein Hotel buchen wollen, achten Sie darauf, dass es sich um ein Familienhotel handelt, hier geht es nicht so förmlich zu und meisten ist sogar ein Kinder-Club angeschlossen.

So können Sie die Kleinen auch mal stundenweise „abgeben“ und eigene Urlaubspläne verwirklichen.

Aktivitäten für Sie und die Kinder!

Unternehmen Sie etwas mit den Kleinen, das bringt Sie in Schwung, sorgt für Überraschungen und gute Laune. Wenn Sie Urlaub am Strand machen, wollen die Kinder Sandburgen bauen, im Wasser planschen oder im Sand einen besonderen Schatz finden.
Vielleicht wollen sie auch die Pflanzen und Tiere kennenlernen, das ist auch für Sie eine Bereicherung. Natürlich gibt es auch in den Bergen viel zu erleben, Wandern, Radfahren und Klettern sind nur einige Möglichkeiten.

Vielleicht nutzen Sie eine Sommer-Rodelbahn oder machen eine Kanu-Fahrt. Egal was Ihnen Freude bereitet, machen Sie es zusammen, der Spaß ist schon vorprogrammiert. Bei Regenwetter können Sie gerne ein Museum besuchen, gehen Sie in eine Zirkus-Vorstellung oder machen mit den Kindern einfach ein Brettspiel.

Hauptsache es wird nicht langweilig und die Kinder nehmen schöne Erinnerungen mit nach Hause.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Wir wechseln jedes Jahr durch. Einmal Familienurlaub am Strand und einmal in der Natur. Dieses Jahr gehts mit Kind und Kegel in den Schulferien nach Südtirol. Da wollten wir schon immer mal hin und das ist auch nicht so weit weg von Stuttgart.

Susanne schrieb am 13. Juli 2010