Facebook Pixel

Italienische Vornamen

Name Bedeutung
Bekannt als Name diverser früher Heiliger
Info zur männlichen Form Amaranto: vom griechischen Wort 'amarantos' (unvergänglich) 'Amarant' oder 'Amaranth' ist auch der Name diverser Pflanzen/Blumen
Vom griechischen Wort 'amarantos' (unvergänglich) 'Amarant' oder 'Amaranth' ist auch der Name diverser Pflanzen/Blumen
Bekannt durch die Heldin (eine Hirtin) in einem Werk Virgils; die gleichnamige Blume Amarylis wurde im 18. Jh. nach der Hirtin benannt (und nicht umgekehrt)
Amarina ist eine Variante von Marina, der weiblichen Form von Marinus.
weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft
Der geliebte Mann
Italienische Form von Amber, im Englischen die Bezeichnung für Edelstein (amber=Bernstein als Vorname; erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch; der Name des Edelsteins stammt ursprünglich aus dem Arabischen
Info zur männlichen Form Ambrose: in der griechischen Mythologie ist Ambrosia die Götternahrung, die Unsterblichkeit verleiht
In der griechischen Mythologie ist Ambrosia die Götternahrung, die Unsterblichkeit verleiht
Die Geliebte, die Liebenswerte
Info zur männlichen Form Amadeus: Bildung aus dem 17./18. Jh., zusammen mit Namen wie 'Ehregott', 'Christlieb' usw.
Bildung aus dem 17./18. Jh., zusammen mit Namen wie 'Ehregott', 'Christlieb' usw.
Wahrscheinlich entstanden durch Vermischung von 'Emilia' und 'Amalia'
Frühe mittelalterliche italienische Form von 'Heinrich' bekannt durch den Entdecker Amerigo Vespucci, der dem neu entdeckten Kontinent Amerika seinen Namen gab
Von 'Hamilkar', einem phönizischen Namen bekannt durch den General Hamilkar Barkas von Karthago, dem Vater von Hannibal (3. Jh.v.Chr.) der Name bedeutet 'Freund von Melkart' mit 'Melkart' als Name eines phönizischen Gottes
In der griechischen Mythologie ist Amyntor ein König von Argos und der Vater des Phönix
Bekannt durch Hamlet, König von Dänemark, im Stück 'Hamlet' von Shakespeare in der dänischen Geschichte, auf der sein Stück basiert, heisst der König 'Amleth' der Name 'Amleth' ist vielleicht verwandt mit 'Hamo'/'Heimo' die italienische Form 'Amleto' ist heute aktiv in Gebrauch als Vorname in Italien
Name kommt im ehemaligen Jugoslawien vor; möglich ist eine Verbindung zum hebräischen/biblischen Männername Amnon = der Treue
Italienischer männlicher Vorname
Vielleicht griechischen Ursprungs, etwa mit der Bedeutung 'Weinbauer'
Lateinische Form des griechischen Namens 'Anakletos' bekannt als Name des 3. Papstes in romanischen Sprachen heute noch als 'Anacleto' aktuell in Gebrauch als Vorname
Der Vorname Anastasija ist eine russische Variante von Anastasia.
Bekannt durch den hl. Anastasius dem Perser, Märtyrer (7. Jh.) bisher trugen 4 Päpste den Namen Anastasius
Sonnenaufgang
Sonnenaufgang
Weibl. Form von Andreas bzw. männliche italienische Form von Andreas. Bekannt durch den hl. Andreas, Apostel, Bruder von Petrus.
Andreina ist eine italienische Variante von Andrea.
Bekannt durch den hl. Andreas, Apostel, Bruder von Petrus
Info zur männlichen Form Andreas: bekannt durch den hl. Andreas, Apostel, Bruder von Petrus
Der Vorname Anella ist eine italienische Verkleinerung von Anna, Ana, Antonia oder Antonella.
Info zur männlichen Form Angelus: erst seit dem Mittelalter gebräuchlich.
Info zur männlichen Form Angelus: erst seit dem Mittelalter gebräuchlich
Engelchen: lateinisch -icus, -ica bildet zu dem Stammwort (lat. angelus/angela = dt. Engel) die Verkleinerungs- und Koseform
Italienische Form von Angela
Verkleinerungsform von Angelo
Koseform von Angelo
Italienischer mänlicher Vorname; erst seit dem Mittelalter gebräuchlich
Lateinische Form des griechischen Namens 'Aniketos' bekannt durch den hl. Anicetus, einem der ersten Päpste (2. Jh.) die italienische Variante 'Aniceto' ist heute in Italien aktuell als Vorname in Gebrauch
Info zur männlichen Form Aniello: christlicher Name, der auf das Symbol des 'Osterlamm' anspielt
Italienischer männlicher Vorname; christlicher Name, der auf das Symbol des Osterlamm anspielt
In der Bibel ist Anna die Mutter Marias 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'
Der Vorname Anna leitet sich vom biblischen Namen Hannah ab und bedeutet "die Begnadete" bzw. "die Anmutige". Nach der christlichen Überlieferung ist Anna die Mutter der Maria, also die Großmutter Jesu Christi und die Gattin Joachims. Um 1900 war Anna einer der beliebtesten weiblichen Vornamen in Deutschland.

Zur Mitte des 20. Jahrhunderts sank die Popularität. Seit 1970 ist allerdings wieder ein deutlicher Aufwärtstrend zu beobachten. So war der Name seitdem bereits wieder einige Male auf der Spitzenposition der populärsten Namen.

Der Vorname ist auch in Skandinavien sehr beliebt, z.B. in Island. Im Jahre 2012 war Anna dort der zweithäufigste Name.
Doppelform aus Anna und Bella bzw. Isabella
Annea ist der Name einer keltischen Göttin

Die Bedeutung ist ungeklärt, wahrscheinlich aber hängt er mit dem keltischen "Ann-" für "Mutter" zusammen
In der Bibel ist Anna die Mutter Marias; 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'
Zusammensetzung aus phönizisch 'hann' (Gnade) mit 'baal' (dem Namen einer Gottheit) bekannt durch General Hannibal, der Rom bedrohte (3. Jh. v.Chr). die italienische Variante 'Annibale' des Namens ist heute aktuell als Vorname in Gebrauch in Italien, ebenso 'Anibal' in Spanien und Portugal
Italienischer weiblicher Vorname; der Name ist von einem Beinamen der Jungfrau Maria abgeleitet und bezieht sich auf das Fest Mariä Verkündigung (25. März)
Der Name bezieht sich auf das Fest Mariä Verkündigung (25. März)