Diese 10 absurden Babynamen wurden 2016 genehmigt

Sophie, Maximilian, Marie und Alexander – das sind vier der beliebtesten Vornamen in Deutschland. Und das bereits seit mehreren Jahren. Während sich an der Spitze der Namens-Hitlisten nur wenig tut, rücken von unten immer wieder neue Namen nach. Und die werden immer kurioser.

Diese Namen wurden 2016 genehmigt © iStock, EvgeniiAnd

Werdende Eltern, denen traditionelle Vornamen zu angestaubt und Trendnamen zu häufig sind, überlegen sich gern ausgefallene Alternativen. Sie wünschen sich für ihr Baby einen Namen, der so einzigartig ist, wie das Glück, das sie empfinden. Doch nicht jeder originelle Wunsch schafft es auf die Geburtsurkunde.

Zuständig für Zulassung und Ablehnung neuer Namenserfindungen ist die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS). Im Jahre 2016 hat die Vereinigung deutschlandweit mehr als 500 seltene Namen auf Anfrage der Eltern bestätigt. Knapp zehn Prozent der über 600 Anfragen waren allerdings so abenteuerlich, dass die GfDS ablehnen musste - zum Glück muss man angesichts dieser exotischen Kreationen sagen.

Diese Vornamen wurden 2016 abgelehnt

Name
1. Husqverna
2. Holunda
3. Ulme
4. Uwelia
5. Pims
6. Univers
7. Westend

Diese Vornamen wurden 2016 erlaubt

Name
1. Christmas
2. Vinsten
3. Elfina
4. Thorunn
5. Blade
6. Kedyra
7. Mortica
8. Feanor
9. Miracle
10. Lunis

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code3

Kommentare

Thorunn ist ein nordischer alter name. Porunn geschrieben (wo das p eigentlich einen senkrechten strich durch hat) und gesprochen th (wie im englischen) orrun. Ein schöner name. Bekannt oder auch weniger durch die serie "vikings"
von Kenner
Beitrag melden
Also Elfina und Kedyra geht ja noch. Elfina finde ich sogar ganz süß klingt ein bisschen älter aber Westend oder Christmas ?! Damit wird man doch sein Lebenlang geärgert. Ich persönlich stehe auch auf außergewöhnliche Namen aber nicht soo anders. Ich hoffe das Kinder mit so einem Namen trotzdem mit Stolz durchs Leben gehen.
von Emma Thalis
Beitrag melden
Die armen Kinder die mit solch einem Namen gestraft sind . Denken die Eltern nicht mal weiter ? In der Schule oder später die Bewerbung . Blade Krause oder Müller ,
Schmidt oder doch Schulze ? Da fängt doch jeder zum Lachen an . Für das Kind nur peinlich . Es ist doch schon mit normalen Namen schlimm wenn im Kindergarten statt Sophie - so ein Vieh oder Annabell - Anna bell mal wau wau gerufen wird .
von Barbara
Beitrag melden
Man merkt direkt die Generation der Fantasyfilme a lá Herr der Ringe. Immer mehr Elfennamen und Zwergennamen die Einzug in die Namensgebung finden. Gott sei Dank ist noch offenbar noch keiner auf die Idee gekommen Orknamen zu nehmen :D
von René
Beitrag melden
Ich selbst würde keinen dieser Namen vergeben. Wenn man es aber objektiv betrachtet: Kinder werden Jasmin, Hortensia und Co. genannt, wieso dann nicht Holunder/Holunda?
von ;)
Beitrag melden
Da ich eine vorliebe fuer frz. Namen habe und mir die bedeutung : freude,schoene sehr gefallen hat, hoert meine kleine auf den namen jylie . mal eine ganz andre aber existierende schreibweise. Sie konnte auch selber ihren namen schnell sprechen u ihre kleinen freunde tun sich eigenartiger weise auch nicht schwer eher die erwachsenen.
von sybille
Beitrag melden
Ich finde Elfina und Feanor hören sich wie Elfen Namen an in ELFina steckt das Wort Elf ja schon drin (Elf=Elfen) aber ich finde man sollte den Kindern gescheite Namen geben die Kinder werden deswegen doch nur gehänselt!!!!
von Fiona
Beitrag melden
Mir gefallen Elfina, Feanor und Lunis gut. Ich kann aber nicht verstehen, warum Ulme und Univers abgelehnt wurden. Ich finde diese Namen zwar nicht besonders schön, aber auch nicht schlimm.
von Juna
Beitrag melden
Thorunn ist die Ableitung eines türkischen Vornamens : Thorun.
von Biene Maja
Beitrag melden
Es ist unglaublich was sich in manch kranken hirnen von angehenden Eltern für Fantasie verbirgt. Arme Kinder!!!!

Diese müssen das ein Leben lang ausbaden
von Fragezeichen
Beitrag melden