Ozon als Vorname für einen Jungen wurde zugelassen

Als der Junge im Juli 2013 in der Charité in Berlin zur Welt kam, haben ihm seine Eltern den Vornamen Ozon gegeben. Im zuständigen Standesamt hätte man sich zwar gewundert über den ausgefallenen Namenswunsch, es sei ihnen aber dann doch erlaubt worden, ihren Sohn so zu nennen, so der Vater des 2-jährigen Jungen. Des Weiteren teilte er gegenüber der BZ mit: „Wir engagieren uns seit Jahren für den Umweltschutz und wollen, dass Ozon irgendwann mal in unsere Fußstapfen tritt.“

Ozon als Vorname für einen Jungen wurde zugelassen

Offenbar haben die 45-jährige Mama und der 53-jährige Papa bei der Vornamenwahl für ihr Kind ihre eigenen Interessen in den Vordergrund gestellt und dabei sicherlich nicht überlegt, was es für ihren Sohn überhaupt heißt, sein ganzes Leben lang mit diesem ungewöhnlichen Vornamen konfrontiert zu sein. Kinder mit solch schrägen Vornamen werden nämlich oftmals schon im Kindergarten oder spätestens in der Schule gehänselt. Nicht selten werden sie wegen ihres Namens sogar regelrecht gemobbt. Genauso kann ihnen der Name später im Berufsleben Nachteile bringen und womöglich ihrer Karriere im Wege stehen.

Selbst wenn der kleine Ozon als jüngster Umweltschützer in Berlin schon Wörter wie Wasser, Baum, Blume, Himmel und Sterne sagen kann sei dahin gestellt, ob er aufgrund seines speziellen Namens später als Jugendlicher und Erwachsener naturverbunden ist und sich verstärkt für den Naturschutz einsetzt, was allem Anschein nach der Plan und Wunsch seiner Eltern ist.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Ozon als Vorname für einen Jungen wurde zugelassen" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com