Deutsche Vornamen mit "L"

Name Bedeutung
Lato oder Latona ist der lateinische Name der griech. Göttin Leto;
der Name kann auch als Nebenform von Latonya gesehen werden ist damit ein afroamerikan. Mädchenname
Name einer Figur aus dem mittelalterlichen Roman "Iwein" von Hartmann von Aue; Name wird hergeleitet von der Regionsbezeichnung "Lothian" in Südschottland
Die Löwin
Sängerinnen werden in Finnland Laulaja genannt; dort aber nicht als Vorname gebräuchlich
Kurzform von Laurentia, der weiblichen Form von Laurentius. Die eigentlich wörtliche Bedeutung ist "aus der Stadt Laurentum stammend", der Name wird aber in Anlehnung an lat. "laurus" (=Lorbeer) umgedeutet zu "lorbeerbekränzt". Da der Lorbeerkranz als Symbol für den Sieg steht, kann Laura also auch als "die Siegerin" gedeutet werden.

Info zur männlichen Form Lorenz: geht zurück auf den altrömischen Beinamen Laurentius ("der aus der Stadt Laurentium Stammende").
Geht zurück auf den altrömischen Beinamen 'Laurentius': 'der aus der Stadt Laurentium Stammende' später in Anlehnung an 'laurus' umgedeutet in 'der Lorbeerbekränzte' mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers
Variante von Laurenz, einer Form des altrömischen Beinamens Laurentius
Geht zurück auf den altrömischen Beinamen 'Laurentius': 'der aus der Stadt Laurentium Stammende'. Später in Anlehnung an 'laurus' umgedeutet in 'der Lorbeerbekränzte' mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers.
Kombination aus Laura und Theresa bzw. Weiterbildung von Laura
Weibl. Variante von Lorenz; Info zur männlichen Form Lorenz: geht zurück auf den altrömischen Beinamen 'Laurentius': 'der aus der Stadt Laurentium Stammende'; später in Anlehnung an 'laurus' umgedeutet in 'der Lorbeerbekränzte'; mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers
Die Lorbeerbekränzte
Variante des lateinischen Namens Laurentius

bekannt als der Name des Zwergenkönigs Laurin in der Heldendichtung der Dietrichssage
Geht zurück auf den altrömischen Beinamen 'Laurentius': 'der aus der Stadt Laurentium Stammende' später in Anlehnung an 'laurus' umgedeutet in 'der Lorbeerbekränzte' mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers
Lavendel, Lila
Variante von Lavender, einem englischen Vornamen, der entweder von der Pflanze "Lavendel" hergeleitet werden kann oder von einem Nachnamen, der auf den altfranzösischen Begriff für "Wäscher" zurückgeht.
Variante von Lavinia; in der römischen Mythologie ist Lavinia die Tochter von König Latinus und die Gattin des Äneas und somit die Mutter aller Römer; die Bedeutung des Namens ist unklar
Leben, die Lebendige
Das Leben, die Lebendige
'Lazarus' ist die latinisierte Form eines griechischen Namens 'Lazaros', der wiederum auf hebräisch 'Eleazar' zurückgeht; 'Eleazar' (auch 'Eleasar') heißt: 'Gott hat geholfen'; im neuen Testament gibt es einen Lazarus als Bruder von Maria und Martha, und als Bettler in der Parabel des Lazarus
Lätizia ist eine Variante des lateinischen Vornamens Laetitia. In der römischen Mythologie war Laetitia die Göttin der grundlosen Freude und Heiterkeit.
Lea ist in Deutschland seit 1980 als weiblicher Vorname etabliert. Seit Mitte der 1990er Jahre ist der Name regelmäßig unter den Top 10 der am häufigsten vergebenen Vornamen zu finden. Die Bedeutung ist nicht mit letzter Sicherheit geklärt, verschiedene Herleitungsansätze sind möglich und der Name kann somit unterschiedlichen Wurzeln zugeordnet werden.

Die häufigste Herkunftsherleitung für den Namen Lea (oder der Variante Leah) findet sich in biblischen Ursprüngen. Auch hier sind verschiedene Deutungen möglich. Erstmalig taucht Lea als hebräischer Name im Alten Testament auf. Die Frau des Jakob gebar neben ihrer Tochter Dina sechs Söhne, die zu den Stammesvätern Israels gehören. Auch der biblische Name kann auf verschiedene Weisen hergeleitet werden. Ein Ansatz ist die Abstammung aus dem hebräischen Wort "la'ah" (=ermüden, vergebliche Mühe). Dies ist jedoch durch die Forschung noch nicht hinreichend belegt. Eine weitere Vermutung ist die Herleitung aus dem hebräischen "le'ah", das mit "(Wild-)Kuh übersetzt werden kann.

Im Assyrischen kann der Name aus dem Wort für Herrscherin abgeleitet werden. Auch hier findet sich also eine majestätische Bedeutung wieder.

Katholiken verehren die heilige Lea von Rom. Sie ist die Schutzheilige der Witwen und Mutter der Jungfrauen. Aus ihrem Todestag leitet sich der Namenstag Leas am 22. März ab.
Lea: Bedeutung nicht sicher bekannt, entweder 'Wildkuh' oder 'müde'; möglich ist auch eine assyrische statt hebräische Herkunft, mit wiederum anderer Bedeutung; in der Bibel wird Leah durch einen Betrug ihres Vaters die erste Frau Jakobs und die Mutter von sechs Söhnen und Tochter Dina.
Marie: Variante von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Neuschöpfung; Zusammensetzung aus Lea und Belle
Doppelform aus Lea und Mara
Kurzform von Leander oder Leandro.
Form von Leana, einer Variante von Ileana/Helena; in der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg; der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
Erweiterung/Neuschöpfung von Namen wie Lea/Leana/Ileana
Wahrscheinlich eine Variante von Lenka, der slaw. Kurzform von Namen wie Helena oder Magdalena
Variante von Leandra, der italien. weiblichen Form von Leander; Info zur männlichen Form Leander: bekannt durch die griechische Sage vom unglücklichen Liebespaar Hero und Leander
Lateinisierte Form des griechischen Namens Leandros

bekannt durch die griechische Sage vom unglücklichen Liebespaar Hero und Leander
Variante von Leandra, der weiblichen Form von Leander
Erfundene Mischung aus Leah und Rachel
Alter deutscher männlicher Vorname; der Name wurde in Deutschland in der Zeit des Pietismus neu gebildet
Der im Volk Berühmte
Variante von Leanne, der englischen Doppelform aus Lee und Anne
Niederdeutsche Koseform von Namen mit 'Lieb', wie z.B. Liebtrud
Variante von Lenke; Friesische, skandinavische und ungarische Kurzform von Magdalena oder Helene/Helena (vgl. Lenka)
Niederdeutsche Form von Adelheit
Variante des friesischen Namens Leve; Kurzform von Namen, die mit "Lieb-"/"Lev-"/"Lew-" beginnen wie Liebwin/Lewin/Levin
Variante von Levke; niederdeutsche Koseform von Namen mit 'Lieb', wie z.B. Liebtraud, Liebgard, Liebhild
Variante von Levke; niederdeutsche Koseform von Namen mit 'Lieb', wie z.B. Liebtraud, Liebgard, Liebhild
Bekannt geworden durch den Elben Legolas in "Herr der Ringe", er wird auch Legolas Greenleaf (Grünblatt) genannt
Bekannt durch die arabisch-persische Geschichte 'Leila und Madschnun' aus dem 7. Jh., unter Arabern so bekannt wie die von Romeo und Julia
Bekannt durch die arabisch-persische Geschichte 'Leila und Madschnun' aus dem 7. Jh., unter Arabern so bekannt wie die von Romeo und Julia
Die Entfernte, Außenstehende
Möglicherweise Kurzform von Aleke, der niederdt. Form von Namen, die mit "Adel-" beginnen, wie z. B. Adelheid, Adelgund
Kann als Kurz-/Koseform diverser Namen wie Lelia, Helena etc. gesehen werden
Zitrönchen
Lena wird entweder als Kurzform von Helena/Helene oder Magdalena angesehen; in der griechischen Mythologie ist Helena die Tochter von Zeus und Leda.
Maria Magdalena war in der Bibel eine der treuesten Jüngerinnen Jesu.
Zur Zeit Jesu war Magdala eine Stadt am See Genezareth, deren Name wiederum auf ein hebräisch/aramäisches Wort für 'Turm' zurückgeht.