Csenge

14 Aufrufe

Wortzusammensetzung

Bedeutung / Übersetzung

  • Glocke, Glöckchen

Mehr zur Namensbedeutung

ungarischer weiblicher Vorname

  • Der Name wird von ung. "csengö" (=Glocke oder Glöckchen) abgeleitet.

Namenstage

4. Februar

Herkunft

Unbekannt

Sprachen

Ungarisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Csenge im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Csenge hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?

Formen und Varianten

Noch keine Informationen hinterlegt

Ähnliche Vornamen

Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten

Bislang wurde noch keine bekannte Persönlichkeit für den Vornamen Csenge hinterlegt.
Kennst du einen prominenten Namensträger?

Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Csenge! Heißt Du selber Csenge oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Ich liebe meine Name ,nur nicht viele können es richtig aussprechen das nervt manchmal aber es ist lustig zuzuhören wie es alle probieren
Csenge | am 13.08.2017 um 16:47 Uhr
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Weil er einzigartig und anders ist. Egal wo ich hin komme werde ich gefragt von wo ich herkomme. In meiner Umgebung bin ich die einzige mit dem Namen Csenge. Und das finde ich toll den nicht jeder kann behaupten die einzige in ihrer Stadt zu sein die so einen schönen Namen hat.??
Csenge | am 01.02.2016 um 14:22 Uhr
Beitrag melden
Meine beste Freundin heisst so. Ich finde den Namen schön. Sie sagt Csengö (Vielleicht falsch geschrieben) heisst Glocke, deswegen heisst Csenge bstimmt so was wie Glöckchen... Süß!
Jula | am 06.03.2011 um 17:15 Uhr
Beitrag melden
Csenge ist ein uralter ungarischer Mädchenname der seinen Ursprung noch in der Zeit der Nomaden-Stammesgesellschaft hat. Es gibt im Osten von Ungarn mehrere Ortschaften um das Städtchen Csenger, die so ähnlich heißen, es handelt sich dabei um das alte Siedlungsgebiet eines der Stämme die den Namen offenbar häufig nutzten. Nach der Christianisierung des Landes nach dem Jahre 1000 wurde die Name von christlichen Vornamen allmählich verdrängt und ist fast in Vergessenheti geraten. Es ist ein Verdienst des Dichters Mihály Vörösmarty, dass es heute als gängiger Mädchenname galt. Die Bedeutung kann vom Wort "csengö", d.h. Glocke, Glöckchen abgeleitet werden.
Csenge | am 12.09.2010 um 00:28 Uhr
Beitrag melden
#2376