Französische Vornamen

Name Bedeutung
Herkunft nicht genau bekannt, entweder von Altirisch 'ceallach' (Krieg, Kampf) oder von 'ceall' (Kirche) bekannt durch den hl. Kilian, einem irischen Missionar in Franken im 7. Jh.
Ein erst nach der Zeit der Römer vom lateinischen Wort 'clarus' bzw. dessen weiblicher Form 'clara' abgeleiteter Name; bekannt durch den Namen der hl. Klara von Assisi, der Gründerin des Klarissenordens
Name des kanadischen Sees "Lac Clarentin", selten auch als Zweitname verbreitet
Franz. Weiterbildung von Clara; ein erst nach der Zeit der Römer vom lateinischen Wort 'clarus' bzw. dessen weiblicher Form 'clara' abgeleiteter Name; bekannt durch den Namen der hl. Klara von Assisi, der Gründerin des Klarissenordens
Von einem altrömischen Familiennamen 'Claudius', der wiederum auf einen römischen Beinamen 'Claudus' (hinkend) zurückgeht; franz. weibliche Form von Claudia
Französische Nebenform von Claudia

Info zur männlichen Form Claudius: vom altrömischen Familiennamen Claudius abgeleitet, der wiederum auf den römischen Beinamen "Claudus" (=hinkend) zurückgeht
Der Vorname Claudine ist eine französische Nebenform des Namens Claudia. Info zur männlichen Form Claudius: von einem altrömischen Familiennamen 'Claudius', der wiederum auf einen römischen Beinamen 'Claudus' (hinkend) zurückgeht.
Englische und französische Form von Clemens
Weiblicher Vorname mit lateinischem Ursprung, weibliche Form von Clemens

Info zur männlichen Form Clemens: Name zahlreicher Päpste im Mittelalter; der hl. Clemens von Rom war der 4. Papst; bisher trugen 14 Päpste den Namen Clemens
Info zur männlichen Form Clemens: Name zahlreicher Päpste im Mittelalter der hl. Clemens von Rom war der 4. Papst bisher trugen 14 Päpste den Namen Clemens
Französische Form von Clemens
Info zur männlichen Form Clemens: Name zahlreicher Päpste im Mittelalter der hl. Clemens von Rom war der 4. Papst bisher trugen 14 Päpste den Namen Clemens
Aussprache: Cloanee oder Cloänn
Bekannt durch einen Roman aus dem 3. Jahrhundert in der griechischen Mythologie ist Chloe ein Beiname der Erd- und Muttergöttin Demeter
Weiblicher Vorname mit althochdeutschem bzw. fränkischem Ursprung; bekannt als Name der Frau des Frankenkönigs Chlodwig
Alter deutscher zweigliedriger Name; bekannt als Name der Frau des Frankenkönigs Chlodwig
Im Englischen das Wort für "Wolke", im Französischen eine Form von Chlodwald
Französische Variante von Chlodwig, einer Frühform von Ludwig
Name wurde durch die französische Modeschöpferin Coco Chanel bekannt
Französische Kurzform von Nicolette, einer französischen weiblichen Form von Nikolaus
Von lateinisch 'columba' (Taube), einem Wort, auf das eine ganze Reihe von männlichen und weiblichen Namen zurückgehen, die nur schwer auseinanderzuhalten sind bekannt durch die hl. Kolumba von Sens (Colombe de Sens), französische Märtyrerin (3. Jh.)
Von lateinisch 'columba' (Taube), einem Wort, auf das eine ganze Reihe von männlichen und weiblichen Namen zurückgehen, die nur schwer auseinanderzuhalten sind bekannt durch die hl. Kolumba von Sens (Colombe de Sens), französische Märtyrerin (3. Jh.)
Info zur männlichen Form Konstantin: geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück; verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Lateinische Form von Constanze, geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück; verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Großen (3./4. Jh.)
Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft, geht zurück auf den römischen Beinamen Constantinus
Im Deutschen entstanden als verselbständigte Kurzform von 'Cordula', 'Cordelia' und 'Cornelia'.
Weitere mögliche Herleitung: vom griechischen Namen 'Kore' mit der Bedeutung 'Mädchen, Jungfrau'. 'Kore' war ein anderer Name für Persephone, einer griechischen Göttin der Unterwelt.
Erst gegen Ende des 19. Jh. in England aufgekommen, stammt aus dem Vokabular der Juweliere; englisch 'coral' stammt von lateinisch 'corallium'
Erst gegen Ende des 19. Jh. in England aufgekommen; stammt aus dem Vokabular der Juweliere; englisch 'coral' stammt von lateinisch 'corallium'
Aus dem Französischen übernommener Name bretonischer Herkunft; der hl. Corentin war einer der sieben heiligen Gründer der Bretagne (5. Jh.)
Info zur männlichen Form Corentin: aus dem Französischen übernommener Name bretonischer Herkunft der hl. Corentin war einer der 7 heiligen Gründer der Bretagne (5. Jh.)
Geht zurück auf 'Quirinus', dem Namen der Sabiner für den Kriegsgott Mars; später Beiname von Romulus, dem sagenhaften Gründer der Stadt Rom
Vom griechischen Namen 'Korinna', der auf das Wort 'kore' (Mädchen, Jungfrau) zurückgeht
Vom griechischen Namen Korinna abgeleitet, der auf das Wort "kore" (=Mädchen, Jungfrau) zurückgeht
Vom griechischen Namen 'Korinna', der auf das Wort 'kore' (Mädchen, Jungfrau) zurückgeht
Von einem altrömischen Familiennamen, dem vielleicht das Wort 'cornu' (Horn) zugrundeliegt verbreitet durch die Verehrung des hl. Cornelius, Papst von 251 bis 253
Info zur männlichen Form Cornelius: von einem altrömischen Familiennamen, dem vielleicht das Wort 'cornu' (Horn) zugrundeliegt verbreitet durch die Verehrung des hl. Cornelius, Papst von 251 bis 253
Herkunft und Bedeutung unklar, vielleicht wie 'Nicolette' eine Koseform von 'Nicole'; bekannt durch die Cosette im Roman 'Les Misérables' von Victor Hugo (1862)
Spanische, portugiesische, französisch Form von Cosmans
Herkunft und Bedeutung unklar, vielleicht wie 'Nicolette' eine Koseform von 'Nicole' bekannt durch die Cosette im Roman 'Les Misérables' von Victor Hugo (1862)
Französischer männlicher Vorname mit griechischem Ursprung; verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'kosmos'; bekannt durch Cosimo de Medici (1389-1464)
Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter überaus beliebt verbreitet z.B. durch die Verehrung der hl. Kaiserin Kunigunde, der Gemahlin Heinrichs II. (11. Jh.)
Franz. Form des Götternamens Kybele (Göttermutter)
Weibliche Form des altrömischen Familiennamens 'Caecilius' vielleicht etruskischen Ursprungs volksetymologisch gedeutet als zu 'caecus' 'blind' gehörig bekannt durch die Verehrung der hl. Cäcilie (3. Jh.)
Von einem römischen Beinamen 'Cyprianus' mit der Bedeutung 'von Zypern', 'von Zypern stammend' bekannt durch den hl. Cyprianus von Antiochien (3./4. Jh.). Der Name der Insel stammt vielleicht vom griechischen Wort für Kupfer.
Französischer weiblicher Vorname
Name wurde bekannt durch den franz. Schriftsteller Cyrano de Bergerac; eigentlich hieß er Hector Savinien de Cyrano, Cyrano war der Nachname seines Vater; evtl. Herleitung von griech. "kyrios = Herr" möglich
Männlicher Vorname mit griechischer Herkunft
Französischer weiblicher Vorname, weibliche Form von Cyrian
Französischer weiblicher Vorname, Variante von Cyrille, einer französischen weiblichen Form von Cyril
'kyrillos' ist die Verkleinerungsform von 'kyrios' der hl. Kyrill war der Apostel der Slawen nach ihm ist das kyrillische Alphabet benannt