Facebook Pixel

Italienische Vornamen

Name Bedeutung
Abgeleitet vom römischen Familiennamen 'Cloelius'
Name zahlreicher Päpste im Mittelalter der hl. Clemens von Rom war der 4. Papst bisher trugen 14 Päpste den Namen Clemens
Als weibliche Form von 'Kleopas' ebenfalls in gewisser Weise eine Kurzform von 'Kleopatra' as the female form of 'Cleopas' the name is in some way also a short form of 'Cleopatra' Info zur männlichen Form Kleopas: Kurzform des Namens 'Kleopatros', dessen weibliche Form 'Kleopatra' sehr viel bekannter ist in der Bibel ist Kleopas einer der beiden Jünger, die als erste den auferstandenen Jesus
Als weibliche Form von 'Kleopas' ebenfalls in gewisser Weise eine Kurzform von 'Kleopatra' as the female form of 'Cleopas' the name is in some way also a short form of 'Cleopatra' Info zur männlichen Form Kleopas: Kurzform des Namens 'Kleopatros', dessen weibliche Form 'Kleopatra' sehr viel bekannter ist in der Bibel ist Kleopas einer der beiden Jünger, die als erste den auferstandenen Jesus
Lateinische Form des griechischen Namens 'Anakletos' bekannt als Name des 3. Papstes in romanischen Sprachen heute noch als 'Anacleto' aktuell in Gebrauch als Vorname
Der Vorname Clia könnte eine Variante von Klio sein. In der griechischen Mythologie ist Klio die Muse der Geschichte und trotz der Endung auf -o ein weiblicher Name.
In der griechischen Mythologie ist Klio die Muse der Geschichte trotz der 'o'-Endung ein weiblicher Name
Neuschöpfung aus den Namen Chloris (Chloe) und Belinda oder Lucinda
In der griechischen Mythologie ist Chloris die Göttin der Blumen und Blüten heute als 'Cloris' in Italien in aktuellem Gebrauch
Alter deutscher bzw. altfränkischer zweigliedriger Name bekannt als fränkischer Adelsname, z.B. Lothar II., König von Lotharingen (heute Lothringen) (9. Jh.)
Alter deutscher zweigliedriger Name; bekannt als Name der Frau des Frankenkönigs Chlodwig
Info zur männlichen Form Nikolaus: bekanntgeworden durch den Namen des hl. Nikolaus, im 4. Jh. Bischof von Myra bisher trugen fünf Päpste den Namen Nikolaus
Von lateinisch 'columba' (Taube), einem Wort, auf das eine ganze Reihe von männlichen und weiblichen Namen zurückgehen, die nur schwer auseinanderzuhalten sind bekannt durch die hl. Kolumba von Sens (Colombe de Sens), französische Märtyrerin (3. Jh.)
Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Von lateinisch 'columba' (Taube), einem Wort, auf das eine ganze Reihe von männlichen und weiblichen Namen zurückgehen, die nur schwer auseinanderzuhalten sind bekannt durch die hl. Kolumba von Sens (Colombe de Sens), französische Märtyrerin (3. Jh.)
Taube
Italienischer weiblicher Vorname, bezieht sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Marias (8. Dezember)
Bezieht sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Marias (8. Dezember)
Kegel
Info zur männlichen Form Konrad: alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Info zur männlichen Form Konrad: alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Von einem mittelalterlichen Namen 'Gundisalvus' althochdeutscher Herkunft
Von einem italienischen Titel für Maria das Wort selbst hat lateinische Wurzeln
Info zur männlichen Form Konstantin: geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Weibliche Form von Coppelius, eine der Hauptfiguren in E. T. A. Hoffmans Roman "Der Sandmann"
Name einer italienischen Stadt bzw. Nachname des Mafiabosses aus "Der Pate" als Vorname
Info zur männlichen Form Cornelius: von einem altrömischen Familiennamen, dem vielleicht das Wort "cornu" (=Horn) zugrunde liegt. Verbreitet durch die Verehrung des hl. Cornelius, Papst von 251 bis 253.
Von einem altrömischen Familiennamen, dem vielleicht das Wort 'cornu' (Horn) zugrundeliegt verbreitet durch die Verehrung des hl. Cornelius, Papst von 251 bis 253
Alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Herkunft und Bedeutung unklar, vielleicht wie 'Nicolette' eine Koseform von 'Nicole' bekannt durch die Cosette im Roman 'Les Misérables' von Victor Hugo (1862)
Italienischer weiblicher Vorname mit griechischer Herkunft; weibliche Variante von Cosimo, der italienischen Form des griechischen Vornamens Kosmas (Bedeutung = ordentlich, sittlich, ruhig).
Verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'kosmos' bekannt durch Cosimo de Medici (1389-1464)
Griechischer weiblicher Vorname;
Verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'kosmos'. Bekannt durch Cosimo de Medici (1389-1464).
Info zur männlichen Form Konstantin: geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Info zur männlichen Form Konstantin: geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Von einem römischen Beinamen 'Crescentius' bekannt durch die hl. Crescentia, der Amme des hl. Vitus (3./4. Jh.)
Info zur weiblichen Form Crescentia: von einem römischen Beinamen 'Crescentius' bekannt durch die hl. Crescentia, der Amme des hl. Vitus (3./4. Jh.)
Info zur männlichen Form Crispin: von 'Crispinus', einem römischen Beinamen abgeleitet vom römischen Familiennamen 'Crispus' mit der Bedeutung 'kraushaarig' bekannt durch den hl. Crispinus, Märtyrer (3. Jh.)
Von 'Crispinus', einem römischen Beinamen abgeleitet vom römischen Familiennamen 'Crispus' mit der Bedeutung 'kraushaarig' bekannt durch den hl. Crispinus, Märtyrer (3. Jh.)
Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen
Italienische und portugiesische Variante von Christian
Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen
Im Mittelalter verbreitet durch die Verehrung des hl. Christophorus (3. Jh.), Schutzpatron der Schiffer und Flösser, einer der 14 Nothelfer
Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter überaus beliebt verbreitet z.B. durch die Verehrung der hl. Kaiserin Kunigunde, der Gemahlin Heinrichs II. (11. Jh.)
Von einem englischen Familiennamen mit altfranzösischen Wurzeln
Info zur männlichen Form Dacio: wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien) die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci')