Facebook Pixel

Englische Vornamen

Name Bedeutung
Die Begeisterte, auch die Herzliche
Entweder ein lateinischer Vorname oder ein englischer Nachname, der als Vorname verwendet wird; auch als Mädchenname möglich
Die männliche Form Arden geht im englischen Sprachraum auf einen Nachnamen zurück, der ursprünglich auf mehrere Ortsnamen verweist mit dem Wortbestandteil für 'hoch, Höhe'; Ardena ist außerdem eine Gemeinde in Italien
In der Bibel war Ariel ein Abgesandter Esras, der Diener für das Haus Gottes in Jerusalem werben sollte; auch bekannt als Name des Luftgeistes in Shakespeares Komödie "Der Sturm"
Variante von Aurelia
Vielleicht zu griechisch 'arete' (Tugend)
Vielleicht zu griechisch 'arete' (Tugend)
Lateinische Form von Argos; Name diverser Figuren in der Griechischen Mythologie (u.a. Begriff Argus-Augen)
Männlicher Vorname mit hebräischer Herkunft
Ursprünglich eine niederländische Kurzform von Adriana; kann aber auch italienisch gedeutet werden
Glänzendes Silber, hell, gesegnet
Englische Variante von Eric
In der Bibel war Ariel ein Abgesandter Esras, der Diener für das Haus Gottes in Jerusalem werben sollte; auch bekannt als Name des Luftgeistes in Shakespeares Komödie 'Der Sturm';
im Englischen auch als Mädchenname gebräuchlich
Variante von Arietta
In der Bibel war Ariel ein Abgesandter Esras, der Diener für das Haus Gottes in Jerusalem werben sollte; auch bekannt als Name des Luftgeistes in Shakespeares Komödie 'Der Sturm'; bekanntgeworden als Namen schwedischer Herrscher; 'Erik' ist in Schweden ein sehr häufiger Name
Name des US-Bundesstaates Arizona als Vorname; Herkunft des Namens nicht gesichert, indianisch oder baskisch
Verselbständigte Kurzform von Namen wie 'Charlene', 'Darlene' oder 'Marlene'; seit etwa dem Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Verselbständigte Kurzform von Namen wie 'Charlene', 'Darlene' oder 'Marlene' seit etwa dem Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Verselbständigte Kurzform von Namen wie 'Charlene', 'Darlene' oder 'Marlene' seit etwa dem Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Wahrscheinlich eine Form von Arleen/Arline und damit eine Neuschöpfung aus Charlene oder Marlene
Französischer weiblicher Vorname; Herkunft nicht sicher geklärt; wahrscheinlich alte französische Koseform von Namen mit dem ersten Element "Arn-" (Adler); kann auch eine weibliche Form von Arnold sein

bekannt als Name der Mutter von Wilhelm dem Eroberer
Verselbständigte Kurzform von Namen wie 'Charlene', 'Darlene' oder 'Marlene' seit etwa dem Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Variante von Harlow
R-mah-nee = Glaube
Wahrscheinlich von dem italien. Dichter Torquato Tasso erfunden für sein Epos "Das befreite Jerusalem"
Armband, Kreis
U.a. weibliche Form von Armin
Info zur männlichen Form Hermann: alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter sehr beliebt
In der Bibel ist Armoni ein Sohn Sauls
In der Bibel ist Armoni ein Sohn Sauls
Arnemetia (auch Arnomecta) war eine keltische (Heil-)Göttin, die in Britannien verehrt wurde
Alter deutscher zweigliedriger Name; im Mittelalter verbreitet durch die Verehrung des hl. Arnold, Lautenspieler am Hofe Karl des Großen
Alte deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter verbreitet durch die Verehrung des hl. Arnold, Lautenspieler am Hofe Karl des Grossen
Variante von Harriet/Henriette
Pfeil
Englische Kurzform von Arthur bzw. Artur
In der griechischen Mythologie ist Artemis die Göttin des Mondes und der Jagd und entspricht der römischen Diana; Herkunft und Bedeutung des Namens sind nicht genau bekannt
Verbreitet durch die Sage von König Artus und seiner Tafelrunde (6. Jh.) die Herkunft des Namens ist nicht sicher geklärt; vielleicht von keltisch 'arth' (Bär), ein Wort, das als 'artos' latinisiert wurde vielleicht auch von lateinisch 'artus' (fest)
Verbreitet durch die Sage von König Artus und seiner Tafelrunde (6. Jh.); die Herkunft des Namens ist nicht sicher geklärt; vielleicht von keltisch 'arth' (Bär), ein Wort, das als 'artos' latinisiert wurde; vielleicht auch von lateinisch 'artus' (fest)
Verbreitet durch die Sage von König Artus und seiner Tafelrunde (6. Jh.). Die Herkunft des Namens ist nicht sicher geklärt; vielleicht von keltisch 'arth' (Bär), ein Wort, das als 'artos' latinisiert wurde. Vielleicht auch von lateinisch 'artus' (fest).
Verbreitet durch die Sage von König Artus und seiner Tafelrunde (6. Jh.) die Herkunft des Namens ist nicht sicher geklärt; vielleicht von keltisch 'arth' (Bär), ein Wort, das als 'artos' latinisiert wurde vielleicht auch von lateinisch 'artus' (fest)
Ursprünglich ein Ortsname, danach in der Schreibweise "Arundel" ein Jungenname
Vielleicht eine Variante von 'Erwin' oder von 'Arwin'
Ursprünglich ein walisischer Mädchenname; bekannt geworden durch die Romanreihe "Der Herr der Ringe"
Biblischer Vorname mit hebräischem Ursprung
In der griechischen und römischen Mythologie ist Askanios der Sohn von Aeneas und der Gründer von Alba Longa in Italien als 'Ascanio'; als Vorname in Gebrauch, wenn auch selten; weitere mögliche Herleitung: entstanden aus 'Ascanius', der latinisierten Form des alten deutschen Namens 'Aschwin'
Name eines Sterns im Sternbild Schütze
In der Bibel ist Asenath die ägyptische Frau von Josef