Mädchennamen mit "Si"

Name Bedeutung
Sirja Die mit den blauen Federn
Sirje Estnischer Mädchenname, Bedeutung unbekannt
Sirka Auch in der Schreibwiese Sirkka möglich
Sirke Friesischer unisex-Vorname

Weibliche Form von Sirk, der durch Zusammenziehung des Namens Sigerik entstand bzw. als männlicher Vorname Kurzform von Siegrich.
Sirkka Finnischer weiblicher Vorname
Sirkku Finnischer weiblicher Vorname, Variante von Sirkka
Siro Siro ist ein männlicher und weiblicher Vorname. Der weibliche Vorname Siro stammt aus dem Finnischen und bedeutet "anmutig, graziös, schlank".

Der männliche Vorname Siro stammt aus dem Italienischen und bezieht sich auf den Heiligen Syrus.

Variation von "Sirius", der Stern im Sternenbild Großer Hund; Name des hellsten Sterns am Himmel (nach der Sonne) in Italien in der Form 'Siro' als Vorname in Gebrauch
Sirona Sirona ist der Name der keltischen Göttin der Heilung
Sirpa Kann auch als Koseform von Siri (Sigrid) gesehen werden
Sirusho Evtl. eine Variante von Siranush = die Hübsche
Sis Kurzform von Sisley, einer Variante von Cecily (weibliche Form von Cecil); kann walisisch oder lateinisch übersetzt werden
Sisanja Neben der serbischen Übersetzung ist auch eine Wortzusammensetzung bzw. Neubildung mit dem Vornamen Anja denkbar
Sisgard Althochdeutscher weiblicher Vorname
Siska Deutsche und schwedische Kurzform von Franziska; im Finnischen mit der Bedeutung "die Schwester"
Siskana Weiterbildung von Siska, der deutschen und schwedischen Kurzform von Franziska; im Finnischen mit der Bedeutung "die Schwester"
Sissi Kurzform von Elisabeth

die Bedeutung des Namens ist nicht genau bekannt; zwei Deutungen sind verbreitet, je nach Interpretation des 2. Namenselements als abgeleitet von "scheba" (=sieben) oder von "saba" (=Schwur): "Mein Gott ist Sieben" mit der 7 als dem Sinnbild für Fülle, also "mein Gott ist Fülle" oder: "Mein Gott hat geschworen"

in der Bibel ist Elisabeth die Mutter Johannes des Täufers
Sissy Sissy kann als Kurzform von Cäcilie oder Elisabeth gesehen werden: weibliche Form des altrömischen Familiennamens 'Caecilius'; vielleicht etruskischen Ursprungs; bekannt durch die Verehrung der hl. Cäcilie (3. Jh.); für Elisabeth sind 2 Deutungen verbreitet, je nach Interpretation des 2. Namenselements, abgeleitet von 'scheba' (sieben) oder von 'saba' (Schwur): 'Mein Gott ist Sieben' mit der Sieben als dem Sinnbild für Fülle, also 'Mein Gott ist Fülle' oder: 'Mein Gott hat geschworen'; in der Bibel ist Elisabeth die Mutter Johannes des Täufers
Sista Das letzte Kind
Sistine Die Sixtinische Kapelle im Vatikan heißt auf italienisch Cappella Sistina (Name geht auf Papst Sixtus IV. zurück); Name wurde deshalb von US-Schauspielern als abgewandelter Vorname für ihre Töchter verwendet;
Sixtus kann vom Altgriechischen hergeleitet werden oder volksetymologisch von lateinisch "Sextus"
Sita Sita ist im Hinduismus die Göttin des Ackerbaus
Sitara Stern
Sitina In Liebe vereint
Sitora Tadschikische Form von Sitara
Sitta Andere Schreibweise des arabischen Namens Sittah = Herrin
Sivana Möglicherweise eine Weiterbildung des skandinav. Vornamens Sivan (schwedische Koseform von Siv/Sif/Siw)
Siw Der Vorname Siw ist eine Ableitung von Sif. In der nordischen Mythologie ist Sif die Gattin des Donnergottes Thor. Mit ihm zeugt sie eine Tochter namens Thrud. Außerdem hat sie noch einen Sohn, den schnellen Bogenschützen Ullr, den sie mit in die Ehe brachte.
Sixte Info zur männlichen Form Sixtus: lateinische Umbildung eines ursprünglich griechischen Beinamens 'Xystos' verbreitet durch den Namen des hl. Papstes Sixtus I. (2. Jh.) bisher trugen 5 Päpste den Namen Sixtus 'Sixtus' wurde volksetymologisch auch gedeutet als Form des lateinischen Vornamens 'Sextus' 'der im 6. Monat Geborene'
Sixtina Info zur männlichen Form Sixtus: lateinische Umbildung eines ursprünglich griechischen Beinamens 'Xystos' verbreitet durch den Namen des hl. Papstes Sixtus I. (2. Jh.) bisher trugen 5 Päpste den Namen Sixtus 'Sixtus' wurde volksetymologisch auch gedeutet als Form des lateinischen Vornamens 'Sextus' 'der im 6. Monat Geborene'
Sixtine Info zur männlichen Form Sixtus: lateinische Umbildung eines ursprünglich griechischen Beinamens 'Xystos' verbreitet durch den Namen des hl. Papstes Sixtus I. (2. Jh.) bisher trugen 5 Päpste den Namen Sixtus 'Sixtus' wurde volksetymologisch auch gedeutet als Form des lateinischen Vornamens 'Sextus' 'der im 6. Monat Geborene'
Siyadara Schatten des Baumes
Siyah Die Schwarze