Französische Vornamen mit "Y"

Name Bedeutung
Gebildet aus den Anfangsbuchstaben der 36. Sure des Korans: y (ausgesprochen 'ya') und s (ausgesprochen 'sin')
Französischer weiblicher Vorname mit biblisch-hebräischer Herkunft; französische Variante von Yael

Yael ist das hebräische Wort für eine Bergziege und wird als solches n der Bibel erwähnt. Die ursprüngliche Bedeutung läasst sich mit "aufsteigen" bzw. "in der Höhe Zuflucht suchen" übersetzen.

Im Orient gilt der Name auch als Schmeichelname für eine schöne Frau.
Bretonischer weiblicher Vorname
Name des Apostels und Evangelisten Johannes; auch bekannt durch Johannes den Täufer; am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland; bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Der Vorname Yanneck ist eine bretonische Form von Johannes.
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Der männliche Vorname Yannick ist die bretonische Koseform des Vornamens Yann, die Kurzform von Johannes. Vor den 1980er Jahren war der Name Yannick (mitsamt seinen Varianten) wenig gebräuchlich in Deutschland. Ab Mitte der 1980er Jahre stieg seine Popularität stark an.
Weibliche Form von Yannick, der bretonische Koseform von Yann, was wiederum eine Kurzfom von Johannes ist
Franz. Koseform von Namen wie Jeanne (Johanna)
Variante von Yannick, der bretonischen Koseform von Yann (Kurzform von Johannes)
Verwendung des Namens der Pflanze Jasmin als Vorname; der Name der Pflanze ist persischen Ursprungs; erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname gebräuchlich
Arabischer männlicher Vorname; gebildet aus den Anfangsbuchstaben der 36. Sure des Korans: y (ausgesprochen "ya") und s (ausgesprochen "sin")
Moderner hebräischer/jüdischer Name
Variante von Johannes

Johannes war am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland; bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes; auch bekannt durch Johannes den Täufer; am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Veilchen
Variante von Jolanda
Kam in Deutschland im späten Mittelalter auf
Kam in Deutschland im späten Mittelalter auf
Kam in Deutschland im späten Mittelalter auf
Variante von Yolaine, einer franz. Ableitung von Yolande
Der Name wird interpretiert als 'Gott möge noch einen Sohn hinzufügen' im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Geht auf das Wort 'iwa' (Eibe) zurück, das auch '(Pfeil-)Bogen aus Eibenholz' bedeuten kann der Name bedeutete darum vielleicht im übertragenen Sinn 'der Bogenschütze'
Info zur männlichen Form Ivo: geht auf das Wort 'iwa' (Eibe) zurück, das auch '(Pfeil-)Bogen aus Eibenholz' bedeuten kann der Name bedeutete darum vielleicht im übertragenen Sinn 'der Bogenschütze'

Auch ein andere Herleitung ist möglich: Youna ist ein keltischer weiblicher Vorname, der besonders in der Bretagne vertreten ist. Der Name ist abgeleitet vom bretonischen "iun" (=Wunsch)
Griechische Form des hebräischen Namens 'Jona' bekannt durch die biblische Geschichte vom Propheten Jonas und dem Wal
arabischer weiblicher Vorname
Der Name wird interpretiert als 'Gott möge noch einen Sohn hinzufügen' im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Château d’Yquem ist ein berühmtes Weingut in Frankreich (Schloss von Yquem); Herkunft des zweiten Namensteils unbekannt
Franz. Form von Lysander
Abwandlung von Elisabeth; Name kommt in dem Gedicht von Paul Zech nach einer Vorlage von François Villon "Eine verliebte Ballade für ein Mädchen namens Yssabeau" vor
Bretonischer sowie japanischer weiblicher Vorname

Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Andere Schreibweise von Namen wie: Yves, Ivo, Yvo, Yvain, Ivain, Ivan
Französischer männlicher Vorname, französische Form von Ivo, der auf das althochdeutsche Wort "iwa" (=Eibe) zurückgeht
Französischer weiblicher Vorname mit althochdeutschem Ursprung, weibliche Form von Yves
Französischer weiblicher Vornamem, weibliche Form von Yves bzw. Yvon