Facebook Pixel

Italienische Vornamen mit "F"

Name Bedeutung
Info zur männlichen Form Fabius: ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich abgeleitet vom Wort 'faba' (Bohne)
Info zur männlichen Form Fabian: vom römischen Vornamen 'Fabianus', der vom römischen Familiennamen 'Fabius' abgeleitet ist.
Vom römischen Vornamen 'Fabianus', der vom römischen Familiennamen 'Fabius' abgeleitet ist
Ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich abgeleitet vom Wort 'faba' (Bohne)
Info zur männlichen Form Fabius: ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich abgeleitet vom Wort 'faba' (Bohne)
Italienischer männlicher Vorname, männliche Form von Fabiola, was wiederum auf den männlichen Namen Fabius zurückgeht; ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich abgeleitet vom Wort 'faba' (Bohne)
Fabricia ist eine italienische Form von Fabrizia, der abgeleitet ist von dem alten römischen Familiennamen "Fabricius" und auf das lateinische Wort "faber" (=Handwerkewr, Schmied) zurückgeht.
Info zur männlichen Form Fabrizius: von einem römischen Familiennamen 'Fabricius', der auf das Wort 'faber' (Handwerker, Schmid) zurückgeht'
Von einem römischen Familiennamen 'Fabricius', der auf das Wort 'faber' (Handwerker, Schmid) zurückgeht'
Italienischer und spanischer weiblicher Vorname

kann auch eine seltene Variante von Felina sein
Name der Titelfigur aus der italien. Märchenfilmreihe "Prinzessin Fantaghirò; Bedeutung unbekannt
Abgeleitet von lateinisch 'infans', mit Genitiv-Form 'infantis' (Kleinkind)
Faro ist außerdem der Name einer Stadt im Süden Portugals an der Algarve. Auch der Süßwassergott der Bambara (Bevölkerungsgruppe in Ost-Mali und Burkina Faso) heißt Faro.
Unterschiedliche Herleitungen möglich je nach Land; im arabischen Raum ein Jungenname
Bekannt durch Flavia Maxima Fausta, der Frau Konstantin I. (4. Jh.) Info zur männlichen Form Faustus: ursprünglich ein römischer Beiname 'der Glückbringende'
Bekannt durch Flavia Maxima Fausta, der Frau Konstantin I. (4. Jh.) Info zur männlichen Form Faustus: ursprünglich ein römischer Beiname 'der Glückbringende'
Faustino ist eine italienische Verkleinerungsform des latienischen Namens Faustus.
Ursprünglich ein römischer Beiname 'der Glückbringende'
Der Treue
Italienische, weibliche Form von Friedrich; Friedrich ist ein alter deutscher zweigliedriger Name; im Mittelalter bekannt als Name diverser deutscher Herrscher, z.B. Friedrich dem Großen (18. Jh.)
Spanische und italienische Form von Friedrich, einem alten deutschen zweigliedrigen Namen, im Mittelalter bekannt als Name diverser deutscher Herrscher, z.B. Friedrich dem Großen (18. Jh.)
Italienisch Kurzform von Ophelia bzw. englische Kurzform von Felicia
Ital. Form von Felix; aus als Mädchenname möglich
Info zur männlichen Form Felix: ursprünglich ein römischer Beiname im Sinne eines Wunsches bisher trugen fünf Päpste den Namen Felix
In der römischen Mythologie ist Felizitas die Göttin des Glücks
Ursprünglich ein römischer Beiname im Sinne eines Wunsches bisher trugen 5 Päpste den Namen Felix
In der römischen Mythologie ist Felizitas die Göttin des Glücks
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft; in der römischen Mythologie ist Felizitas die Göttin des Glücks
Variante von Felice
Name der Tochter des babylonischen Königs in der Oper "Nabucco"; Bedeutung unbekannt, womöglich von Verdi erfunden
Info zur männlichen Form Ferdinand: der Name gelangte mit den Westgoten nach Spanien, wurde da sehr beliebt und zum Namen diverser Herrscher später kam der Name mit den Habsburgern auch in den deutschsprachigen Raum
Der Name gelangte mit den Westgoten nach Spanien, wurde da sehr beliebt und zum Namen diverser Herrscher später kam der Name mit den Habsburgern auch in den deutschsprachigen Raum
Info zur männlichen Form Ferdinand: der Name gelangte mit den Westgoten nach Spanien, wurde da sehr beliebt und zum Namen diverser Herrscher später kam der Name mit den Habsburgern auch in den deutschsprachigen Raum
Italien., span. Form von Ferdinand; der Name gelangte mit den Westgoten nach Spanien, wurde da sehr beliebt und zum Namen diverser Herrscher; später kam der Name mit den Habsburgern auch in den deutschsprachigen Raum
Italienischer männlicher Vorname; Verkleinerungsform bzw. Koseform eines mittelalterlichen Beinamens 'Ferro'
Ursprünglich ein alt-römischer Familienname
Flamme
Eine Verkleinerungsform des italienischen Wortes 'fiamma', als Vorname verwendet
Der Treue
Alter deutscher zweigliedriger Name
Info zur männlichen Form Philipp: bekannt als Name des Apostels Philippus das am Namen beteiligte Wort 'hippos' für 'Pferd' lässt sich bis auf eine sehr alte indoeuropäische Wurzel '*ekwo' zurückverfolgen
Bekannt als Name des Apostels Philippus das am Namen beteiligte Wort 'hippos' für 'Pferd' lässt sich bis auf eine sehr alte indoeuropäische Wurzel '*ekwo' zurückverfolgen
Variante von Filomena
Weiblicher Vorname mit griechischer Herkunft, italienische und portugiesische Form von Philomena
Die der Liebe und Freundschaft treu bleibt
Blume
Italienischer unisex-Vorname
Verkleinerungsform des italienischen Wortes 'fiore' (Blume). Verwendet als Vorname.
Ital.: fiore = Blume
Info zur männlichen Form Florens: ursprünglich ein römischer Vorname 'Florentius' der Name der Stadt Florenz in Italien (italienisch 'Firenze') hat denselben Ursprung