Hippokrates

Namensbild von Hippokrates auf vorname.com © iStock, tatyana_tomsickova

Wortzusammensetzung

  • hippos = das Pferd (Altgriechisch); kratos = die Kraft (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Pferdestärke

Mehr zur Namensbedeutung

bekannt durch Hippokrates, einem grieschischen Arzt, der als 'Vater der Medizin' gilt (5. Jh. v.Chr.)

Namenstage

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Griechisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Hippokrates im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Hippokrates! Heißt Du selber Hippokrates oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Dein Kommentar: Noch mal zum Kosenamen und der Frage:

,,Bislang wurde noch
keine Spitznamen
für Hippokrates
hinterlegt. Ist dir
ein Kosename
bekannt?"

Wie sollte der Spitzname von Hippokrates aussehen?
Eine Abkürzung vieleicht wie: PS oder Hippo dh Pferd, nee da wird der Arme nur gemoppt ?

Andererseits könnte man ja denn vollen Namen Hippokrates als Spitznamen verwenden, für Pferdeflüsterer, denn dazu gehört ein wenig geistige Pferdestärke dazu und Willenskraft, Geduld etc, womit wir wieder den antiken Arzt aus Kos, aus Griechenland würdigen und erwähnen könnten, als Beispiel gesehen fällt mir Tamme Hanke ein, der XXL-Ostfriese, de Knokenbreker in dem im Geiste ein Hippokrates lebte, der wie Paracelsius nach den Ursachen forschte, Tamme sagte er, er scannte die Pferde mit seiner Hand nach den Muskeln ab und war ein guter Heiler und obwohl er kein Arzt, konnte er sehr viel, auch er war sehr mobil, Hippokrates auch, der mußte seines Heilberufes viel reisen und bestimmt soviel Patientenandrang gehabt haben, alle kamen zu Ihn(Er) und er ging zu Ihnen(Leute) ubd es hat sich bei den Gelehrten und Fürsten und allen Volk rumgesprochen das Hippokrates heilen konnte und wer heilen kann hat recht, zuerst wird er es auf seine Insel Kos praktiziert haben und dann kam mit andern Gelehrten zusammen und konnte mit ihnen diskutieren, denn man fachsimpelt, muß man Beweise liefern und das wußte Hippokrates und seine Familie auch und das hat der Arzt wiederum mit eine pferdestarken Überzeugung getan, das wußte nicht nur der griechisch sprechende Raum, es muß sich bis über die Levante zu den andern Völker, nur schade das man Hippokrates nicht mehr alle Bücher hat, auch wenn es damals nur Schriftrollen waren, gibt es leider nur die römische Abschrift laut Wikipedia, wo blieb das Original, durch Kriege vernichtet, es gabs auch Anhänger anderer Lehren, die dem Hippokrates nicht wohl gesonnen waren, Gelehrtenstreit vieleicht? Man weiß auch nicht ob Hippokrates, Nachfahren hatte, aber keine aus seinen Geschlecht vor Hippokrates hat seine Lehren als Arzt so öffentlich gemacht wie er, vieleicht waren die Heilkünste und Heillehren vorher geheim und Hippokrates hat es gewagt sie zu veröffentlichen und früher bliebe die Heillehre nur im Familieclan bei dem Geschlecht/Sippe der Askliopeden ???

MfG

Euer

Ralf-Dieter
Ralf-Dieter | am 14.12.2016 um 03:03 Uhr
Beitrag melden
Ist es eigentlich überliefert warum Hippokrates von Kos, demnach Pferdestärke /-kraft dem Name nach, Hippokrates hieß was hat der altgriechische Arzt mit Pferden zu tun, war er kräftig wie ein Pferd und ist das sein Titel als Begriff,derArzt Pferdestark genannt worde? Denn man gab, im alten Griechenland, keine Namen ohne ein Bezug dazu !!??
Oder worde der Name Pferdekraft/Hippokrates gewählt, weil er seine Lehre gut verteidigen konnte und überzeugen konnte, schon deshalb aus psychologischer und rhetorischer Sicht, wäre der Name gut, von den Gelehrten gewählt worden, vieleicht war seine Pferdestärke auch von seinen Eltern erwähnt worden, weil er gut heilen konnte oder weil er als Kind sehr stark war, beim Kräfte messen, das zählte in der Antike viel, nach dem Hippokratischen Eid, geht die Heilkunst nach deren Ahnenbiographie auf ein Vorfahr Asklepios und auf ein Apollo zurück der als Gründervater gesehen worde, beide Heiler worden von den Helenen zu Götter erklärt und verehrt, während Apollo ein Allrounder sein mußte, ein Tausendsassa entsprechend!!?? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, da schon geklärt worde, das es kein Namenstag für Hippokrates gibt, könnte sich daraus erklären, das der Hippokratische Eid heidnischen Ursprung war und es keinen kirchlichen heilig gesprochenen Mann gab der Hippokrates hieß, war es vieleicht tabu ein Namenstag daraus zu machen und vieleicht aus Respekt vor dem Arztberuf, dafür gibts das Asklepioszeichen für Mediziner und Apotheker, das Schlangensymbol, wobei auch das Moseswunder, von der ,,-am Pfahl gebundene Schlange'' als symbolisches Zeichen Pate stand !!?? Wobei damit Moses sagen wollte: Gott hat die Schlange besiegt, habt vertrauen das Böse wird besiegt und wenn, ihr Vertrauen habt seid ihr gerettet" - und da die Schlange in der Antike als LISTIG und BÖSE und GEFÄHRLICH galt, war es bei Asklepios ähnlich, ist das ein Zufall? Ich glaube nicht, es gab von Kanaan und Kleinasien kulturellen Austausch jedenfalls wäre es möglich gewesen, und ein Mediziner worde auch verglichen, wenn er eine schwere Krankheit besiegt hat, mit jemand verglichen der eine Schlange besiegt, wobei auch Aberglaube eine Rolle spielte im Fall von Apostel Paulus in Malta, wo er die Schlange ins Feuer warf und sie tot blieb, worauf die damaligen Insel-Malteser sich taufen, auch dort war die Angst vor Schlangen allgegenwärtig gewesen, was auch ein Ur-Instinkt des Menschen als vorsicht vor Schlangen mit einspielt, das Schlangen töten war nicht das Problem, die Angst vor der Schlange war maßgebender!!

MfG

Euer

Ralf-Dieter

Paracelsius sagte mal:

,,Ihr sollt nicht die Symptome bekämpfen, sondern die Ursache erkennen!"
Ralf-Dieter | am 14.12.2016 um 00:13 Uhr
Beitrag melden
Ein seltener Vorname der mir gefällt, passt auch zur Tatsache, dass ich Arzt bin. Einen Namenstag gibt es leider nicht. Ist auch in Griechenland ziemlich selten. Also keine Verwechslungsgefahr, braucht man kaum seinen Nachnamen.
Hippokrates | am 20.11.2009 um 10:36 Uhr
Beitrag melden
# 4803