Facebook Pixel

Italienische Vornamen

Name Bedeutung
italienischer bzw. spanischer weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft
Bekannt durch den hl. Alban von Mainz, Märtyrer (4./5. Jh.)
Ital., span. Form von Alfred; alter germanischer bzw. deutscher zweigliedriger Name auch von den Angelsachsen und den Normannen in verschiedenen Varianten verbreitet in der germanischen Mythologie ist Alberich der König der Elfen
Info zur männlichen Form Albert: alter deutscher zweigliedriger Name
Alter deutscher zweigliedriger Name
Info zur männlichen Form Albert: alter deutscher zweigliedriger Name
Alter deutscher zweigliedriger Name
Alter deutscher zweigliedriger Name
Info zur männlichen Form Albin: von einem römischen Beinamen 'Albinus'
Von einem römischen Beinamen 'Albinus'
Mit starkem Willen (?)
Kurzform von Namen, die mit dem Element "Adel-" bzw. "adal-" beginnen
Info zur männlichen Form Aldo: verselbständigte italienische Kurzform von Namen beginnend mit 'Aldo-', wie z.B. 'Aldobrando', was als Namenselement von 'adal' stammt
Koseform von Aldo, der italienische Kurzform von Namen, die mit 'Aldo-' beginnen, wie z.B. 'Aldobrando', was als Namenselement von 'adal' stammt
Verselbständigte italienische Kurzform von Namen beginnend mit 'Aldo-', wie z.B. 'Aldobrando', was als Namenselement von 'adal' stammt
Alter deutscher zweigliedriger Name
Italienischer männlicher Vorname
Alter deutscher zweigliedriger Name
Alegra ist eine Variante von Allegra, seit dem Spätmittelalter ein in Italien vergebener Wunschname, der ausdrückt, dass das Kind fröhlich aufwachsen möge.
Als Kurzform von ital. Valerio mit der Bedeutung 'der Starke, der Mutige'; in Lateinamerika auch mit der Bedeutung 'Adler' bekannt
Info zur männlichen Form Alexander: bekannt durch Alexander den Großen, König von Mazedonien (356-323 v.Chr.); bisher trugen 8 Päpste den Namen Alexander
Ital. Form von Alexandra;
Info zur männlichen Form Alexander: bekannt durch Alexander den Großen, König von Makedonien (356-323 v. Chr.)
Italienische Form von Alexander
Weibliche Form von Alessio, der italienischen Form von Alexis;
Info zur männlichen Form Alexander: bekannt durch Alexander den Großen, König von Mazedonien (356-323 v. Chr.); bisher trugen acht Päpste den Namen Alexander
Der Beschützer
Italien. Kurzform von Alexander
Ein griechischer Name, der vielleicht hebräische/aramäische Wurzeln hat in der Bibel ist Alphäus der Vater des Apostels Jakobus
Abgeleitet vom griechischen Namen 'Alphios' oder dem lateinischen Namen 'Alfius', vielleicht mit Beziehung zu 'alphos' (weiss) bekannt als Name eines sizilianischen Heiligen
Info zur männlichen Form Alfons: ursprünglich westgotischer Name, über Spanien nach Deutschland gekommen lautlich umgestaltet durch Kreuzung mit 'Hildefonso' und Anlehnung an 'adal'
Ursprünglich westgotischer Name, über Spanien nach Deutschland gekommen lautlich umgestaltet durch Kreuzung mit 'Hildefonso' und Anlehnung an 'adal'
Info zur männlichen Form Alfred: bekannt durch Alfred den Grossen, angelsächsischer König (9. Jh.) einer der wenigen altenglischen Namen, die sich über England hinaus verbreitet haben
Bekannt durch Alfred den Großen, angelsächsischer König (9. Jh.); einer der wenigen altenglischen Namen, die sich über England hinaus verbreitet haben
In Italien entstandene verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'adal' (edel) wie z. B. Adelheid
Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter überaus beliebt
Info zur weiblichen Form Alida: in Italien entstandene verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'adal' (edel)
Italienischer weiblicher Vorname

seit dem Spätmittelalter in Italien vergebener Wunschname, der ausdrückt, dass das Kind fröhlich aufwachsen möge.
Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter überaus beliebt
Der weibliche Vorname Alma hat unterschiedliche Entstehungslinien. Das hebräische Wort "almáh" bedeutet "junge Frau". Ferner stammt der Name aus dem Italienischen, dort geht er auf lateinisch "almus" (=nährend, fruchtbar) zurück.
Außerdem ist Alma eine Kurzform von Namen, die den aus dem gotischen stammenden Namensbestandteil "Amal-" (=tüchtig, tapfer) aufweisen, wie etwa Amalberga.

Dazu hat der Name auf Spanisch und Portugiesisch die Bedeutung "Seele" oder "Geist", vielleicht auch als etwas wie "Verstand" zu verstehen. In beiden Ländern werden diese Wörter noch in der ganz normalen Umgangssprache verwendet.

der Namenbestandteil 'Amal-' ist kennzeichnend für die Namen des ostgotischen Königsgeschlechts der Amaler oder Amelungen;

kam in Italien während der Renaissance in Gebrauch, in Deutschland erst im 19. Jh., in England nach der Schlacht von Alma (1854) kurzfristig in Mode
Variante von Elmira, der Name ist vom persischen "Amir" (=Fürst) abgeleitet
Ursprünglich westgotischer Name, über Spanien nach Deutschland gekommen lautlich umgestaltet durch Kreuzung mit 'Hildefonso' und Anlehnung an 'adal'
Ursprünglich westgotischer Name, über Spanien nach Deutschland gekommen lautlich umgestaltet durch Kreuzung mit 'Hildefonso' und Anlehnung an 'adal'
Latinisierte Form des griechischen Namens 'Althaia' in der griechischen Mythologie ist Althaia eine Königin und die Mutter von Meleager
'Alois(ius)' ist wahrscheinlich die latinisierte Form von 'Looïs', einer altfranzösischen Variante von Ludwig bekannt durch die Verehrung des Jesuiten Aloisius von Gonzaga (16. Jh.), einem Heiligen wird alternativ auch gedeutet als alter deutscher zweigliedriger Name mit ursprünglicher Form 'Alawis'
Bildung aus dem 17./18. Jh., zusammen mit Namen wie 'Ehregott', 'Christlieb' usw.
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft; vor allem im englischsprachigen Kulturraum geläufig
Italienischer männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft
Alter lateinischer Vorname, heute kaum noch gebräuchlich