Alea

Namensbild von Alea auf vorname.com © iStock, ozgurcankaya

Was bedeutet der Name Alea?

Der Vorname Alea bedeutet „die Sprachgewandte“ und „die Redegewandte“. Die Interpretation geht auf das griechische Wort „eulalos“ zurück, welches mit „wortgewandt“ übersetzt wird. Im Friesischen hat der Name Alea die Bedeutung „die Edle“.

Woher kommt der Name Alea?

Der Name Alea kommt aus dem Griechischen und ist eine Variante von Eulalia. In Anlehnung an das Wort „eulalos“, welches mit „wortgewandt“ übersetzt wird, hat der Name die Bedeutung „die Redegewandte“. Alea ist außerdem die friesische Kurzform des althochdeutschen Namens Adelheid, welcher mit „die Edle“ interpretiert wird.

Wann hat Alea Namenstag?

Der Namenstag für Alea ist am 5. Februar, 12. Februar und am 10. Dezember.

Welche Eigenschaften werden mit dem Namen Alea verbunden?

Spitznamen & Kosenamen

Wortzusammensetzung

  • eulalos = wortgewandt, beredt (Griechisch)

Sprachen

Griechisch, Englisch, Friesisch

Themengebiete

Religion

Ähnliche Vornamen

Alea im Liedtitel oder Songtext

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Alea Aquarius
    (Figur aus der gleichnamigen Buchreihe)
  • Alea der Bescheidene
    (Musiker)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Alea! Heißt Du selber Alea oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Der Name ist echt schön, außerdem heißt meine beste Freundin so
Raven | am 12.07.2019 um 13:19 Uhr
Beitrag melden
Mein Tochter heist Alea
Ute | am 26.06.2019 um 19:31 Uhr
Beitrag melden
@Joah
Das kann ich nachvollziehen. Auch wenn ich nicht wirklich zustimmen kann. Ich denke, dass man vorsichtig sein sollte mit solchen absoluten Ausdrücken, wie sie oben in der Beschreibung verwendet werden. Vor allem, wenn sie, wie hier, dazu führen, dass ein Sachverhalt nicht richtig dargestellt wird.
Enna | am 14.11.2018 um 22:13 Uhr
Beitrag melden
@Enna:
Ich verstehe, was du meinst.
Unsinnig finde ich es trotzdem nicht, wenn die Namensforschung diese Herleitungen zwar nicht de jure, aber de facto ausschließt:-)
Joah | am 14.11.2018 um 10:43 Uhr
Beitrag melden
@Joah
Ich bin mir durchaus bewusst, dass es Wörter in mehreren Sprachen gibt, die man auf die selbe Weise schreibt und die doch nicht zusammenhängen...
Meine Absicht war es, darauf hinzuweisen, dass es unsinnig wäre zu behaupten dieser Name kann nichts mit alea/αλεα zu tun haben (wie es in der Namensbeschreibung oben passiert), weil es dafür keinen definitiven Beweis gibt. Wie du richtig gesagt hast, es ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht auszuschließen, man kann es also nicht als Tatsache sehen und als solche abtun (wie das jemand in der Beschreibung getan hat).
Enna | am 13.11.2018 um 21:47 Uhr
Beitrag melden
#357