Litauische Vornamen

Wenn Sie litauische Jungennamen oder Mädchennamen suchen, dann finden Sie in unserer Vornamenliste viele Namen aus Litauen. Da die litauische Sprache mit denen der Nachbarn aus Lettland eng verwandt ist, gibt es manche Namen in beiden Ländern. Ähnlich wie bei den lettischen Vornamen sind auch bei den Babynamen aus Litauen die Endsilben auffällig: Rimas, Linas, Martynas oder Ingrida, Jurate, Neringa sind bei litauischen Eltern beliebt. Manchmal kommen die Vornamen aus baltischen Heldensagen, aus der Religion oder die Bedeutung geht auf litauische Wörter zurück.

Klicken Sie auf die einzelnen Namen und Sie erfahren mehr über litauische Babynamen wie Herkunft, Übersetzung, Spitznamen, Namenstage und Promis mit demselben Namen.

Litauische Vornamen mit

Beliebte Litauische Vornamen

Jungennamen
Mädchennamen
1
Janis
2
Dalia
3
Inna
4
Danuta
5
Rima
6
Egle
7
Ona
8
Vilma
Name Bedeutung
Litauische Kurz-/Koseform von Agathe oder Agnes
Ungarischer weiblicher Vorname, Variante von Agatha
Litauischer männlicher Vorname
Algimantas ist ein litauischer männlicher Vorname.
Die Wohlhabende
Kurzform von Algimantas oder Algirdas; Algis ist ein Götterbote in der litauischen Mythologie
Moderne Variante von Alice, vor allem im baltischen Kulturraum beliebt
Litauische Form von Andreas
litauischer sowie türkischer männlicher Vorname, auch als türkischer Familienname gebräuchlich
Litauische Form von Armin/Arminius
Litauischer Vorname, Herkunft und Bedeutung unbekannt
Litauischer Jungenname; Bedeutung unbekannt
Morgenröte, rote Sonne
Birutė war die Frau des zweiten Herzogs von Litauen; nach ihrem Tod wurde sie als eine Art Heilige angesehen
Das Lied
Name wurde erfunden von litauischen Schriftsteller Vydūnas, möglicherweise besteht eine Verbindung zu einem Namen aus dem Sanskrit mit der Bedeutung "Bestimmung, Vorhersehung"
Litauischer weiblicher Vorname

In der litauischen Mythologie ist Dalia die Göttin des Schicksals und des Webens.
Der litauische männliche Vorname Dalius ist von dem Wort "dalia" (Schicksal, Glück) abgeleitet. In der litauischen Mythologie ist Dalia die Göttin des Schicksals und des Webens.
Litauischer weiblicher Vorname
Litauischer männlicher Vorname, Variante von Dainius, der männlichen Form von Daina
Aus dem Polnischen ins Deutsche übernommener Name litauischer Herkunft; kommt in der Literatur vor: in 'Krzyzacy' von Nobelpreisträger Henryk Sienkiewicz; evtl. besteht ein Zusammenhang mit Danejko, der litauischen Form des hebräischen Namen Daniel
Name mehrerer Könige im alten Persien, mit Darius I., dem Großen (550-486 v. Chr.) als dem berühmtesten.
Diamant
Litauische Variante von David
In der griechischen Mythologie ist Aigle eine Tochter des Asklepios, dem Gott der Medizin
Wahrscheinlich die litauische Version von Emil
In der litauischen Mythologie ist Gabija die Göttin des Feuers. Sie ist die Beschützerin von Heim und Familie.
Verselbständigte Kurzform von Namen, die mit dem Element "God-" oder "Got-" beginnen, wie z.B. Gotlinde
Alter deutscher zweigliedriger Name; bereits im Mittelalter einer der beliebtesten deutschen Vornamen Name zahlreicher Herzöge, Könige und Kaiser
Litauischer weiblicher Vorname; auch bekannt aus der baltischen Mythologie, dort ist Indre die Tochter der Sonnengöttin Saule
Alter nordischer zweigliedrieger Name das erste Namenselement 'Ing' geht zurück auf 'Ing'/'Ingwio', dem Namen einer germanischen Gottheit Name wurde Ende des 19. Jh. aus dem Skandinavischen ins Deutsche übernommen
Baltischer, v.a. litauischer weiblicher Vorname

Inia ist auch die bolivianische Bezeichnung für einen Delphin (Flussdelphine tragen z. B. den Namen Inia geoffrensis etc.); dort aber nicht als Mädchenname gebräuchlich
Der Vorname Inna ist eine Variante von Irene und häufig im osteuropäischen Sprachraum zu finden.
Variante von Johannes in diversen Ländern bzw. weibliche Variante/Koseform von Johanna; Name des Apostels und Evangelisten Johannes; auch bekannt durch Johannes den Täufer
Jone ist ein männlicher und ein weiblicher Vorname sowie ein Familienname. In Litauen, Italien, Spanien und im angelsächsischen Raum ist er als weiblicher Vorname gebräuchlich, in Norwegen als vorrangig männliche Variante des Vornamens Johannes, der auch als weiblicher Vorname erlaubt ist.
"Jūratė und Kastytis" ist eine bekannte litauische Sage
Jurgita ist ein litauischer Mädchenname, der von Jurgis bzw. Georg (Jörg, Jurg) abgeleitet ist.
Litauischer männlicher Vorname mit slawischem Ursprung; abgeleitet von Jurij, einer Variante von Georg
Litauische Form von Gaius; von einem sehr alten, damals häufigen römischen Vornamen 'Gaius' bzw. 'Caius', bekannt durch Gaius Julius Caesar
Litauische Form von Karl
Die Glückliche
Den Begriff Laiska gibt es u.a. im Finnischen und Litauischen, dort aber nicht als Vorname üblich
Litauische Form von Laurentia
Geht zurück auf einen spätrömischen Beinamen; auch Kurzform von 'Leonhard' und 'Leopold'; bisher trugen 13 Päpste den Namen Leo
Möglicherweise eine Variante von Lilith
Leinen(stoff)