Facebook Pixel

Geografischer Name als Vorname

Sie suchen beliebte Vornamen die auf einen geografischen Ort, ein Land, einen Fluss oder einen Berg zurückgehen?

Hier finden Sie viele Jungennamen und Mädchennamen aus unterschiedlichen Sprachen. In sehr vielen Ländern sind Ortsnamen die Paten für Vornamen.

Sie sind traditionell und zeigen einen gewissen Patriotismus. In Albanien z. B. gibt es viele Namen, die mit „Arb-“ beginnen, was auf einen alten illyrischen Stamm zurückgeht.

Neben modernen Namen gibt es auch Vornamen aus der römischen Antike, die früher geografische Bezeichnungen waren bzw. einen Menschen bezeichneten, der z. B. „aus der Stadt Laurentium stammt“. Zuerst war das dann ein Nachname bzw. ein Beiname, daraus wurde in späteren Zeiten der Vorname.

Geografischer Name als Vorname mit:

Beliebte Namen:

Jungennamen
Mädchennamen
1
Laura
2
Lydia
4
Romina
5
Albane
6
Merve
7
Nuria
8
Medya
Name Bedeutung
Paschtu Bezeichnung für den Fluss Indus
Gebrauch des Namens des Kontinents als Vorname in Spanien
Nordische Form der englischen Aussprache von Irene oder Variante von Erin
Name des US-Bundesstaates als Vorname; Staat erhielt seinen Namen nach dem Indianervolk Alabama (= die Kräuter schneiden und sammeln)
Ursprünglich der Name eines kurdischen Staates, der um 1256 vom Mongolischen Herrscher Hülagü zerstört wurde
Bekannt durch den hl. Alban von Mainz, Märtyrer (4./5. Jh.)
Info zur männlichen Form Alban: bekannt durch den hl. Alban von Mainz, Märtyrer (4./5. Jh.)
Bekannt durch den hl. Alban von Mainz, Märtyrer (4./5. Jh.)
Bekannt durch den hl. Alban von Mainz, Märtyrer (4./5. Jh.)
Albulena ist der Name eines Feldes nahe der mittelalbanischen Stadt Milot, wo 1457 die Albaner in einer Schlacht einen triumphalen Sieg über die Türken erkämpften
Albanischer weiblicher Vorname

Albulena ist der Name eines Feldes nahe der mittelalbanischen Stadt Milot, wo 1457 die Albaner in einer Schlacht einen triumphalen Sieg über die Türken erkämpften.
Türkischer männlicher Vorname, Variante von Altai, einer Figur aus der türkischen Mythologie, der auch Namesgeber des Altai-Gebirges in Asien ist
Der kurdische Name der Stadt Diyarbakir lautet Amed
Biblisch-hebräischer männlicher Vorname, In der Bibel ist Aram der fünfte Sohn von Sem und damit ein Enkel von Noah; sein Name kommt vielleicht von hebräisch "aram" (=Hochland)
Albanischer weiblicher bzw. persischer männlicher Vorname
Name eines Berges in Kurdistan
Ursprünglich ein Ortsname, danach in der Schreibweise "Arundel" ein Jungenname
Aryana war der alte Name eines asiatischen Landes, das auch das heutige Afghanistan umfasste; allerdings wurde von dem Sanskrit-Begriff "Arya" auch die Bezeichnung "Arier" abgeleitet
Türkische Form von Asia
Elaine von Astolat ist ein Figur in der Artussage
Name der mystischen Insel als Vorname
Ursprünglich ein englischer Männername, der in der Schreibweise Avenall auf ein altfranzösische Ortsbezeichnung (Haferweide) zurückgeht
Kurzform von Sebastian. Vom Namen Sebastianos, der auf den Namen der griechischen Stadt Sebaste in Kleinasien zurückgeht. Der Name der Stadt bestand in Anlehnung an lateinisch "augustus" (=erhaben), so benannt zu Ehren eines römischen Kaisers.
Spanische Form der Stadt Bethlehem; zweiter Wortbestandteil bedeutet Brot, Fleisch oder Fisch in unterschiedlichen Sprachen
Name der deutschen Hauptstadt Berlin als unisex Vorname
Englischer unisex-Vorname; usprünglich abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung (wahrscheinlich Beverly in Yorkshire, England) zurückgeht;

Variante von Beverly
Englischer unisex-Vorname; usprünglich abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung (wahrscheinlich Beverly in Yorkshire, England) zurückgeht
Der Vorname Bistgaun ist die rätoromanische Form von Sebastian. Der Name Sebastian bzw. Sebastinus geht auf den Namen der griechischen Stadt Sebaste zurück. Der Name der Stadt leitete sich von dem griechischen sebastós (=ehrwürdig) ab, in Anlehnung an Augustus, lat. „erhaben“, zu Ehren eines römischen Kaisers.
Die Bedeutung des Namens lautet daher „Mann aus Sebaste“ oder „der Erhabene“, „der Ehrwürdige“.
Name einer kurdischen Stadt
Name der US-Stadt Boston als abgeänderter Vorname
Von einem alten englischen Familiennamen, der wiederum von einem Ortsnamen stammt
Englischer männlicher Vorname, abgeleitet von einem alten englischen Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht
Von einem alten englischen Familiennamen, der wiederum von einem Ortsnamen stammt
Neubildung zum Namen der französischen Provinz die Provinz ist nach dem germanischen Volk der Burgunder benannt
Ursprünglich römischer Beiname "Caietanus"; gemäß römischer Legenden soll der Name der Stadt zurückgehen auf Caieta, einer Pflegerin des Aeneas
Name eines US-Bundesstaates; Herkunft umstritten; in Deutschland als Mädchenname zugelassen
In der ursprünglichen Schreibweise Calder ein schottischer Ortsname; danach auch als Jungen- und Mädchenname in Gebrauch
Englischer weiblicher Vorname; Gebrauch des Londoner Stadtteils Chelsea als Vorname; der Name des Bezirks bedeutet wahrscheinlich "Landeplatz für Kalk"
Gebrauch des Namens des Landes als Vorname der Name des Landes stammt wahrscheinlich selbst aus dem Chinesischen
Gebrauch des Namens des Landes als Vorname der Name des Landes stammt wahrscheinlich selbst aus dem Chinesischen
Englischer männlicher Vorname, abgeleitet von einer Ortsbezeichnung mit der Bedeutung "Furt bei der Klippe"; als Vorname in Gebrauch etwa seit dem 19. Jh.
Von einem Familiennamen, der wiederum von einer Ortsbezeichnung abgeleitet wurde
Gebrauch des Namens eines Flusses in Tipperary in Irland als Vornamen der Fluss ist vielleicht benannt nach einer lokalen Göttin
Lateinischer Name der Stadt Köln als Vorname; selten aber erlaubt
Name einer italienischen Stadt bzw. Nachname des Mafiabosses aus "Der Pate" als Vorname
Name eines Ortes in Cumbria (GB) (cumbrisch: "dagr = Träne, Tropfen", daraus entstand der Name des nahen Flusses)
Englischer männlicher Vorname

Zwei Herleitungen sind möglich. Zum einen bezeichnet Dean im Altenglischen jemanden, der in einem Tal lebt. Außerdem ist dean die englische Berufsbezeichnung für Dekan.
Variante des englischen Vornamens Deana (weibliche Form von Dean)
Gebrauch des Namens der Grafschaft Devon in England als Vorname; der Name der Grafschaft hat wahrscheinlich einen keltischen Ursprung und stammt vom Namen eines keltischen Volkes, den Dumnonii; Name sowohl männlich wie weiblich in Gebrauch
Weibliche Form von Devon: Gebrauch des Namens der Grafschaft Devon in England als Vorname; der Name der Grafschaft hat wahrscheinlich einen keltischen Ursprung und stammt vom Namen eines keltischen Volkes, den Dumnonii