Facebook Pixel

Baldur

Namensbild von Baldur auf vorname.com © iStock, Orbon Alija

Wortzusammensetzung

  • balthaz = mutig, kühn (Germanisch) bald = kühn, mutig (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • german. Frühlings- und Lichtgott
  • Der Mutige, der Kühne

Mehr zur Namensbedeutung

in der nordischen Mythologie ist Baldur der Gott des Lichts, der Sohn von Odin und Frigg sein Name geht wahrscheinlich auf germanisch 'balthaz' (mutig, kühn) zurück, einem Wort, das im heutigen Englisch als 'bold' erhalten ist

Namenstage

Herkunft

Altnordisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Germanische Mythologie

Spitznamen & Kosenamen

Baldur im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Baldur Hoenlinger
    (österreich. Schachmeister)
  • Baldur Ingimar Aðalsteinsson
    (isländ. Fussballspieler)
  • Baldur Preiml
    (österr. Skispringer)
  • Baldur Ragnarson
    (isländ. Schriftsteller)
  • Baldur Ragnarsson
    (isländischer Musiker)
  • Baldur von Schirach
    (Politiker der NSDAP)
Eltern Fotowelt
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Baldur! Heißt Du selber Baldur oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Ein wunderschöner Name. Ich würde meinen Sohn jederzeit so nennen. Wegen dem Klang, der Bedeutung und wegen der Sage sowie der Verbindung zu diesem Gott.
Jedoch gibt es ja auch die anders ausgesprochene Art: Balder. Welche ich auch auch schön find... ;)
Becks | am 15.02.2018 um 01:12 Uhr
Beitrag melden
Mein Sohn ist der Baldur. Und weil er so viel spuckt nennen wir ihn schwaldur . Ich war schon lange bevor es die demokratische Politik gab und aufgrund eines Mannes den Namen als solches zu diskreditieren ist ein geistiges Armutszeugnis
Odin | am 04.12.2017 um 14:38 Uhr
Beitrag melden
Der mir von meinen Eltern gegebene Rufvorname Baldur erfüllt mich mit Freude.
Baldur war bei " den Asen der Gott der Sonne, des reinen Lichtes, des Frühlings, des Guten und der Gerechtigkeit" (Wikipedia).
Baldur | am 25.07.2017 um 11:35 Uhr
Beitrag melden
Trotz höchst linker Einstellung haben wir unseren Sohn Baldur genannt .. wir hatten uns ein paar Namen zurecht gelegt .. Wussten jedoch nicht ob es ein Junge oder Mädchen wird und als er dann auf der Welt war .. Entschieden wir uns nach reifer Überlegung und insgesamt zehn Tagen für den Namen Baldur. Unsere Hebamme führte ein langes Gespräch mit uns und das half vor allem mir sehr. Denn man sollte sich schon gut überlegen ob man seinem Kind sofort solch eine Aufmerksamkeit, geschuldet durch den Vornamen, mitgeben sollte. Es macht ihn ja nicht zu etwas besonders Besonderem.. Aber es könnte die Gesellschaft so auffassen. Wie fühlt es sich an, wenn ständig die Leute kurz stutzen wenn man sich vorstellt .. Als ich mich aber dann aus vollem Herzen entschied, waren diese Bedenken Vergangenheit. Viele haben erstmal seltsam geschaut.. Oder gar nach dem warum gefragt. Aber wie sagten Einige so schön .. Wenn man sich den Namen auf der Zunge zergehen lässt und ihn ausspricht, so spürt man gleich wie warm herzlich rund und geerdet der Name Baldur ist und er gefällt eigentlich allen mittlerweile. Zudem passt dieser Name zum ganzen Wesen meines Sohnes. Das freut mich sehr und ich kann diesen wunderschönen Namen nur weiterempfehlen :-)
Baldurmama | am 02.08.2015 um 13:49 Uhr
Beitrag melden
Mein Mann heißt auch Baldur. Seine Mutter musste diesen Namen annehmen, da Baldur von Schirach an diesem Tag an die Macht kam.
Der erste Junge der an diesem Tag geboren wurde, musste diesen Namen annehmen. Das war am 13.03.1942 in Österreich.
Erika | am 05.07.2015 um 21:53 Uhr
Beitrag melden
#1243