Facebook Pixel

Italienische Vornamen mit "O"

Name Bedeutung
Der Name kam mit den Langobarden als 'Odan' nach Italien und wurde als 'Oddo' latinisiert
Name der ukrain. Stadt Odessa als Mädchenname; vor allem in Italien gebräuchlich, wo der Name in Erinnerung an den Aufstand 1905 vergeben wurde
Verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ot-', wie z.B. Ottmar im Mittelalter beliebt als Name von deutschen Königen, Herzögen und Grafen
Vom Namen des Berges 'Olympos', gemäss der griechischen Mythologie die Heimat der Götter
Von 'Olynthos' oder 'Olinthos', dem Namen einer wichtigen Stadt im alten Griechenland; der Name der Stadt bedeutete vielleicht 'wilder Feigenbaum'
Von 'Olynthos' oder 'Olinthos', dem Namen einer wichtigen Stadt im alten Griechenland der Name der Stadt bedeutete vielleicht 'wilder Feigenbaum'
Wegen der unterschiedlichen Herkunft nicht direkt die weibliche Form von 'Oliver'
Von der altfranzösischen Form eines germanischen/althochdeutschen Namens von den Normannen nach England gebracht und dort populär geworden unter dem Einfluss von lateinisch 'oliva' abgeändert Olivier ist im französischen Rolandslied (um 1000) der Freund Rolands
Schatten
Schatten
Bekannt durch den griechischen Dichter Homer, der im 12. Jh. v. Chr. die Iliad und die Odyssee schrieb wurde im Englischen im 18. Jh. als Vorname wiederbelebt, im Zuge verstärkten Interesses an der Antike
Omobono ist die italien. Form von Homobonus, einem Heiligen aus Cremona; Sant'Omobono ist der Name einer Kirche in Rom, die dem Heiligen Homobonus gewidmet ist
Bekannt durch den hl. Onuphrius (4. Jh.), dem Schutzheiligen der Weber
Info zur männlichen Form Honoré: ursprünglich ein römischer Beiname bekannt als Name 'Honoratus' mehrerer früher Heiliger
Ursprünglich ein römischer Beiname bekannt als Name 'Honoratus' mehrerer früher Heiliger
Info zur männlichen Form Honoré: ursprünglich ein römischer Beiname bekannt als Name 'Honoratus' mehrerer früher Heiliger
Italien. weibliche Form von Horatio; altrömischer Familienname, vielleicht etruskischen Ursprungs; bekanntgeworden durch den Namen des Dichters Quintus Horatius Flaccus
Italien. Form von Horatio; altrömischer Familienname, vielleicht etruskischen Ursprungs; bekanntgeworden durch den Namen des Dichters Quintus Horatius Flaccus
In der grieschischen Mythologie ist Orestes der Sohn von Agamemnon
Info zur männlichen Form Oreste: in der grieschischen Mythologie ist Orestes der Sohn von Agamemnon
Info zur männlichen Form Oreste: in der grieschischen Mythologie ist Orestes der Sohn von Agamemnon
Bedeutung unklar, vielleicht zu griechisch 'orphne' (Dunkelheit) in der griechischen Mythologie ist Orpheus ein Poet und Musiker, der seine Frau Eurydike aus der Unterwelt zurückholte
Von einem spätrömischen Namen 'Aurea' auch Name einer Stadt in Süditalien
In einer mittelalterlichen Sage ist Oriana eine Tochter eines englischen Königs
Die Goldene
Von einem spätrömischen Namen 'Aurea' auch Name einer Stadt in Süditalien
Info zur männlichen Form Roland: alter deutscher zweigliedriger Name bekannt durch den Sagenkreis um Karl den Grossen und das Roland-Lied
Italienische Form von Roland; Roland ist ein alter deutscher zweigliedriger Name; bekannt durch den Sagenkreis um Karl den Großen und das Roland-Lied
Kurzform von Ornello
Erfunden durch G. d'Annunzio für eine Gestalt seiner Tragödie 'La figlia di Iorio' (1904). Der Name ist an italienisch 'ornello' ('Esche') angelehnt.
Orsina spielt im Drama "Emilia Galotti" von Ephraim Lessing eine Rolle;
Ursprünglich ein römischer Vorname 'Ursinus', abgeleitet von 'Ursus'
'ursula' ist die Verkleinerungsform von 'ursa' bekannt durch die Verehrung der hl. Ursula (4. Jh.)
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Hortensius' bzw. dessen weibliche Form
Info zur weiblichen Form Hortensia: ursprünglich ein römischer Familienname 'Hortensius' bzw. dessen weibliche Form
Alter skandinavischer zweigliedriger Name; bekanntgeworden durch die Ossian-Dichtung (mit Oskar als Sohn Ossians) des Schotten James Macpherson; in Schweden beliebt als Königsname
Alter deutscher zweigliedriger Name in Deutschland verbreitet durch den Namen des hl. Oswald (7. Jh.), König von Nordumbrien
Alter deutscher zweigliedriger Name in Deutschland verbreitet durch den Namen des hl. Oswald (7. Jh.), König von Nordumbrien
Verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ot-', wie z.B. Ottmar im Mittelalter beliebt als Name von deutschen Königen, Herzögen und Grafen
Info zur männlichen Form Octavius: ursprünglich ein römischer Familienname 'Octavius', der wiederum auf den Vornamen 'Octavus' zurückgeht
Info zur männlichen Form Octavius: ursprünglich ein römischer Familienname 'Octavius', der wiederum auf den Vornamen 'Octavus' zurückgeht
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Octavius', der wiederum auf den Vornamen 'Octavus' zurückgeht
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Octavius', der wiederum auf den Vornamen 'Octavus' zurückgeht
Verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ot-', wie z.B. Ottmar im Mittelalter beliebt als Name von deutschen Königen, Herzögen und Grafen
Verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ot-', wie z.B. Ottmar im Mittelalter beliebt als Name von deutschen Königen, Herzögen und Grafen
Verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ot-', wie z.B. Ottmar im Mittelalter beliebt als Name von deutschen Königen, Herzögen und Grafen
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Ovidius' bekannt durch den römischen Dichter Publius Ovidius Naso, bekannt als Ovid (1. Jh.)