Jungennamen mit "S"

Finden Sie hier alle Jungennamen mit den Anfangsbuchstabe S. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "St", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Stefan" o.ä.

Beliebte Vornamen mit "S"
Name Bedeutung
Serafin Von 'Seraphim' (Mehrzahl), einer Art Engel (sechsflüglige Gestalten an Gottes Thron)
Serafino Von 'Seraphim' (Mehrzahl), einer Art Engel (sechsflüglige Gestalten an Gottes Thron)
Seraja Eigentlich ein männlicher Vorname, aber auch für Mädchen zugelassen; es gibt verschiedene Männer (Hohepriester, Schriftgelehrte...) im Alten Testament, die diesen Namen tragen (dort in der Schreibweise Seraiah)
Seraphim Von 'Seraphim' (Mehrzahl), einer Art Engel (sechsflüglige Gestalten an Gottes Thron)
Seraphin Von 'Seraphim' (Mehrzahl), einer Art Engel (sechsflüglige Gestalten an Gottes Thron)
Seraphinus Von 'Seraphim' (Mehrzahl), einer Art Engel (sechsflüglige Gestalten an Gottes Thron)
Serapion Der Entflammte
Serbest Der Freie
Sercan Türkischer bzw. kurdischer männlicher Vorname; die Übersetzung von Sercan im Türkischen ist Bas-yasam (dt. Aussprache: Basch-yascham)
Serdal Möglicherweise eine Variante von Serdar
Serdan Der Besucher
Serdar Serdar ist ein türkischer männlicher Vorname persischen Ursprungs mit der Bedeutung "Anführer, Befehlshaber, Oberster Kommandeur".
Serdem Zeitraum
Serdest
Seref Original-Schreibweise Şeref
Seren Türkischer unisex Vorname, auch im walisischen Sprachraum als Vorname gebräuchlich
Sereno Der Heitere
Serenus Der Heitere
Serfiraz Kurdischer männlicher Vorname
Serge Französischer männlicher Vorname, abgeleitet vom römischen Namen Sergius
Sergei Russische Form von Sergius; ursprünglich ein römischer Familienname; der Familienname ist wahrscheinlich etruskischer Herkunft mit unbekannter Bedeutung; in Osteuropa verbreitet durch die Verehrung des hl. Sergius von Radonesch (14. Jh.); bisher trugen 4 Päpste den Namen Sergius
Sergej Russische Form des lateinischen Familiennamen Sergius
Sergen
Sergio Italienische Variante des lateinischen Namens Sergius, ursprünglich ein römischer Familienname; der Familienname ist wahrscheinlich etruskischer Herkunft mit unbekannter Bedeutung; in Osteuropa verbreitet durch die Verehrung des hl. Sergius von Radonesch (14. Jh.); bisher trugen vier Päpste den Namen Sergius
Sergius Ursprünglich ein römischer Familienname der Familienname ist wahrscheinlich etruskischer Herkunft mit unbekannter Bedeutung in Osteuropa verbreitet durch die Verehrung des hl. Sergius von Radonesch (14. Jh.) bisher trugen 4 Päpste den Namen Sergius
Serhan Zusammensetzung aus dem türkischen Begriff für "adelig" und dem alten mongolischen Herrschertitel "Khan"
Serhat Türkischer männlicher Vorname persischer und arabischer Herkunft
Serhildan Widerstand, Aufstand
Serif Türkischer männlicher Vorname mit arabischer Herkunft; wird im Türkischen ?erif geschrieben
Serjoscha Russische Koseform von Sergeij, einer Variante des ursprünglich römischen Familiennamens Sergius

Sergius ist als Papstname bekannt, bisher trugen 4 Päspte diesen Namen.
Serkan türkischer männlicher Vorname
Sermer Das Oberhaupt
Seroxan
Sertac Der Geachtete, die geliebte Person
Sertan Türkischer männlicher Vorname
Servan Bekannt durch den hl. Servan, der einer Stadt in Frankreich seinen Namen gab; Bedeutung unklar, vielleicht lateinisch 'respektiert'; im Kurdischen mit einer anderen Herleitung und Bedeutung
Servatius Bekannt durch den hl. Servatius, Bischof von Tongern in Belgien (4. Jh.)
Servaz Bekannt durch den hl. Servatius, Bischof von Tongern in Belgien (4. Jh.)
Servet Türkischer unisex Vorname
Sesshoumaru Japanischer männlicher Vorname
Sesto Ursprünglich ein römischer Vorname 'Sextus', gebraucht z.B. für das 6. Kind
Seth Biblischer männlicher Vorname mit hebräischer Herkunft; In der Bibel ist Seth der dritte Sohn von Adam und Eva und der Stammvater der gesamten Menschheit
Seumas Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Sevan Der Erhabene, Großmütige (?)
Sevban Vom Propheten befreit
Seven Eigentlich ein englischer Jungenname, im Falle des Promikindes Harper Seven Beckham als Mädchenname vergeben
Severiano Ursprünglich ein römischer Beiname in Deutschland verbreitet durch den hl. Severin, Bischof von Köln (4./5. Jh.)
Severin Ursprünglich ein römischer Beiname; in Deutschland verbreitet durch den hl. Severin, Bischof von Köln (4./5. Jh.)
Severino Ursprünglich ein römischer Beiname in Deutschland verbreitet durch den hl. Severin, Bischof von Köln (4./5. Jh.)
Severinus Ursprünglich ein römischer Beiname in Deutschland verbreitet durch den hl. Severin, Bischof von Köln (4./5. Jh.)