Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Keltische Vornamen

Wenn Sie traditionelle keltische Vornamen suchen, sind Sie hier richtig. Auf unseren Seiten finden Sie viele beliebte Jungennamen und Mädchennamen aus der keltischen Sprache.

Auch heute wird in einzelnen Teilen von Großbritannien und Irland sowie in der französischen Bretagne Keltisch gesprochen.

Keltische Vornamen kennt man teilweise aus der Mythologie, aus Sagen und überlieferten Geschichten. Viele Namen haben sich weiterentwickelt und so kennen wir bei uns z. B. Tristan, das im Original Drystan geschrieben wird. Andere sind ziemlich in Vergessenheit geraten, wie Rigani, der Name einer keltischen Göttin des Lebens und des Handels.

Keltische Kindernamen klingen auch heute noch schön und wenn ihre Schreibweise nicht allzu kompliziert ist, kann man sie auch Kindern geben, die nicht in Schottland, Wales, England, Irland oder der Bretagne wohnen.

Keltische Vornamen mit

Beliebte Keltische Vornamen

Jungennamen
Mädchennamen
1
Juna
2
Yuna
3
Erin
4
Vika
5
Moja
6
Aleen
7
Eleyne
8
Venia
Name m/w Sprache Bedeutung
Aleen Schottisch, Keltisch Keltische Form von Helena
Alpin Keltisch Keltischer männlicher Vorname, wahrscheinlich abgeleitet von lateinisch "albus" (=weiß, hell, schön)
Arnemetia Englisch, Keltisch Arnemetia (auch Arnomecta) war eine keltische (Heil-)Göttin, die in Britannien verehrt wurde
Azilis Bretonisch, Keltisch Aziliz und Azilis sind bretonische bzw. keltische Formen von Cäcilie
Bedran Keltisch, Türkisch, Kurdisch Tapfer, mutig, furchtlos
Boudicca Keltisch, Englisch Boudicca war eine britannische Königin und Heerführerin, die in den frühen Jahren der römischen Besetzung Britanniens den letztlich erfolglosen Boudicca-Aufstand (60/61 n. Chr.) anführte.
Ceallach Keltisch Herkunft nicht genau bekannt, entweder von Altirisch 'ceallach' (Krieg, Kampf) oder von 'ceall' (Kirche) bekannt durch den hl. Kilian, einem irischen Missionar in Franken im 7. Jh.
Daireann Keltisch, Irisch Die Fruchtbare
Domhnall Keltisch Anglizierte Form des schottisch-gälischen Namens 'Domhnall' bekannt durch den mächtigen Clan der Macdonalds in Schottland
Drystan Keltisch Bekannt durch die Sage von Tristan und Isolde
Eleyne Gälisch, Walisisch, Keltisch Walisische Form von Helena; Variante von Elaine
Erin Englisch, Irisch, Walisisch, Schottisch, Keltisch Anglizierte Form des irischen Namens Eireann, der auf eine Form des Landesnamens Eire zurückgeht
Grá Schottisch, Keltisch Der Edle, der Noble
Gráda Irisch, Keltisch Der Noble, der Edle
Grunja Keltisch, Russisch
Habren Keltisch Name der Nymphe des Flusses Severn in England 'Sabrina' ist wahrscheinlich die latinisierte Form des ursprünglichen, keltisch/walisischen Namens des Flusses, 'Habren' oder 'Hafern' die Bedeutung des ursprünglichen Namens des Flusses könnte einfach 'Fluss' gewesen sein
Haerviu Keltisch Des Kampfes würdig
Hafren Keltisch Name der Nymphe des Flusses Severn in England 'Sabrina' ist wahrscheinlich die latinisierte Form des ursprünglichen, keltisch/walisischen Namens des Flusses, 'Habren' oder 'Hafern' die Bedeutung des ursprünglichen Namens des Flusses könnte einfach 'Fluss' gewesen sein
Jowna Englisch, Walisisch, Keltisch Keltische Form von Johanna
Juna Keltisch, Skandinavisch, Bretonisch, Lateinisch Moderne Nebenform von Juno (=römische Göttin der Ehe und Geburt); auch in den Schreibweisen Juna, Iuna, Iouna möglich; auch als Name für Jungen zugelassen
Maeron Keltisch, Irisch Keltischer weiblicher Vorname
Maledisant Englisch, Keltisch Name aus der "Artus-Sage"
Merlin Englisch, Keltisch Englischer meist männlicher Vorname mit keltischer Herkunft; anglizierte Form des keltischen Namens Myrddin. In der Artus-Sage ist der Zauberer Merlin der Ratgeber von König Artus. Bedeutung wahrscheinlich in etwa "Hügel am Meer", "Düne".
Moja Keltisch Keltischer weiblicher Vorname
Morcant Keltisch Alter keltischer bzw. walisischer Name, dessen Bedeutung nicht sicher geklärt ist der Name enthält vielleicht das Wort 'mor' (Meer) als Element wird auch als weiblicher Name verwendet und ist in den USA als solcher sogar populärer als männlich
Muirgheal Keltisch Aus dem Englischen ins Deutsche übernommen kam mit Wilhelm dem Eroberer von Nordfrankreich nach England
Myrddin Keltisch In der Artus-Sage ist der Zauberer Merlin der Ratgeber von König Artus Bedeutung wahrscheinlich in etwa 'Hügel am Meer', 'Düne'
Peredur Keltisch Englische Form eines altfranzösischen Namens 'Perceval', der wiederum wahrscheinlich auf den Namen 'Peredur' mit keltischem Ursprung zurückgeht die Umwandlung des Namens war wahrscheinlich beeinflusst durch eine Namensdeutung 'perce val' (etwa 'der das Tal durchquert') bekannt als Name eines Ritters der Tafelrunde von König Artus und als Name einer Oper von Richard Wagner
Rigani Keltisch Altkeltische Göttin: Herrscherin, Richterin, Allgöttin - Göttin des Lebens, Handels, der Kunst u. Liebe, Kriegs- u. Muttergöttin
Rigantona Keltisch In der walisischen Mythologie ist Rhiannon bzw. Rigantona die Göttin der Fruchtbarkeit und des Mondes
Stean Englisch, Keltisch
Venia Keltisch Auch als Variante von Vinia, der Kurzform von Lavinia möglich
Vika Keltisch, Schottisch, Russisch, Polnisch Keltischer weiblicher Vorname

Vika kann zudem eine Kurzform von Viktoria sein.
Yuna Französisch, Bretonisch, Keltisch, Japanisch Bretonischer sowie japanischer weiblicher Vorname