Lateinische Vornamen

Name Bedeutung
Latenische Form von Hippolytos
Ursprünglich ein römischer Beiname bekannt als Name 'Honoratus' mehrerer früher Heiliger
Von einem spätlateinischen Namen, bisher trugen 4 Päpste den Namen Honorius
Ursprünglich ein römischer Beiname bekannt als Name 'Honoratus' mehrerer früher Heiliger
Altrömischer Familienname, vielleicht etruskischen Ursprungs bekanntgeworden durch den Namen des Dichters Quintus Horatius Flaccus
Altrömischer Familienname, vielleicht etruskischen Ursprungs, bekannt geworden durch den Namen des Dichters Quintus Horatius Flaccus
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Hortensius' bzw. dessen weibliche Form
Name des ägyptischen Gottes Horus (Falke)
Ursprünglich ein griechischer männlicher Name 'Hyakinthos', nach der gleichnamigen Blume in der griechischen Mythologie ist Hyakinthos ein von Apollo irrtümlich getöteter schöner Jüngling
Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, weibliche Form von Ignatius
Ursprünglich ein römischer Familiennamen 'Egnatius', vielleicht mit etruskischen Wurzeln oder abgeleitet von lateinisch 'ignis' (Feuer); bekannt durch den hl. Ignatius von Loyola (15./16. Jh.), dem Gründer des Jesuitenordens
Ursprünglich ein römischer Beiname; bisher trugen 13 Päpste den Namen Innozenz bzw. Innocentius
weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, abgeleitet von lat. "Innocens" (=unschuldig)
Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft, abgeleitet von lat. "innocens" (=unschuldig); ursprünglich ein römischer Beiname, bisher trugen 13 Päpste den Namen Innozenz bzw. Innocentius
Weiblicher Vorname mit lateinischem Ursprung
Männlicher Vorname mit griechischer Herkunft, männliche Form von Irene
In der römischen Mythologie ist Italus der Vater von Romulus und Remos und soll dem Land Italien den Namen gegeben haben der Name des Landes kommt aber wahrscheinlich von einem Volksstamm 'Itali' 'Italo' kam im 19. Jh. in Italien während des Kampfes um die italienische Einheit in Mode
Iupiter ist der höchste römische Gott, Herr des Himmels und des Lichts der Name hat eine Entsprechung in Sanskrit (Altindisch) 'Dyaus Pitar' (Vater des Lichts) er geht schlussendlich wie z.B. griechisch 'Zeus' auf den Namen der ursprünglichen indoeuropäischen Gottheit 'Deiwos Pater' zurück 'Jupiter' ist auch der Name des 5. Planeten der Sonne
Rumänische Variante von Justina
Ursprünglich ein römischer Beiname 'Januarius' für jemanden, der im Januar geboren wurde; 'Januarius' ist der lateinische Name für den Monat Januar; der Name des Monats wiederum ist abgeleitet von Janus, einem römischen Gott mit Bezug zu 'ianuae' (Türen, Eingängen) und Neubeginn
Vorname mit lateinischer Herkunft, abgeleitet vom römischen Götternamen Ianus; in der römischen Mythologie ist Janus der Gott der Tür und des Torbogens und gilt als Schützer des Hauses

Der Name kann auch eine niederdeutsche Form von Johannes sein
Iupiter ist der höchste römische Gott, Herr des Himmels und des Lichts der Name hat eine Entsprechung in Sanskrit (Altindisch) 'Dyaus Pitar' (Vater des Lichts) er geht schlussendlich wie z.B. griechisch 'Zeus' auf den Namen der ursprünglichen indoeuropäischen Gottheit 'Deiwos Pater' zurück 'Jupiter' ist auch der Name des 5. Planeten der Sonne
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, Variante von Judica

in der katholischen Kirche wird der Sonntag 14 Tage vor Ostern Judika genannt
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft; abgeleitet vom lateinischen Adjektiv "jucundus" (=angenehm, liebenswürdig, beliebt)
Ursprünglich ein von 'Julius' abgeleiteter römischer Beiname 'Julianus' bekannt durch den römischen Kaiser Julian (Flavius Claudius Julianus)
Variante von Julia, der weiblichen Form des lateinischen Namens Julius
Ursprünglich ein römischer Familienname, verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar, dem berühmtesten Mitglied dieser Familie. Bisher trugen drei Päpste den Namen Julius.
Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft, abgeleitet vom römischen Geschlecht der Junier
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft; in der römischen Mythologie ist Juno die Gemahlin des Jupiter und Göttin der Ehe, Fürsorge und Geburt. Auch der Name des Monats Juni geht auf diese Figur zurück.

Juno ist die lateinische Entsprechung der griechischen Göttin Hera.
Iupiter ist der höchste römische Gott, Herr des Himmels und des Lichts; der Name hat eine Entsprechung in Sanskrit (Altindisch) 'Dyaus Pitar' (Vater des Lichts); er geht schlussendlich wie z.B. griechisch 'Zeus' auf den Namen der ursprünglichen indoeuropäischen Gottheit 'Deiwos Pater' zurück; 'Jupiter' ist auch der Name des 5. Planeten der Sonne
Seltene dänische Variante von Justus
Ursprünglich ein römischer Beiname
Ursprünglich ein römischer Beiname
Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft; ursprünglich ein römischer Beiname
Männlicher Vorname mit lateinischem Ursprung, Variante von Cajetan; der Name bezieht sich auf die Stadt Caieta und soll gemäss römischer Legenden auf eine Pflegerin des Aeneas zurückgehen
Variante von Callisto und abgeleitet vom spätrömischen Namen Callistus, der auf das griechische Wort "kallistos" (=am schönsten") zurückgeht
Weibliche Form von Kandidus
Männlicher Vorname mit lateinischem Ursprung
Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft, Variante von Claudius, einem altrömischen Familiennamen, der wiederum auf einen römischen Beinamen Claudus (=hinkend) zurückgeht
Lateinischer männlicher Vorname
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, abgeleitet von lateinisch "columba" (=Taube), einem Wort, auf das eine ganze Reihe von männlichen und weiblichen Namen zurückgehen, die nur schwer auseinanderzuhalten sind; bekannt durch die hl. Kolumba von Sens (Colombe de Sens), französische Märtyrerin (3. Jh.)
Vom spätlateinischen Namen Columbanus abgeleitet, der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht; bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Männlicher Vorname mit lateinischer bzw. griechischer Herkunft; geht zurück auf den römischen Beinamen Constantinus; verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.), gebräuchlich in europäischen Kultur- und Sprachräumen, z.B. im Russischen und Deutschen
Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, weibliche Form von Konstantin
weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, Variante von Corona
Wahrscheinlich erfunden für einen Roman, vom Klang her besteht eine mögliche Herleitung von "corona = Krone" mit "-ico" als Verkleinerung
Ursprünglich ein römischer Familienname 'Laelius' bzw. dessen weibliche Form 'Laelia', die Herkunft des Familiennames ist nicht sicher geklärt
Der Vorname Laetitia hat einen lateinischen Ursprung. In der römischen Mythologie war Laetitia die Göttin der grundlosen Freude und Heiterkeit.