Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Mädchennamen mit "Em"

Name m/w Sprache Bedeutung
Ema Kroatisch, Bosnisch, Rumänisch, Spanisch Kurzform von Emanuela oder verselbständigte Kurzform von Namen, die mit dem Element "Erm-" oder "Irm-" beginnen, wie z.B. Irmgard.
Emabeth Afrikanisch Name aus Äthiopien, womöglich eine Neuschöpfung/Zusammensetzung aus Emma und Elisabeth
Emalia Englisch Englischer weiblicher Vorname, Variante von Emily, der englischen Form von Emilia
Emana Bosnisch Weibliche Form von Eman, der bosnischen Form des arabischen Namens Aman
Emanuela Italienisch, Spanisch Spanischer und italienischer weiblicher Vorname; weibliche Form von Emanuel, einer Variante des hebräischen Namens Immanuel
Emanuelle Französisch Info zur männlichen Form Manuel: 'Manuel' ist die spanische Form von 'Emanuel', einer Nebenform von 'Immanuel' im Alten Testament ist 'Immanuel' der durch den Propheten Jesaja vorhergesagte Name des kommenden Messias
Emarentiana Lateinisch
Embla Isländisch, Schwedisch, Skandinavisch Nordischer weiblicher Vorname

Ask und Embla sind in der nordischen Mythologie die Stammeltern des Menschengeschlechts. Dort ist Embla (=Eva) die Frau von Ask (=Adam). Die Wikinger verehrten Embla als "Schöpferin" und als Mutter der Menschen.
Emee Französisch Abwandlung von Aimée
Emefa Afrikanisch Name gebräuchlich in Togo, Benin, Ghana (Volk der Ewe)
Emel Türkisch Türkischer weiblicher Vorname
Emelie Skandinavisch, Schwedisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname; der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Die Form Emelie ist vor allem in Schweden und Norwegen verbreitet, die deutsche Variante lautet Emilie.
Emelin Englisch Variante von Amelia oder Emmeline; Koseform von Emma
Emelina Deutsch Eine der vielen Varianten von Emilie, Emmeline etc.; weibliche Form von Emil
Emeline Französisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname; der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emelphine Englisch Neuschöpfung/Kombination aus Namen wie Emily und Delphine/Josephine
Emely Englisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname. Der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen.
Emelyne Französisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emer Irisch In irischen Legenden war Eimear die Frau des Helden Cuchulainn
Emerald Englisch Vom spanischen Wort 'esmeralda' (Smaragd); der Name des Edelsteins wiederum ist griechischen Ursprungs und heißt 'grüner Stein'
Emeraude Französisch Franz. Form von Esmeralda
Emerentia Deutsch Weiblicher Vorname lateinischer Herkunft
Emerentiana Deutsch Die Würdige, die Verdienstvolle
Emerenz Deutsch Die Würdige, die Verdienstvolle
Emerenziana Italienisch
Emerita Schweizerisch, Rätoromanisch, Italienisch Weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft
Emerson Englisch Von einem Familiennamen mit der Bedeutung 'Sohn von Emery'; seltener für Mädchen
Emese Ungarisch Vielleicht von einem Wort 'eme' (Mutter) aus der gemeinsamen Ursprache aller finno-ugrischen Sprachen (darunter Finnisch und Ungarisch)
Emi Englisch, Japanisch Englischer weiblicher Vorname, Nebenform von Emmi

Außerdem japanischer weiblicher Vorname
Emia Deutsch Neuschöpfung aus Namen wie Emilia und Mia, Emina u.ä.

Emia ist eine weibliche Kurzform von Nehemia, ein Prophet aus der Bibel.
Emica Kroatisch Emica ist eine kroatische Verniedlichung von Ema.
Emihild Altfranzösisch Alter deutscher zweigliedriger Name
Emiko Japanisch Japanischer weiblicher Vorname, verschiedene Bedeutungen ja nach Kanji-Zeichen möglich
Emila Kroatisch, Serbisch, Bosnisch, Bulgarisch Kurzform von Premila
Emilee Englisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emilia Deutsch, Italienisch, Englisch Der Vorname Emilia ist eine romanische weibliche Form von Emilio, ursprünglich als Aemilia;
die weibliche Form des lateinischen Nomen gentile Aemilius. Die Aemilier waren eine der fünf bedeutendsten Patrizierfamilien des antiken Roms.
Der Name bedeutet daher "aus dem Geschlecht der Aemilier stammend", was sich wahrscheinlich wiederum von dem lateinischen aemulus "Rivale, Konkurrent" ableitet, daher auch die "Eifrige" oder die "Ehrgeizige".

Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname; der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emiliana Italienisch, Spanisch, Portugiesisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emilie Deutsch, Französisch Info zur männlichen Form Emil: ursprünglich ein römischer Familienname; der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen
Emiliea Deutsch Weiterbildung von Emilie oder Neuschöpfung aus Emilie und Lea
Emilienne Deutsch Weiterbildung von Emilie
Emilija Deutsch, Skandinavisch Variante von Emilia
Emilu Deutsch Eingedeutschte Variante von Emmylou, der englischen Doppelform aus Emmy (Emma) und Lou (Louise)
Emily Englisch Englische Form von Emilie, weibliche Form von Emil. Lat.: Aemilius = aus dem Geschlecht der Aemilier stammend. War ursprünglich ein römischer Familienname.
Emilyna Deutsch Variante von Emiliane
Emina Türkisch, Bosnisch Bekannt als Name der Mutter des Propheten Mohammed
Emine Türkisch Bekannt als Name der Mutter des Propheten Mohammed
Emira Albanisch, Spanisch, Arabisch, Türkisch Spanischer weiblicher Vorname mit arabischer Herkunft
Emirjeta Albanisch Gutes Leben oder Emir und Leben
Emirlina Philippinisch Beliebt auf den Philippinen; "-lina" steht für die Abkürzung von Namen wie Caroline/Carolina
Emma Deutsch, Englisch Der Vorname Emma hat bereits eine lange Tradition in Deutschland. Schon im auslaufenden 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte Emma zu den zehn am häufigsten vergebenen weiblichen Vornamen überhaupt. Nach einer Phase abnehmender Popularität ist seit Mitte der 90er Jahre wieder ein starker Anstieg der Beliebtheit zu verzeichnen. Seit Ende der 2000er Jahre ist der Name regelmäßig in den Top 10 der beliebtesten Vornamen zu finden. Im Jahre 2010 war Emma sogar der beliebteste weibliche Vorname in Deutschland.