Falko

78 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • falko = der Falke (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • der wunderbare Falke

Mehr zur Namensbedeutung

  • Der Name Falko ist im englischen und deutschen Sprachraum als männlicher Vorname, sowie als Familienname verbreitet.
  • Die althochdeutsche Verbalhornung von "der Falke" ist eine relativ junge Deutung zur Namensherkunft. Im frühen Mittelalter, der Antike und vermutlich früher (für frühere Epochen fehlen Belege) war Falko der Name der fälischen Stammesfürsten.

Namenstage

20. Februar, 6. Juni

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Falko im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Falko hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?

Formen und Varianten

Noch keine Informationen hinterlegt

Ähnliche Vornamen

Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Falko! Heißt Du selber Falko oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Ich habe mich mal in einem lauten Club einem Amerikaner vorgestellt. Er verstand "Fuck off!" und antwortete "Fuck you too!" War ziemlich lustig.
Falko | am 27.11.2016 um 15:21 Uhr
Beitrag melden
Früher als Kleinkind konnte ich meinen Namen nicht richtig aussprechen (Lako) deswegen werde ich bis heute im familienkreis noch so genannt :-D. DEr erste Falko der mir im leben begegnete war, wie bei den meisten anderen auch, ein Hund. Das doofe an dem Namen ist das er echt selten ist und wenn man mal Mist gebaut hat und der Name Falko fiel jeder sofort wusste wer es war^^. Im großen und ganzen bin ich echt stolz darauf einen althochdeutschen Namen zu haben. Besser als Thorben, Maximilian oder Kevin. Meine Freunde nennen mich auch Falkone oder Flanko :-D
Grüße aus Dortmund an alle Falkos
Falko | am 04.12.2015 um 13:07 Uhr
Beitrag melden
So viele Falkos, die ihren Namen toll finden, können sich nicht irren! Ich gehöre schließlich auch dazu und irre mich auch nie, naja fast nie. Ich entstamme noch der Generation, die auf den Namen getauft wurden, bevor der Sänger Falco berühmt wurde. Meine Eltern standen ohnehin nicht im Verdacht, dessen Fans zu sein. Ich finde den Namen toll, weil ich nur alle paar Jahre mal einem Namenskollegen über den Weg laufe. Da hat man gleich ein Thema. Beliebte Spitznamen, die ich zu hören bekommen habe: Falkohol, der Kommissar, Amadeus Amadeus, Velcro (engl. für Klettverschluss), Falke. Häufigste Verwechslung: Volker
Falko | am 26.03.2015 um 12:26 Uhr
Beitrag melden
Ich habe 2 Vornamen Christian Falko. Damals, in der ersten Klasse gab es 4 Christians in meiner Klasse. Da ich nicht Christian3 genannt werden wollte, habe ich gesagt, ich heiße ab jetzt Falko. Alle haben das angenommen, nur meine Großmutter kam da nicht hinter :)
Seit dem ist das mein Rufname. Sogar im Perso war das mal markiert (jetzt nicht mehr).
Falko | am 09.01.2015 um 11:13 Uhr
Beitrag melden
Falko ist nicht so häufig wie z.B. Michael. Das macht den Namen interessant und nicht "Scheisse". Freut euch über diesen interessanten Namen. Es gibt genug Dummschwätzer.
Falko | am 21.09.2014 um 17:24 Uhr
Beitrag melden
#3599